Kurz gemeldet: "Luck" glücklos | FILMREPORTER.de

Kurz gemeldet

"Luck" glücklos

14. Mär 2012: Bereits zum dritten Mal starb ein Pferd bei Dreharbeiten zur Fernsehserie "Luck". Bis der Vorfall untersucht wurde, sollen keine Pferde mehr zum Einsatz kommen. Man werde vorerst mit anderen Szenen weitermachen, sagte der ausstrahlende Sender am heutigen Mittwoch, den 14. März 2012 im Entertainmentmagazin Hollywood Reporter. Die Tierschutzorganisation People for the Ethical Treatment of Animals (PETA) kritisiert die aus ihrer Sicht zu laschen Sicherheitsvorkehrungen am Set und fordert die Einstellung der Serie über Pferderennen.

Nachrichten kurz gefasst


Keira Knightley auf Promotour zu Stolz und Vorurteil
*** 28. Aug 2014 Keira Knightley oben ohne Keira Knightley ließ sich für das Interview Magazins oben ohne fotografieren. Die "Fluch der Karibik"-Darstellerin posierte für den 71-Jährigen Modefotografen Patrick Demarchelier für die Septemberausgabe der Zeitschrift. Dabei erlebte sie nach eigenen Aussagen das 'womöglich schnellste Fotoshooting' ihres Lebens. Die 29-Jährige verstieß mit den Aufnahmen nicht gegen ihre Einstellung zu Aktfotografien. Vor etwa zwei Jahren erklärte sie: 'Ich bin ziemlich streng, was das Entblößen bestimmter Körperpartien betrifft', wird Knightley vom Entertainment-Magazin Vipley heute zitiert. 'Mir ist es egal, ob ich meine Ti**en zeige, weil sie so klein sind. Die Leute interessiert das wirklich nicht so!' Knightley ist ab heute im Musikfilm "Can a Song Save Your Life?" in den deutschsprachigen Kinos zu sehen. Darin stellt die Schauspielerin auch ihr Gesangstalent unter Beweis.


Jackie Chan
*** 28. Aug 2014 Karriereende für Jackie Chans Sohn? Nachdem Jackie Chans Sohn Jaycee Chan kürzlich wegen Drogenvergehen verhaftet wurde, könnte er nicht nur zu einer empfindlichen Haftstrafe verurteilt werden. Dem 31-Jährigen droht auch das Ende seiner Schauspielkarriere. Nach der jüngsten Welle von Verhaftungen prominenter Persönlichkeiten in China, rüstet sich auch die Film- und Fernsehindustrie gegen ein ethisch fragwürdiges und gesetzloses Verhalten Filmschaffender. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am heutigen 28. August 2014 berichtet, haben 16 Film- und Fernsehunternehmen eine Erklärung unterzeichnet, in der sie sich verpflichten, keine Schauspieler zu engagieren, die mit Prostitution, Glücksspiel und Drogen in Berührung gekommen sind. Jaycee Chan war Mitte August wegen Rauchens von Marihuana und Drogenbesitzes verhaftet worden. Ihm droht eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren.


Robert Pattinson bei der Berliner Pressekonferenz zu "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht (Teil 2)"
*** 28. Aug 2014 Hat Robert Pattinson eine Neue? Ist Robert Pattinson in einer neuen Beziehung oder steht er kurz davor? Diese Fragen sind in den Medien aufgekommen, nachdem der "Twilight"-Darsteller gestern mit einer unbekannten jungen Frau in New York fotografiert wurde. Wie das Promiportal Celebuzz berichtet, waren die beiden auf dem Weg zu einem Restaurant, das sie gemeinsam mit Schauspielkollege Tom Sturridge und weiteren Freunden besuchten. Ob sich zwischen Pattinson und der mysteriösen Frau tatsächlich etwas abspielt, ist noch unbekannt. Der 28Jährige ist seit der Trennung von "Twilight"-Kollegin Kristen Stewart im vergangenen Herbst Single.


