Kurz gemeldet: Neuer James Bond kommt! | FILMREPORTER.de

Kurz gemeldet

Daniel Craig

© Danjaq, LLC, United Artists Corporation and Columbia Pictures Industries

Neuer James Bond kommt!

12. Jan 2011: Am 9. November 2012 soll der 23. "James Bond"-Film in die Kinos kommen, wie die Entertainmentzeitschrift Hollywood Reporter am 11. Januar 2011 meldet. Nachdem die Produktion auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt wurde (wir berichteten), legte das insolvente Studio MGM nun den Veröffentlichungstermin fest. Daniel Craig ("Unbeugsam - Defiance") wird zum dritten Mal als Agent 007 Jagd auf Verbrecher machen. Ende 2011 soll mit den Dreharbeiten begonnen werden.

Nachrichten kurz gefasst


Charlize Theron in Berlin
*** 25. Jul 2014 Charlize Theron und Sean Penn verlobt? Haben sich Charlize Theron und Sean Penn verlobt? Diese Frage stellte am gestrigen 24. Juli 2014 das Boulevardblatt E-Online, nachdem die 38-Jährige am selben Tag am Flughafen von Los Angeles mit einem Diamantring fotografiert wurde. Eine Stellungnahme zu dem Thema gibt es von dem Paar noch nicht. Theron und Penn haben Anfang dieses Jahres ihre Beziehung bekanntgegeben. Die Oscar-Preisträgerin stand noch nie vor dem Traualtar, der zweifache Oscar-Gewinner Penn war bereits zweimal verheiratet, mit Madonna (1985-1989) und Robin Wright (1996 - 2010).


Zauberhafte Uma Thurman
*** 25. Jul 2014 Uma Thurman in "Adam Jones" dabei Uma Thurman ("Kill Bill") wird an der Seite von Bradley Cooper und Sienna Miller in "Adam Jones" mitspielen. Die Komödie handelt von einem anstrebenden Koch (Cooper), der ein Restaurant eröffnen und dafür nur die besten Mitarbeiter engagieren will. Sein Ziel ist es, den dritten Michelin-Stern zu bekommen. Für welche Rolle Thurman engagiert wurde, steht noch nicht fest. Auf der Besetzungsliste des Films, der ursprünglich den Titel "Chef" hatte, befinden sich außerdem Daniel Brühl, Emma Thompson und Omar Sy. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 24. Juli 2014 berichtet, haben die Dreharbeiten unter der Regie von John Wells ("Im August in Osage County") bereits begonnen. Sie finden unter anderem in New Orleans und London statt.


*** 24. Jul 2014 Dora Bryan mit 91 Jahren gestorben Dora Bryan ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Wie das britische Nachrichtenmagazin The Argus am heutigen 24. Juli 2014 unter Berufung auf ihre Familie berichtet, starb die britische Schauspielerin am gestrigen Mittwoch in einem Krankenhaus im englischen Hove. Bryan beginnt ihre Schauspielkarriere in den 1940er Jahren. Zu ihren bekanntesten Kinofilmen gehören unter anderem "Kleines Herz in Not" von Carol Reed, "Die blaue Lampe" und Tony Richardsons Drama "Bitterer Honig", in dem sie die mit dem BAFTA-Award ausgezeichnete Rolle einer alkoholkranken Mutter verkörpert. Auf der Bühne spielt Bryan unter anderem in den Inszenierungen von William Shakespeare ("Die lustigen Weiber von Windsor") und Harold Pinter ("Die Geburtstagsfeier") mit. In der letzten Phase ihrer Karriere ist Bryan überwiegend im Fernsehen zu sehen, unter anderem spielt sie in der Serie "Last of the Summer Wine" mit.

Rooney Mara in Berlin ("Side Effects - Tödliche Nebenwirkungen")
*** 24. Jul 2014 Rooney Mara schreibt geheimes Tagebuch Rooney Mara ("Verblendung", "Side Effects - Tödliche Nebenwirkungen") hat für die Hauptrolle in Jim Sheridans "The Secret Scripture" unterzeichnet. Das auf dem gleichnamigen Roman von Sebastian Barry beruhende Drama handelt von einer 100 Jahre alten Frau namens Roseanne, die in einer psychiatrischen Klinik ihr Leben in einem Tagebuch nacherzählt. Wie das Filmmagazin Deadline am gestrigen 23. Juli 2014 berichtet, schlüpft Mara in die Rolle der jungen Roseanne, die ihre traumatischen Kindheitserinnerungen mit Hilfe eines katholischen Priesters übersteht. Für den Part war ursprünglich Jessica Chastain ("Zero Dark Thirty") vorgesehen. Die alte Roseanne verkörpert Vanessa Redgrave ("Briefe an Julia"). Die Dreharbeiten finden ab September dieses Jahres in Irland statt.


