Restless - 2011 - FILMREPORTER.de
RestlessInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© Sony Pictures

Film: Restless

OriginaltitelRestless
AlternativUntitled Gus Van Sant Project
GenreDrama
Land & Jahr USA 2011
Kinostart    13.10.2011 (Sony Pictures)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 91 min.
RegieGus van Sant
DarstellerHenry Hopper, Mia Wasikowska, Ryo Kase, Schuyler Fisk, Lusia Strus, Jane Adams
Homepage http://www.sonyclassics.com/restless
http://www.restless-film.de
Links IMDB

Inhalt

Annabel (Mia Wasikowska) ist ein 16-jähriger Teenager. Dennoch hat sie keine Zukunft denn sie hat Krebs im Endstadium. Anstatt Trübsal zu blasen, versucht sie ihre letzten Lebenstage jedoch fröhlich zu verbringen. Dazu gehört für sie auch der Besuch von Beerdigungen. Dort lernt sie auch den gleichaltrigen Enoch (Henry Hopper) kennen, der vor kurzem seine Eltern bei einem Unfall verloren hat. Die beiden verstehen sich sofort und verlieben sich in einander. Die Liebe auf Zeit wird von ihren Freunden und Verwandten aber eher kritisch beäugt. Dennoch halten die beiden zusammen. So ist es für Enoch selbstverständlich, seine große Liebe in den letzten Tagen ihres kurzen Lebens zur Seite zu stehen.

Kritik

Gus van Sants ("Milk") Schaffen durchziehen zwei rote Fäden: Das Thema Tod sowie zwei ebenbürtige, problembehaftete Protagonisten. Dies begann im meisterhaften "My Private Idaho" (mit dem phantastischen, viel zu früh verstorbenen River Phoenix), wiederholte sich in "Good Will Hunting" sowie dem nicht ganz so gelungenen "Forrester - Gefunden!" und findet nun in "Restless" seine Fortsetzung.

Van Sant zeigt in seinen Inszenierungen stets ein besonderes Fingerspitzengefühl für seine Protagonisten: Auf der einen Seite sind diese verletzlich. Man fühlt sich ihnen nah und erkennt sich phasenweise in ihnen wieder. Gleichzeitig bewahrt er eine kritische Haltung gegenüber seinen Charakteren. Diese Aspekte sind auch in "Restless" wiederzufinden. So ist das Thema Tod allgegenwärtig, philosophische Diskussionen entspinnen sich zwischen den zwei jugendlichen Protagonisten. Diese werden von den Jung-Darstellern Mia Wasikowska und Henry Hopper verkörpert. Letzterer ist der Sohn der im Mai 2010 verstorbenen Filmlegende Dennis Hopper ("Easy Rider"). Wasikowska konnte mit Blockbustern wie "Alice im Wunderland" auf sich aufmerksam machen. Der poppige Soundtrack sowie die dynamische Kameraführung stehen für das Lebensgefühl des Films, welches trotz der traurigen Lebensgeschichten der Protagonisten nicht trist ist.

Restless

Bewertung abgeben

Bewertung
(0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie

Bereits in Filmen wie "Milk" und "Good Will Hunting" hat Gus van Sant sein Gespür für vielschichtige Stoffe bewiesen. In der Coming-of-Age-Geschichte "Restless" lässt sich... mehr
RestlessInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de