Die Geschichte vom Brandner Kaspar - 2008 - FILMREPORTER.de
Die Geschichte vom Brandner KasparInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerienInterviewDVDsbewerten
© Concorde Film

Film: Die Geschichte vom Brandner Kaspar

OriginaltitelDie Geschichte vom Brandner Kaspar
GenreKomödie, Drama
Land & Jahr Deutschland 2008
Kinostart    16.10.2008 (Concorde Filmverleih)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 100 min.
RegieJoseph Vilsmaier
DarstellerFranz-Xaver Kroetz, Michael Herbig, Lisa Maria Potthoff, Alexander Held, Detlev Buck, Sebastian Bezzel
Homepage http://www.brandnerkaspar-derfilm.de
Links IMDB

Inhalt

Der Brandner Kaspar Franz-Xaver Kroetz ist ein Hundling. 69 Jahre ist der Büchsenmacher alt und in den heimischen Wäldern immer noch als Wilderer unterwegs. Unterstützt wird er von seinem Jagdhund Gustl und Knecht Toni (Peter Ketnath). Der ist in die Enkelin Nannerl (Lisa Maria Potthoff) des Hallodris verliebt. Bürgermeister Kugler (Gerald Alexander Held) und Hofjäger Fonse (Sebastian Bezzel) sind dem Trio seit langem auf der Spur, haben ihm die Straftaten aber nie nachweisen können. Da bekommt der Brandner eines Abends unwillkommenen Besuch. Niemand geringerer als der Boanlkramer (Michael Herbig) - der Tod höchstpersönlich - steht plötzlich in seiner Hütte. Brandners Zeit ist abgelaufen, aber der weigert sich ums Verrecken, den Sensenmann ins Jenseits zu folgen. Schlitzohrig wie er ist bietet er ihm erst einmal einen Kirschgeist an, an dem der notorisch Unterkühlte bald Gefallen findet. Dermaßen abgefüllt lässt er sich auf ein Kartenspiel ein: Gewinnt der Kaspar darf er bis zu seinem 90. Geburtstag am Leben bleiben, verliert er, folgt er dem Boanlkramer. Einen Kartentrick später hat der Brandner 21 Jahre gewonnen und der Tod einen Haufen Ärger am Hals. Wie kann der göttliche Weltplan trotzdem noch eingehalten werden?

Kritik

Die Urfassung der "Gschicht vom Brandner Kasper" wurde im 19. Jahrhundert vom Münchner Schriftsteller Franz von Kobell geschrieben. Andere Autoren griffen den Stoff auf und bauten ihn aus. Seitdem wird er auf unzähligen Volksbühnen gespielt und vor Joseph Vilsmaiers Adaption bereits zwei Mal verfilmt. Der Münchner beweist in seiner Kinoversion ein gutes Gespür für die Geschichte und deren Wechselspiel zwischen Ernsthaftigkeit und Komik. Michael Herbig und Franz-Xaver Kroetz als Tod und dessen unwilliger Kunde harmonieren einmalig und spielen sich gekonnt die Bälle zu. Hierbei ist auch die gelungene Maske des Sensenmanns hervor zu heben. Herbert Knaup als missmutiger Erzengel Michael und Detlev Buck als erster preußischer Tourist in Bayern sind neben den Szenen im Himmel und den schönen Naturaufnahmen weitere Highlights.

Die Geschichte vom Brandner Kaspar

Bewertung abgeben

Bewertung
0122334455667788991010
8,0 10 (1 User)
7,0 (Filmreporter)
Anzahl Userkommentare: 1

Meinungen

Sauguad

Jo mei was hob I glacht! De Fuim is so saukomisch. Guad, I finds Orginal no a wengal bessa, aba des tuad dem Fuim nix ob. De Spass san preissntauglich, obwoil die den Humor eher... mehr

08.06.2009 11:00 Uhr - FatalError (gelöscht)

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss

Galerie

Joseph Vilsmaier verwandelt das bayerische Volksstück in eine vergnügliche Kinokomödie, in der Michael Herbig als Tod und Franz-Xaver Kroetz als dessen unwilliger Kunde... mehr
Interview
Regisseur Joseph Vilsmaier ("Die Geschichte vom Brandner Kaspar")

Der Chef bin ich!

Joseph Vilsmaier arbeitet viele Jahre als Kameramann, bevor er 1989 mit "Herbstmilch" sein Regiedebüt abliefert. Der Film wird ein Erfolg bei Publikum und... weiter

Die Geschichte vom Brandner KasparInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerienInterviewDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de