Idris Elba in "Luther"
*** 22. Jul 2014 Idris Elba unterrichtet König Artus "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit"-Darsteller Idris Elba ist im Gespräch, in "King Arthur" mitzuspielen. Regie bei dem Fantasy-Spektakel, das einen neuen Blick auf die Artussage wirft, führt Guy Ritchie ("Sherlock Holmes"). Das Drehbuch stammt von Joby Harold. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 21. Juli 2014 berichtet, soll Elba in die Rolle Bediveres schlüpfen. Dabei handelt es sich um die rechte Hand von Artus' Vater, der Artus in die Kunst des Krieges einführt. Die Titelrolle ist noch nicht besetzt worden. Das Projekt würde die nächste Zusammenarbeit zwischen Elba und Ritchie nach "Rock'N'Rollaa" markieren.


Der Patriot
*** 22. Jul 2014 Skye McCole Bartusiak: Todesursache epileptischer Anfall? Die Todesursache der im Schlaf gestorbenen Schauspielerin Skye McCole Bartusiak ist zwar noch nicht offiziell bestätigt, die Mutter der Verstorbenen vermutet jedoch, dass sie infolge eines epileptischen Anfalls gestorben ist. 'Wir glauben, dass sie einen Anfall hatte und erstickt ist und keiner war da', sagte Helen McCole Bartusiak am 20. Juli 2014 im Interview mit dem US-Nachrichtensender CNN. Ihre Tochter hätte schon als Baby unter epileptischen Anfällen gelitten. Diese seien zwar vor einigen Jahren verschwunden, vor etwa einer Woche allerdings zurückgekommen. Die 21-jährige Skye McCole Bartusiak wurde am Wochenende von ihrem Freund leblos im Bett gefunden. Sowohl ihre Mutter, als auch die später eingetroffenen Ärzte versuchten vergeblich, sie wiederzubeleben. Bartusiak wurde durch ihre Rolle im Drama "Der Patriot" bekannt. Darin spielt sie die Tochter von Mel Gibson.


Tombstone
*** 21. Jul 2014 Drehbuchautor und Produzent John Fasano tot Der Drehbuchautor, Regisseur und Produzent John Fasano ist tot. Wie das Filmmagazin Deadline am gestrigen 20. Juli 2014 unter Berufung auf seinen Anwalt berichtet, ist er Samstagnacht im Schlaf gestorben. Als Drehbuchautor hat Fasano unter anderem den mit vier Emmys nominierten Fernsehfilm "Der Glöckner von Notre-Dame" verantwortet. Als Regisseur ist er unter anderem bei der TV-Serie "Kamen Rider: Dragon Knight" beteiligt. Beim Western "Tombstone" Kurt Russell und Val Kilmer fungiert er als ausführender Prouzent.


Regisseur Detlev Buck am Set von "Bibi & Tina - Der Film"
*** 21. Jul 2014 Detlev Buck dreht "Bibi & Tina"-Fortsetzung in Berlin Am vergangenen Montag, den 14. Juli 2014 haben in Berlin die Dreharbeiten zu "Bibi & Tina: - Voll verhext" begonnen. Regie führt erneut Detlev Buck ("Die Vermessung der Welt 3D"). Die Hauptrollen spielen Lina Larissa Strahl (Bibi) und Lisa-Marie Koroll (Tina). Mit von der Partie sind zudem Winnie Böwe, Michael Maertens und Mavie Hörbiger. Diesmal werden die Titelheldinnen mit einem Einbruch auf Schloss Falkenstein konfrontiert. Außerdem müssen die beiden Freundinnen die Werbetrommel für den Martinshof rühren, der von Touristen immer weniger frequentiert wird. Und: Bibi verliebt sich zum ersten Mal - und zwar in einen Jungen, dessen Vater ein dunkles Geheimnis hütet. Die Komödie, die wieder mit Gesangs- und Tanzeinlagen gespickt sein wird, kommt am 25. Dezember 2014 in die deutschen und Schweizer Kinos.


