Galerie: Märzmelodie

Märzmelodie

Set: [1] 2

Die Grundidee für den Film stammt aus dem Umstand, dass man bestimmte Situationen seines Lebens mit einer bestimmten Melodie oder einem Song verbindet. Martin Walz hat dieses Konzept konsequent weitergeführt und lässt seine Figuren im Film nicht nur reden, sondern auch singen. Die Protagonisten interpretieren Lieder, die zu der jeweiligen Situation passen. Das Besondere daran ist, dass sie diese nicht selbst singen.

Zum Thema

Filmplakat zu Märzmelodie

Märzmelodie

Komödie Deutschland 2007

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss
© 2014 Filmreporter.de