Corinna Harfouch - News
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailerFeaturesBewerten
Die Goebbels am Ende ihres Weges: Corinna Harfouch und Ulrich Matthes
© Constantin Film

Corinna Harfouch

Bürg. Name Corinna Meffert
Geboren 16. Oktober 1954
Beruf Darstellerin
Links IMDB

News

Finsterworld

"Finsterworld" überzeugt Fachwelt

"Finsterworld" wird auf dem diesjährigen Conlogne Confernce, dem internationalen Film- und Fernsehfestival in Köln, mit dem TV-Spielfilm-Preis ausgezeichnet. Das Spielfilmdebüt der Dokumentarfilmerin Frauke Finsterwalder hat am 16. September 2013 zudem die Chance, bei den First Step Awards als bester abendfüllender Spielfilm prämiert zu werden. Das auf einem Drehbuch von Finsterwalder und Christian Kracht basierende Drama erzählt in episodischer Form von den Abgründen der menschlichen Natur und zeichnet darüber hinaus ein irritierendes Bild von der deutschen Gesellschaft. In den Hauptrollen sind unter anderem Sandra Hüller ("Requiem"), Corinna Harfouch ("Der Untergang - Hitler und das Ende des 3. Reichs"), Ronald Zehrfeld ("Barbara") und Neuentdeckung Carla Juri ("Feuchtgebiete") zu sehen. In den deutschen Kinos startet "Finsterworld" am 17. Oktober 2013, ein Tag später läuft der Film in Österreich an. mehr

Fünf Seen Filmfestival
Filme vor schauprächtiger Kulisse in Starnberg

Startschuss für das Fünf Seen Filmfestival

Am heutigen 24. Juli 2013 beginnt im Landkreis Starnberg das 7. Fünf Seen Filmfestival. Bis zum 04. August 2013 präsentiert das zweitgrößte Festival Bayerns ca. 150 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus über 20 Nationen. Über 60 Filmschaffende stellen ihre Filme persönlich vor. Die diesjährigen Ehrengäste sind Wolfgang Kohlhaase, Corinna Harfouch und Philippe Lioret. mehr


Matthias Schweighöfer auf dem 39. Deutschen Filmball 2012

Werbefachmann Matthias Schweighöfer

Die Jurys der FIRST STEPS Awards 2012 stehen fest. Die Spielfilmjury besteht unter anderem aus Schauspielerin Corinna Harfouch und Regisseur Hendrik Handloegten. Die Filmemacher Pepe Danquart und Uli Gaulke sind Teil der Dokumentarfilmjury. Matthias Schweighöfer gehört zum Bewertungsgremium im Werbefilm-Bereich. DieFIRST STEPS Awards sind dieses Jahr mit insgesamt 82.000 Euro dotiert und werden am 20. August zum 13. Mal für die besten Abschlussfilme von Studentinnen und Studenten deutschsprachiger Filmschulen verliehen. mehr


Hans-Christian Schmid
"Was bleibt" auf der Berlinale

Hans-Christian Schmid ohne Plot

Auf der Berlinale wurde am gestrigen Dienstag, den 14. Februar 2012 der zweite deutsche Wettbewerbsfilm gezeigt. Hans-Christian Schmid stellte sein Kammerspiel "Was bleibt" vor. Auf der Pressekonferenz sagte er: "Nach dem Film 'Sturm', der extrem auf den Plot konzentriert war, wollten wir uns dieses Mal auf die Schauspieler konzentrieren." mehr



Seite: [1] 2 3

Bewertung abgeben

Bewertung
(2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Im Shop

Die Unsichtbare

DVD
Preis: EUR 2,97
Details

Nachrichten kurz gefasst


Regisseur Dominik Graf
*** 27. Aug 2014 "Die geliebten Schwestern": Dominik Graf im Oscar-Rennen Dominik Grafs "Die geliebten Schwestern" geht für Deutschland ins Rennen um den Oscar für den besten nicht englischsprachigen Film. Dies hat eine Fachjury von German Film heute entschieden. Das auf der diesjährigen Berlinale im Wettbewerb aufgeführte Drama setzte sich unter anderem gegen Edgar Reitz' "Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht" und Philip Grönings "Die Frau des Polizisten" durch. Grafs Freude über die Entscheidung ist riesig: 'Großartig! Ich freue mich sehr', so der Filmemacher in einer Pressemitteilung. 'Schiller goes to Hollywood!'. "Die geliebten Schwestern" erzählt von der Liebe des Dichters Friedrich Schiller zu zwei Schwestern. Unter allen nationalen Oscar-Einreichungen nominiert die Academy of Motion Picture Arts and Sciences am Ende fünf Filme, die ins Rennen um besten nicht englischsprachigen Film gehen. Die Oscar-Nominierungen werden am 15. Januar 2015 in Los Angeles bekannt gegeben. Die Verleihung findet am 22. Februar 2015 statt.


Steve Carell in "Get Smart"
*** 27. Aug 2014 Steve Carell ersetzt Zach Galifianakis Steve Carell ("Der unglaubliche Burt Wonderstone") ersetzt Zach Galifianakis im Biopic "Freeheld". Wie das Filmmagazin Deadline am gerigen 26. August 2014 berichtet, ist der "Hangover"-Darteller aus dem Projekt wegen Terminüberschneidungen ausgestiegen. Das auf der gleichnamigen Dokumentation von Cynthia Wade basierende Drama handelt von einem lesbischen Paar, das die Pensionsansprüche des einen Partners nach dessen Krebserkrankung auf den anderen übertragen lassen will. Die US-Behörden wollen diesem Anliegen nicht nachkommen. Die Hauptrollen verkörpern Julianne Moore ("Maps to the Stars") und Ellen Page ("Juno"). Carell schlüpft in die Rolle eines Anwalts. Regie führt Peter Sollett ("The Last Drop") nach einem Drehbuch von Ron Nyswanner. ***

ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailerFeaturesBewerten
© 2014 Filmreporter.de