Dietmar SChönherr in "Raumpatrouille Orion"
*** 18. Jul 2014 Dietmar Schönherr gestorben Dietmar Schönherr ist tot. Der Moderator und Schauspieler ist in der Nacht zum heutigen Freitag im Alter von 88 Jahren auf Ibiza gestorben. Dies berichtet seine Hilfsorganisation Pan y Arte am heutigen 18. Juli 2014 unter Berufung auf den behandelnden Arzt. Am 17. Mai 1926 in Innsbruck geboren, spielt Schönherr in über 150 Film- und Fernsehrollen mit, unter anderem in "Der liebe Augustin", "Schachnovelle", "Bin ich schön?" und der Science-Fiction-Serie "Raumpatrouille - Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion". Als Moderator schreibt er mit der Quiz-Sendung "Wünsch dir was" Fernsehgeschichte. Schönherr ist 46 Jahre mit der dänischen Sängerin, Schauspielerin, Fernsehmoderatorin und Schriftstellerin Vivi Bach verheiratet, die im April 2013 stirbt. Seine letzten Lebensjahre verbringt er auf Ibiza.


Ryan Phillippe in "Der Mandant"
*** 18. Jul 2014 Ryan Phillippes Regiedebüt bald im Kino Entertainment One Films hat sich die Rechte für den Verleih von Ryan Phillippes Regiedebüt "Catch Hell" in den US- und kanadischen Kinos gesichert. Wie das Filmmagazin Deadline am gestrigen 17. Juli 2014 berichtet, erscheint der Psychothriller im Herbst dieses Jahres in den nordamerikanischen Kinos. Phillippe spielt in dem Film auch die Hauptrolle. Er verkörpert einen Hollywood-Schauspieler, der von zwei Männern entführt wird. Gefesselt in einer heruntergekommenen Hütte, findet er bald die wahren Motive seiner Entführer heraus.


Jennifer Aniston hat durch Scheidung "so viel gelernt"
*** 18. Jul 2014 Jennifer Aniston schwärmt von Justin Theroux "Friends"-Darstellerin Jennifer Aniston ist von ihrem Verlobten Justin Theroux regelrecht begeistert. Um den Schauspieler und Regisseur zu beschrieben, hält sich die Schauspielerin mit Lobeshymnen nicht zurück. 'Ich finde ihn so schön', wird die 45-Jährige vom Entertainment-Magazin ET-Online am gestrigen 17. Juli 2014 zitiert. Seine Augen würden sie jeden Tag aufs Neue umhauen und: Theroux sei 'ein verlorener Diamant im Sand, er war immer da und hat gefunkelt und wird jetzt einfach in einem anderen Licht gezeigt.' Wenn das keine Poesie ist.


Bryan Cranston in "Breaking Bad"
*** 17. Jul 2014 US-Präsident Bryan Cranston "Breaking Bad"-Darsteller und mehrfacher Emmy-Gewinner Bryan Cranston soll in einem Fernsehfilm den ehemaligen US-Präsidenten Lyndon B. Johnson verkörpern. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel unter Berufung auf US-Medien. Das Biopic basiert auf dem Theaterstück "All the Way", in dem Cranston ebenfalls die Hauptrolle spielt und dafür dieses Jahr mit dem begehrten Tony-Award ausgezeichnet wurde. Das Bühnenstück konzentriert sich auf die frühe Phase der Präsidentschaft, als Johnson das Amt nach der Ermordung John F. Kennedys im Jahr 1963 übernahm. Der Sendetermin beim Kabelsender HBO ist noch nicht bekannt.


Die Beatles John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr in "A Hard Day's Night"
*** 17. Jul 2014 Beatles-Doku von Ron Howard "Rush - Alles für den Sieg"-Regisseur Ron Howard dreht eine Dokumentation über die britische Musikband The Beatles. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 16. Juli 2014 berichtet, wird sich der Film auf die Live-Auftritte der Band konzentrieren - angefangen mit ihren frühen Gigs in Liverpool und Hamburg bis hin zu ihrem Auftritt im Candlestick Park in San Francisco. Den Machern sollen bisher unveröffentlichte Filmaufnahmen zugrunde liegen. Die Produzenten Nigel Sinclair und Brian Grazer produzieren das Projek in Zusammenarbeit mit den ehemaligen Beatles-Mitgliedern Paul McCartney und Ringo Starr sowie mit Yoko Ono und Olivia Harrison, den früheren Lebensgefährtinnen der verstorbenen John Lennon und George Harrison. Die noch unbetielte Dokumentation soll Ende 2015 in die Kinos kommen.