Regisseur Dominik Graf
*** 27. Aug 2014 "Die geliebten Schwestern": Dominik Graf im Oscar-Rennen Dominik Grafs "Die geliebten Schwestern" geht für Deutschland ins Rennen um den Oscar für den besten nicht englischsprachigen Film. Dies hat eine Fachjury von German Film heute entschieden. Das auf der diesjährigen Berlinale im Wettbewerb aufgeführte Drama setzte sich unter anderem gegen Edgar Reitz' "Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht" und Philip Grönings "Die Frau des Polizisten" durch. Grafs Freude über die Entscheidung ist riesig: 'Großartig! Ich freue mich sehr', so der Filmemacher in einer Pressemitteilung. 'Schiller goes to Hollywood!'. "Die geliebten Schwestern" erzählt von der Liebe des Dichters Friedrich Schiller zu zwei Schwestern. Unter allen nationalen Oscar-Einreichungen nominiert die Academy of Motion Picture Arts and Sciences am Ende fünf Filme, die ins Rennen um besten nicht englischsprachigen Film gehen. Die Oscar-Nominierungen werden am 15. Januar 2015 in Los Angeles bekannt gegeben. Die Verleihung findet am 22. Februar 2015 statt.


Steve Carell in "Get Smart"
*** 27. Aug 2014 Steve Carell ersetzt Zach Galifianakis Steve Carell ("Der unglaubliche Burt Wonderstone") ersetzt Zach Galifianakis im Biopic "Freeheld". Wie das Filmmagazin Deadline am gerigen 26. August 2014 berichtet, ist der "Hangover"-Darteller aus dem Projekt wegen Terminüberschneidungen ausgestiegen. Das auf der gleichnamigen Dokumentation von Cynthia Wade basierende Drama handelt von einem lesbischen Paar, das die Pensionsansprüche des einen Partners nach dessen Krebserkrankung auf den anderen übertragen lassen will. Die US-Behörden wollen diesem Anliegen nicht nachkommen. Die Hauptrollen verkörpern Julianne Moore ("Maps to the Stars") und Ellen Page ("Juno"). Carell schlüpft in die Rolle eines Anwalts. Regie führt Peter Sollett ("The Last Drop") nach einem Drehbuch von Ron Nyswanner.


Arnold Schwarzenegger in "The Last Stand"
*** 27. Aug 2014 Arnold Schwarzeneggers "Maggie" bald im Kino Das US-amerikanisch-kanadische Filmstudio Lionsgate hat die Verleih-Rechte von Arnold Schwarzeneggers "Maggie" erworben. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 26. August 2014 berichtet, bringt das Unternehmen den Endzeit-Horror-Thriller Anfang 2015 in die nordamerikanischen Kinos. Damit wird "Maggie" nicht, wie ursprünglich vorgesehen, seine Weltpremiere auf den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen von Toronto feiern. Dafür könnte der Film im Januar nächsten Jahres beim Independent-Filmfestival Sundance aufgeführt werden, wie Hollywood Reporter berichtet. "Maggie" handelt von einer jungen Frau (Abigail Breslin), die sich nach einer Virus-Infektion langsam in einen Zombie verwandelt. Schwarzenegger verkörpert ihren Vater, der ihr in der schwierigen Zeit zur Seite steht. Regie führte der Debütant Henry Hobson nach einem Drehbuch des ebenfalls debütierenden John Scott 3.


Ashton Kutcher in "Valentinstag"
*** 26. Aug 2014 "Two and a Half Men"-Darsteller Ashton Kutcher ist der Reichste Ashton Kutcher ist zum dritten mal in Folge der bestverdienende Schauspieler in den USA. Wie das Wirtschaftsmagazin Forbes berichtet, hat der 36-Jährige von Juni 2013 bis Juni 2014 rund 26 Millionen Dollar (etwa 20 Millionen Euro) verdient. Seine Haupteinkommensquelle ist die Fernsehserie "Two and a half Men", in der er seit Mai 2011 an der Seite von Jon Cryer und Angus T. Jones die Hauptrolle verkörpert. Cryer folgt seinem Kollegen auf Rang zwei der TV-Spitzenverdiener. Der 49-Jährige, der seit 2003 in der populären Sitcom mitspielt, teilt sich den Platz mit "Navy CIS"-Mime Mark Harmon. Beide verdienten im gleichen Zeitraum rund 19 Millionen US-Dollar (14 Millionen Euro). Auf dem dritten Platz folgt "How I Met Your Mother"-Darsteller Neil Patrick Harris mit 18 Millionen US-Dollar (13,6 Millionen Euro). Patrick Dempsey ("Grey's Anatomy") und "House of Cards"-Darsteller Kevin Spacey verdienten jeweils 16 Millionen US-Dollar (12,1 Millionen Euro).


