Happy New Year - Neues Jahr, Neues Glück - 2011 - FILMREPORTER.de
Happy New Year - Neues Jahr, Neues GlückInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© Warner Bros.

Film: Happy New Year - Neues Jahr, Neues Glück

Medium: Kauf-DVD
OriginaltitelNew Year's Eve
GenreKomödie, Romanze
Land & Jahr USA 2011
Verkaufsstart    10.04.2012 (Warner Home Video)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 113 min.
RegieGarry Marshall
DarstellerMichelle Pfeiffer, Zac Efron, Robert De Niro, Michael Mandell, Halle Berry, Alyssa Milano
Homepage http://newyearsevemovie.warnerbros.com
http://www.HappyNewYear-derFilm.de
Links IMDB

DVD Extras

AUDIOKOMMENTAR VON REGISSEUR GARRY MARSHALL • VERPATZTE SZENEN

Inhalt

In "Happy New Year" wird die vielleicht wichtigste Rolle von Hilary Swank gespielt. Als Vizepräsidentin der Times Square Alliance ist sie dafür verantwortlich, dass während der Silvester-Zeremonie auf dem New Yorker Times Square alles glatt läuft. Superstar Jensen (Jon Bon Jovi) soll auf der Party das neue Jahr mit einem Auftritt einläuten. Dabei überlegt der Sänger, wie er seine Ex-Freundin Laura (Katherine Heigl) zurückgewinnen kann. Derweil wird seine Ko-Sängerin Elise (Lea Michele) sowie Zyniker Randy (Ashton Kutcher) aufgehalten.

Robert De Niro spielt den Fotoreporter Stan, der durch eine Krankheit ans Bett gefesselt ist. Die einzige, die der Verbitterte noch zu sich lässt, ist seine Krankenschwester Aimee (Halle Berry). Ingrid (Michelle Pfeiffer) wiederum ist dem Tod nur knapp entgangen. Das bringt sie dazu, endlich viele Pläne zu realisieren, die sie schon immer machen wollte. Dabei steht ihr der junge Fahrradkurier Paul (Zac Efron) zur Seite. Zudem liefern sich zwei Ehepaare (Jessica Biel und Seth Meyers sowie Sarah Paulson und Til Schweiger) einen Wettstreit, wer das erste Kind des Jahres bekommt und damit 25.000 Dollar Preisgeld gewinnt. Währenddessen versucht Sam (Josh Duhamel) nach einem Autounfall verzweifelt, in die Stadt zu gelangen.

Kritik

Die Episoden von "Happy New Year" kreisen um die erste Liebe, Vergebung, Risikobereitschaft, Wiedergutmachung, Geburt und Tod. Regisseur Garry Marshall hat bereits mit "Pretty Woman", "Frankie und Johnny" und "Valentinstag" bewiesen, dass er emotionale Geschichten erzählen kann. Vor dem Hintergrund der letzten Nacht des Jahres lässt er seine Figuren Ereignisse durchleben, die vermutlich jeder nachvollziehen kann. Die verschiedenen Handlungsstränge laufen parallel ab. Manche überschneiden sich, so dass die Figuren aufeinandertreffen.

Marshall ist erklärter Silvester-Fan. Der Regisseur bezeichnet die Neujahrsnacht als "perfekte Gelegenheit, Bilanz zu ziehen, über die Fehler des vergangenen Jahres nachzudenken - und darüber, wie man sie in Zukunft vielleicht vermeiden kann." Für seinen Film versammelte Marshall zahlreiche Hollywoodstars vor der Kamera. Perfektionist Robert De Niro ließ sich extra Kontaktlinsen anfertigen, um seine Figur so realistisch wie möglich darstellen zu können. Er wollte, dass seine Augen der Rolle angemessen sind, wie er im Presseheft zum Film verrät. Ashton Kutcher soll sich laut Marshall die Rolle Randys ausgesucht haben, weil dieser nur in Innenaufnahmen zu sehen ist. So musste der Schauspieler nicht im kalten und winterlichen New York drehen.

Happy New Year - Neues Jahr, Neues Glück

Bewertung abgeben

Bewertung
(1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Im Shop

Happy New Year

DVD
Preis: EUR 4,97
Details

Galerie

In Garry Marshalls "Happy New Year" werden mehrere kleine Geschichten erzählt, die am Silvesterabend in New York spielen. Die Themen reichen von Liebe, Vergebung, Geburt bis... mehr
Happy New Year - Neues Jahr, Neues GlückInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de