David Fincher am Set zu "Verblendung"
*** 17. Jul 2014 David Fincher eröffnet New York Film Festival David Finchers "Gone Girl - Das perfekte Opfer" wird das diesjährige New York Film Festival eröffnen. Basierend auf dem gleichnamigen Roman von Gillian Flynn, handelt de Thriller von einem Mann, dessen Frau spurlos verschwindet. Bald gerät er in Verdacht, seine Lebensgefährtin umgebracht zu haben. Die Hauptrollen spielen Ben Affleck und Rosamund Pike. Fincher hatte das Festival bereits 2010 mit dem Biopic "The Social Network" eröffnet. Das 52. New York Film Festival findet vom 26. September bis 12. Oktober 2014 statt.


Chloe Moretz beim Photocall zu "Kick-Ass" in Berlin
*** 16. Jul 2014 Chloe Moretz in Bambusstaude entdeckt Chloe Moretz ist für eine Sprechrolle in der englischsprachigen Fassung von "Die Legende von Prinzessin Kaguya" besetzt worden. Wie das Entertainment-Magazin Entertainment Weekly am gestrigen 15. Juli 2014 berichtet, spricht die "Kick-Ass"-Darstellerin im Zeichentrickfilm von Isao Takahata die Titelrolle. Mit von der Partie sind auch James Caan, Mary Steenburgen, Lucy Liu und James Marsden. "Die Legende von Prinzessin Kaguya" beruht auf der alten japanischen Erzählung "Taketori Monogatari" (deutsch: "Die Geschichte vom Bambussammler"). Die Geschichte handelt von einem Mann, der in einer Bambusstaude ein Baby findet. Das Kind wächst zu einer schönen Frau heran, die ein Geheimnis umgibt.


Seth MacFarlane am Set von "Ted"
*** 16. Jul 2014 Klage gegen Seth MacFarlane Seth MacFarlane und die Produktionsfirma Universal Pictures sind wegen Verletzung des Urheberrechts angeklagt worden. Dies berichtet das Filmmagazin Variery am gestrigen 15. Juli 2014. Offenbar beruht die Idee zur Titelfigur ihrer Komödie "Ted" auf fremdem geistigem Eigentum. Kläger ist die Produktionsfirma Bengal Mangle Productions, von deren Internet-Serien "Charlie The Abusive Teddy" sowie "Acting School Academy" MacFarlane und Co. abgekupfert haben sollen. In der Klage heißt es, dass Ted und Charlie ähnliche Charaktere seien, ähnliche Stimmen und Sprechweisen hätten und sich ähnlich verhielten. Wie Ted habe auch Charlie hat eine Vorliebe fürs Trinken, Rauchen und Prostituierte. Bislang haben sich MacFarlane und Universal Pictures nicht zu den Vorwürfen geäußert.


Kaley Cuoco
*** 15. Jul 2014 Kaley Cuoco in "Burning Bodhi" Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 14. Juli 2014 berichtet, ist Kaley Cuoco ("The Big Bang Theory") für "Burning Bodhi" engagiert worden. Bei dem Independent-Drama handelt es sich um das Regiedebüt von Matthew McDuffie, der auch das Drehbuch dazu verfasst hat. Im Zentrum der Geschichte steht ein junger Mann, dessen Schulfreund Bodhi an einer Krankheit stirbt. Zusätzlich zur Trauer über den Verlust muss er mit vergangenen und gegenwärtigen familiären Problemen fertig werden. Die Hauptrolle des jungen Mannes spielt Landon Liboiron ("Terra Nova"). Welchen Part Cuoco übernommen hat, geht aus dem Bericht von Hollywood Reporter nicht hervor. Die Dreharbeiten beginnen diese Woche in Albuquerque, im US-Bundesstaat New Mexico.


Martin Scorsese am Set von "Hugo Cabret"
*** 15. Jul 2014 Martin Scorseses "Silence" bald im Kino Das Filmstudio Paramount Pictures ist im Gespräch, die US-Verleihrechte von Martin Scorseses "Silence" zu erwerben. Voraussichtlich wird das Drama dann im November 2015 in die US-Kinos kommen. Dies berichtet das Filmmagazin Deadline am gestrigen 14. Juni 2014. "Silence" basiert auf einem Roman des japanischen Schriftstellers Shusako Endo. Im Zentrum des im 17. Jahrhundert angesiedelten Dramas stehen zwei Jesuiten, die in Japan das Christentum verbreiten wollen. Die tragenden Rollen spielen Andrew Garfield, Ken Watanabe, Liam Neeson und Adam Driver. Die Dreharbeiten finden in Taiwan statt.