Chris Hemsworth in München
*** 26. Aug 2014 Chris Hemsworth macht Urlaub "Thor"-Darsteller Chris Hemsworth und Charlie Day ("Kill The Boss") sind im Gespräch, an der Seite von Ed Helms ("Hangover") in der Komödie "Vacation" mitzuspielen. Dies berichtet das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 25. August 2014. Bei dem Projekt handelt es sich um das Remake einer Filmreihe aus den 1980er Jahre mit Chevy Chase und Beverly D'Angelo in den Hauptrollen ("Die schrillen Vier auf Achse", "Hilfe, die Amis kommen!"). "Vacation" konzentriert sich auf den Sohn (Helms) des von Chase in den Vorlagen gespielten Charakters. Christina Applegate ("Eine schrecklich nette Familie") verkörpert seine Ehefrau. Die Handlug kreist um die Abenteuer einer Familie während des Urlaubs. Das Drehbuch zum Remake stammt von John Francis Daley und Jonathan M. Goldstein.


Hayden Panettiere auf der Premiere von "Die Eisprinzessin"
*** 26. Aug 2014 Hayden Panettiere und Klitschko erwarten ein Mädchen Im Juni dieses Jahres wurde die Nachricht bekannt, das Hayden Panettiere und ihr Verlobter Vladimir Klitschko Nachwuchs erwarten. Nun steht fest, dass die beiden ein Mädchen bekommen. Wie das Boulevardblatt People am gestrigen 25. August 2014 berichtet, lüftete Panettiere das Geheimnis gestern bei der Emmy-Verleihung in Los Angeles. Dabei hat sich die 25-Jährige mehr oder weniger verplappert: 'Ich kann es kaum erwarten, dass sie rauskommt', sagte die "Nashville"-Darstellerin am roten Teppich. Als die Reporterin nachhakte, führte sie aus: 'Ja, es ist ein Mädchen und ich muss noch einige Einkäufe tätigen.' Der Name des Mädchens bleibt weiterhin ein Geheimnis. Darüber müsse sie sich mit Wladimir noch 'einige Extragedanken' machen. In jedem Fall soll es einen Namen haben, der sowohl im Amerikanischen als auch im Ukrainischen passt. Panettiere und Klitschko gaben im Oktober letzten Jahres ihre Verlobung bekanntgegeben.


Bruno Ganz
*** 25. Aug 2014 Bruno Ganz dreht "Heidi" Am 19. August 2014 fiel im Kanton Graubünden die erste Klappe von "Heidi". Die tragenden Rollen in dem Heimatfilm nach den Romanen der Schweizer Autorin Johanna Spyri verkörpern Neuentdeckung Anuk Steffen sowie Katharina Schüttler ("Unsere Mütter, Unsere Väter") und Bruno Ganz ("Der Untergang - Hitler und das Ende des 3. Reichs"). Regie führt Alain Gsponer ("Das kleine Gespenst") nach einem Drehbuch von Petra Biondina Volpe ("Lovely Louise"). Die Dreharbeiten werden voraussichtlich bis Ende Oktober dieses Jahres dauern. Neben Graubünden sind München, Thüringen und Sachsen-Anhalt die nächsten Drehstationen. Kinostart ist Anfang 2016.


