Contraband - 2012 - FILMREPORTER.de
ContrabandInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerienInterviewDVDsbewerten
© Universal Pictures

Film: Contraband

Medium: Leih-DVD
OriginaltitelContraband
GenreAction, Krimi
Land & Jahr USA/Großbritannien/Frankreich 2012
Kinostart    15.03.2012 (Universal Pictures)
FSK & Länge 110 min.
RegieBaltasar Kormákur
DarstellerRobert Wahlberg, Caleb Jones, Jason Mitchell, Paul LeBlanc, Mark Wahlberg, Ben Foster
Homepage http://www.contrabandmovie.net/#/home
Links IMDB

Inhalt

Einst war Chris Farraday (Mark Wahlberg) einer der brillantesten Schmuggler der USA. Mittlerweile hat er seine kriminelle Karriere an den Nagel gehängt - der Familie zuliebe. Mit seiner Ehefrau Kate (Kate Beckinsale) und seinen zwei Söhnen führt er nun ein ruhiges bürgerliches Leben in der Vorstadt. Chris wird jedoch von seiner Vergangenheit eingeholt, als sein Schwager Andy (Caleb Jones) ein Drogengeschäft vermasselt. Dessen Boss (Giovanni Ribisi) zwingt Chris, mit dem Schmuggeln das verloren gegangene Geld wieder reinzuholen.

Dieser trommelt schließlich ein paar Freunde zusammen, um das Leben seiner Familie zu retten. Zusammen planen sie mit einem Schiff nach Panama überzusetzen, um mehrere Millionen US-Dollar Falschgeld in die USA zu schmuggeln. Doch unter den wachsamen Augen des Kapitäns (J.K. Simmons) ist das gar nicht so einfach. Dieser kannte bereits Chris' kriminellen Vater und ist dementsprechend misstrauisch.

Kritik

Mark Wahlberg in einem rasanten und actionreichen Thriller? Das klingt vielversprechend und hat in "Departed - Unter Feinden" und "The Italian Job - Jagd auf Millionen" gut funktioniert. "Contraband" kann da jedoch nicht mithalten, da der Film sich zu sehr in Nebenplots verliert. Für den Zuschauer ist es deshalb schwierig, dem roten Faden zu folgen. Darunter leidet auch die Spannung.

Am Anfang und gegen Ende inszeniert Baltasar Kormákur ("101 Reykjavik") in seiner ersten Hollywoodproduktion die Action durchaus rasant und technisch auf hohem Niveau. Auch die Figuren sind ordentlich ausgearbeitet und ihr Verhalten nachvollziehbar. Wahlberg und Kate Beckinsale ("Underworld Awakening (3D)") liefern eine solide Leistung. Doch auch sie zeigen in der Mitte des Films deutliche Schwächen.

Einzig Giovanni Ribisi ("Avatar - Aufbruch nach Pandora") überzeugt als Bösewicht durchgängig. Seiner Figur verleiht er eine glaubwürdige bedrohliche Ausstrahlung, die der Zuschauer deutlich spürt. So kann "Contraband" neben gelungen Action-Szenen, auch mit einigen exzellenten schauspielerischen Momenten aufwarten. Zu mehr als einem durchschnittlichen Gesamteindruck, reicht es dennoch nicht.

Contraband

Bewertung abgeben

Bewertung
0122334455667788991010
6,5 10 (2 User)
5,0 (Filmreporter)
Anzahl Userkommentare: 0

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss

Galerie

"Contraband" ist Baltasar Kormákurs erste Hollywoodfilm. Der Thriller hat gelungene Momente, enttäuscht unter'm Strich jedoch. So verliert sich der Film zu sehr in Nebenplots,... mehr
Interview
Mark Wahlberg beim "Contraband"-Photocall in Berlin

Sanfter Held Mark Wahlberg

Er spielt gerne harte Kerle mit weichem Kern. Das liegt daran, dass Mark Wahlberg als Kind selbst gerne Filme schaute, in denen der Bösewicht immer ein Tick... weiter

ContrabandInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerienInterviewDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de