Katherine Heigl in "Die nackte Wahrheit"
*** 14. Jul 2014 Katherine Heigl wehrt sich gegen ihren Ruf Katherine Heigl möchte ihr Image aufpolieren. Die als schwierig geltende Schauspielerin wehrt sich auf der gestrigen Pressekonferenz zur Serie "State of Affairs" gegen ihre Ruf als Zicke: 'Ich sehe mich ganz sicher nicht als schwierig', wird die 35-Jährige vom Boulevardblatt People am gestrigen Sonntag zitiert. 'Wenn ich jemanden enttäuscht haben sollte, dann war das keine Absicht.' Heigl hat ihren Durchbruch mit der Ärzteserie "Grey's Anatomy". Nach einigen Kinofilmen kehrt sie mit der Hauptrolle in der NBC-Serie "State of Affairs" ins Fernsehen zurück.


*** 14. Jul 2014 David Legeno tot im Death Valey gefunden Der ehemalige Mixed-Martial-Arts-Kämpfer und "Harry Potter"-Darsteller David Legeno ist tot. Wie das Filmmagazin Variety am 11. Juli 2014 meldet, wurde seine Leiche am vergangenen Sonntag, den 7. Juli 2014 von zwei Wanderern im US-Nationalpark Death Valley gefunden. Laut Gerichtsmediziner im kalifornischen Bishop ist der britische Schauspieler an Hitzeschlag gestorben. Allem Anschein hatte Legeno eine Wanderung unternommen, als er den Wetterbedingungen zum Opfer fiel. Er wurde 50 Jahre alt. Legeno ist in drei der acht "Harry Potter"-Filmen als Werwolfs Fenrir Greyback zu sehen. Darüber hinaus spielt er in "Snatch - Schweine und Diamanten" und "Batman Begins" mit. Vor der Schauspielerei betätigt er sich als Wrestler, Boxer und Mixed-Martial-Arts-Kämpfer. ***

Zum Thema

Unbeugsam - Defiance

Drama USA 2008
Daniel Craig kämpft als Widerstandskämpfer Bielski in den Wäldern Osteuropas gegen die Nazis. Dabei rettet er mit... weiter

Daniel Craig

Darsteller, Produzent, Musik
Der blonde Brite absolvierte seine Ausbildung wie die Kollegen Ewan McGregor und <persons|2752|Joseph... weiter

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Christoph Maria Herbst steht Rede und Antwort

Filmnews

Herbst bald im Kino

In Köln sind die Dreharbeiten zu "Die Kleinen und die Bösen" beendet worden. In der Komödie von Markus Sehr spielen Christoph Maria Herbst und Peter Kurth mit. weiter


Fatih Akin

Löwenjäger Fatih Akin

Fatih Akin stellt sein Drama "The Cut" im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Venedig vor. Es ist der Abschluss der so genannten "Liebe, Tod und Teufel"-Trilogie. weiter


Elyas M'Barek in "Fack ju Göhte"

DVD-König Elyas M'Barek

Alle Deutschen schauen "Fack ju Göhte". Die Komödie mit Elyas M'Barek und Karoline Herfurth ist auch in der 29. Kalenderwoche Platz eins in den DVD-Verkaufs- und -Verleihcharts. weiter

Jessica Alba in "Der Love Guru"

Starnews

Jessica Albas Rezept

Jessica Alba kennt das Geheimnis eines glücklichen Familienlebens. Dazu braucht es ab nichts weiter als einen geselligen Frauenabend, an dem man über den Ehemann lästern kann. weiter


Detektiv Rockford - Anruf genügt - Die Filme - Teil 2

James Garner ist tot

James Garner ist tot. Der "Detektiv Rockford"-Darsteller ist am vergangenen Samstag in seinem Haus in Los Angeles gestorben. Er wurde 86 Jahre alt. weiter


Elaine Stritch verstorben

Elaine Stritch ist tot. Die US-Schauspielerin starb gestern mit 89 Jahren in ihrem Haus in Birmingham, Michigan. Stritch war sowohl auf der Bühne als auch vor der Kamera tätig. weiter

erweitert
© 2014 Filmreporter.de