Scarlett Johansson ist "Lucy"
*** 25. Aug 2014 Deutsche Kinocharts: Alle lieben "Lucy" Luc Bessons "Lucy" verteidigt die Spitzenposition in den deutschen Kinocharts. Das philosophisches Actionspektakel mit Scarlett Johansson lockte weitere 285.000 Zuschauer in die Kinos und schraubt die Gesamt-Besucherzahl somit auf 930.000 hoch. An diesem Ergebnis konnte auch Sylvester Stallones "The Expendables 33" nichts ändern. Die Actionkomödie kommt trotz ihrer prominenten Besetzung (Stallone, Arnold Schwarzenegger, Mel Gibson, Harrison Ford) nur auf 255.000 Besucher und damit auf Platz zwei der Charts. Rang drei geht an die französische Komödie "Monsieur Claude und seine Töchter", die am fünften Wochenende noch einmal 235.000 Kinotickets verkauft. Rang vier geht an den Science-Fiction-Thriller "Planet der Affen - Revolution 3D" mit 135.000 Besuchern, die Top fünf beschließt der Animationsfilm "Drachenzähmen leicht gemacht 2 3D" mit 130.000 Ticketverkäufen.


Will sich den Herausforderungen stellen
*** 23. Aug 2014 Warten auf Kevin Costner Disney hat den US-Kinostart von "McFarland" um drei Monate verschoben. Wie das Filmmagazin Variety am gestrigen 22. August 2014 berichtet, startet das Sportdrama mit Kevin Costner nicht mehr am 21. November dieses Jahres, sondern am 20. Februar 2015. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Biopic handelt von einem High-School-Trainer (Costner), der eine Stelle in der Titelgebenden kaliforischen Stadt annimmt und hier eine Leichtathletik-Mannschaft gründet. Regie führte Niki Caro ("Whale Rider"). Costner ist 2014 in einem weiteren Sportdrama zu sehen. In "Draft Day" von Ivan Reitman ("Ghostbusters - Die Geisterjäger") verkörpert er einen Sportmanager der National Football League. Der Film startete am 11. April 2014 in den US-Kinos. Der Termin für die deutschsprachige Kinoauswertung steht noch nicht fest.


Auf der Pressekonferenz in Berlin: Tom Cruise
*** 23. Aug 2014 Tom Cruise hängt an der Wiener Staatsoper Seit vergangenen Mittwoch finden die Dreharbeiten zu "Mission: Impossible 5" in Wien statt. Wie das Nachrichtenmagazin Krone am gestrigen 22. August 2014 berichtet, ist das Filmteam um Tom Cruise und Simon Pegg seit dem an verschiedenen Orten der Donaumetropole aufgetaucht. Am gestrigen Freitag standen die Stuntproben für eine Actionszene auf dem Plan, die an der Wiener Staatsoper spielt. Dabei zeigte Cruise trotz seiner mittlerweile 52 Jahre wieder vollen Köpereinsatz. In einer Szene muss sich der Schauspieler gemeinsam mit Schauspielkollegin Rebecca Ferguson an den Außenwänden des Operngebäudes heruterseilen. Bei den Proben wurde Ferguson von einer Stuntfrau ersetzt. Wie immer, wenn eine Szene der Filmreihe gedreht wird, gab es auch dieses Mal etliche Schauslustige am Set. Als Cruise den Drehort verließ, wurde er von vielen Fans umkreist. Reundlich stellte sich der Menge und gab eine spontane Autogrammstunde. Neben der österreichischen Hauptstadt ist "Mission: Impossible 5" zudem in London angesiedelt. US-Kinostart des von Christopher McQuarrie inszenierten Actionspektakels ist der 25. Dezember 2015.


Jennifer Lopez
*** 22. Aug 2014 Jennifer Lopez mag es unkompliziert Die Beziehung zwischen Jennifer Lopez und Casper Smart scheiterte im Juni dieses Jahres. Seit dem genießt die Sängerin und Schauspielerin ihr Single-Leben in vollen Zügen. Während Medien über ein mögliches Liebescomeback der beiden spekulieren, hat sich die 45-Jährige mit der US-Moderatorin Chelsea Handler in der Sendung "Chelsea Lately" offen über ihr Dating-Leben unterhalten. Dabei mag sie es möglichst unkompliziert. 'Ich knüpfe ganz einfach Kontakte mit Menschen', verriet Lopez. 'Ich mache keine Pläne, es passiert einfach. Vielleicht brauche ich doch einen besseren Plan.' Ob diese Einstellung ihrem Ex gefällt? Der soll laut Medienberichten der Sängerin noch immer Liebeserklärungen machen. Ihre Beziehung scheiterte, nachdem Smart angeblich eine Affäre mit einem transsexuellen Model hatte.


Miley Cyrus (Premiere von: Hannah Montana & Miley Cyrus: Best Of Both Worlds Concert In Disney Digital 3D)
*** 22. Aug 2014 Miley Cyrus verboten in der Dominikanischen Republik Miley Cyrus darf nicht in der Dominikanischen Republik auftreten. Der Regierungsausschuss des Landes hat das für den 13. September 2013 geplante Konzert der Sängerin abgesagt. Der Grund: Cyrus verstoße gegen moralische Richtlinien. In einem vom Boulevardblatt Bild am heutigen 22. August zitierten Statement heißt es über die 21-Jährige: 'Sie unternimmt oft Dinge, die gegen Moral und Sitte verstoßen und die im dominikanischen Gesetz strafbar sind.' Cyrus hat in der Vergangenheit immer wieder entweder durch freizügige Live-Auftritte oder provokante Videos die Gemüter erhitzt. Zuletzt sorgte sie für Aufsehen, als sie in Chicago mit einem Kunststoff-Penis auftrat.


Angelina Jolie
*** 22. Aug 2014 Angelina Jolies "Maleficent" in Japan auf Rekordkurs Angelina Jolie befindet sich mit "Maleficent - Die dunkle Fee 3D" in Japan weiterhin auf Erfolgsspur. Wie das Filmmagazin Variety am gestrigen 21. August 2014 berichtet, hat das Fantasy-Spektakel dort in der siebten Woche die Sechs-Milliarden-Yen-Grenze (umgerechnet knapp 44 Millionen Euro) überschritten. Es ist der erste ausländische Film, dem dies in den letzten drei Jahren gelungen ist. Zuletzt überquerte "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - 2 (3D)" im Jahr 2011 diese Hürde. Das Fantasy-Spektakel spielte in Japan insgesamt 74 Millionen Euro ein.


Dwayne Johnson auf der "Fast & Furious Five"-Premiere
*** 21. Aug 2014 Dwayne Johnson feiert "Hercules" in Berlin Am heutigen Donnerstag findet in Berlin die Europapremiere von "Hercules 3D" statt. Auf dem roten Teppich vor dem Cinestar Sony Center werden unter anderem Hauptdarsteller Dwayne Johnson ("Fast & Furious 6") und Regisseur Brett Ratner ("New York, I Love You") erwartet. Wer die Stars vor Ort nicht sehen kann, hat die Möglichkeit, der Veranstaltung im Internet beizuwohnen. Diese wird ab 18.30 Uhr auf youtube.de, prosieben.de und bild.de per Livestream übertragen. Johnson spielt in "Hercules 3D" den titelgebenden Halbgott, der an der Seite von König Cotys (John Hurt) das Reich Thrakien vom Tyrannen Rhesus (Tobias Santelmann) befreien muss. Das Actionspektakel ist ab dem 4. September 2014 in den deutschsprachigen Kinos zu sehen. Weitere Informationen zum Film finden sie hier und in der ausführlichen Besprechung Hercules 3D: Humor, Familienwerte und Traumata.


Wim Wenders (Venedig 2008)
*** 21. Aug 2014 Goldener Ehrenbär für Wim Wenders Das Internationale Filmfestival von Berlin zeichnet Wim Wenders mit dem Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk aus. Dies teilte Festivalleiter Dieter Kosslick am heutigen Donnerstag in einer Pressemitteilung mit. 'Mit Wim Wenders ehren wir einen der renommiertesten zeitgenössischen Autorenfilmer. Sein genreübergreifendes und vielseitiges Werk als Filmemacher, Fotograf und Autor hat unser Filmgedächtnis geprägt und inspiriert nach wie vor Filmemacher', so Kosslick. Am 12. Februar 2015 wird zu Ehren Wenders das Drama "Der Himmel über Berlin" im Berlinale Palast gezeigt. Zudem ist eine Hommage mit zehn Filmen aus dem Spiel- und Dokumentarfilmschaffen des Regisseurs geplant. Nähere Informationen dazu würden im Herbst dieses Jahres veröffentlicht, so das Festival. Wenders feierte zuletzt mit dem Dokumentarfilm "Das Salz der Erde" einen großen Erfolg. Demnächst erscheint sein Spielfilm "Every Thing Will Be Fine" mit James Franco und Rachel McAdams in den Kinos. Die 65. Ausgabe der Berlinale findet vom 05. bis 15. Februar 2015 statt.


Luc Besson bei der Cinema-for-Peace-Gala 2012
*** 21. Aug 2014 Luc Besson: keine Fortsetzung von "Lucy" Trotz des Erfolges von Luc Bessons "Lucy" wird es wohl keine Fortsetzung des Science-Fiction-Films geben. 'Ich wüsste nicht wie das gehen soll', wird der Filmemacher vom Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 20. August 2014 zitiert. 'Sollte ich etwas finden, das gut genug ist, dann vielleicht. Im Moment denke ich aber nicht daran', so Besson. "Lucy" handelt von einer jungen Frau, die übermenschliche Fähigkeiten entwickelt, nachdem ein in ihrem Bauch implantiertes Drogenpäckchen platzt. Der Film hat weltweit bereits mehr als 170 Millionen US-Dollar eingespielt.


George Clooney am Lido 2008
*** 20. Aug 2014 George Clooney bald Papa? George Clooney und seine Verlobte Amal Alamuddin sollen ein Baby erwarten. Wie das Boulevardblatt Bild am gestrigen 19. August 2014 berichtet, hat ein Restaurantgast das Gerücht in die Welt gesetzt. Dieser habe die beiden beim Abendessen gesehen und eine kleine Wölbung unter Alamuddins Kleid bemerkt. Zudem habe er beobachtet, dass die 36-Jährige ihr Glas Wein gegen Wasser ausgetauscht habe. Eine offizielle Stellungnahme des Paares gibt es noch nicht. Clooney und Alamuddin lernten sich im Herbst 2013 kennen. Wenige Monate später gaben sie ihre Verlobung bekannt. Die Hochzeit findet im September in Italien statt. Der Schauspieler hat am Comer See eine Villa. Trauzeuge ist Matt Damon. ***

Zum Thema

Luck

TV-Serie USA 2011

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Charlie Hunnam in "Pacific Rim 3D"

Filmnews

Charlie Hunnam edler König

Charlie Hunnam könnte bald der neue König Artus sein. Der "Sons of Anarchy"-Darsteller ist der Wunschkandidat von Regisseur Guy Ritchie. weiter


The Return of the First Avenger

Erster Rächer schlägt zu

"The Return of the First Avenger" steigt auf Platz eins der deutschen DVD-Verleihcharts ein. In den DVD-Verkaufscharts übernimmt "The Lego Movie" die Führung. weiter


Tom Hanks (Illuminati-Premiere Rom, 2009)

Tom Hanks in der Hölle

Tom Hanks dreht ab April 2015 "Inferno". Auch die dritte Verfilmung eines Dan-Brown-Romans wird von Ron Howard ("The Da Vinci Code - Sakrileg") inszeniert. weiter

Bibiana Beglau in "Die Stille nach dem Schuß"

Starnews

Bibiana Beglau geehrt

Bibiana Beglau ist Fachmagazin Theater heute zur besten Schauspielerin 2014 gewählt worden. Sie wird für ihre Leistung am Residenztheater in München geehrt. weiter


Robert Downey Jr.

Robert Downey Jr.'s Urteil

Robert Downey Jr. von "Guardians of the Galaxy" begeistert. Der "Iron Man"-Darsteller hält das Actionspektakel für den besten Marvel-Film aller Zeiten. weiter


Schaut dem Opfer nicht nur ins Auge...

Gute Freundin Uma Thurman

Uma Thurman und Quentin Tarantino sind nicht zusammen. Die Schauspielerin erklärte in einem Interview, dass sie mit dem Regisseur nur befreundet sei. weiter

© 2014 Filmreporter.de