Starbiographie: Renée Zellweger hat's geschafft | FILMREPORTER.de

Starfeature

Renée Zellweger ist auch mit 25 Kilo zusätzlichem Gewicht attraktiv.
Schweizer-Norwegische Wurzeln

Renée Zellweger hat's geschafft

Renée Zellweger hat's in Hollywood in die erste Reihe geschafft. 2007 brachte sie es mit Gagen von zehn bis 15 Millionen Dollar pro Film auf Platz fünf der bestbezahlten Schauspielerinnen. Wie die Heldin aus "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" ist sie mit 39 Jahren immer noch Single, was sie für die Klatschpresse noch interessanter macht. Nach der gescheiterten Fast-Ehe mit Jim Carrey und der Annullierung ihrer Ehe mit Country-Sänger Kenny Chesney werden ihr zahlreiche Affären nachgesagt.
Von  Ann-Catherin Karg/Filmreporter.de,  2. Juni 2008

Klappt es mit dem Happy End nach dem Happy End?

Klappt es mit dem Happy End nach dem Happy End?

Ungewöhnliche Eltern-Konstellation
Die Frage, ob sie mit Hollywood-Beau George Clooney etwas hatte oder nicht beschäftigte wochenlang die Magazine. Was ist dran an der Blondine aus Texas?

Renée Zellweger wird die Schauspielerei keineswegs in die Wiege gelegt. Ihr Vater Emil Eric Zellweger kommt aus Au, einer 6.000-köpfigen Gemeinde im Schweizer Kanton St. Gallen. Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrt seine Familie Europa den Rücken und emigriert nach einem Zwischenstopp in Australien in die USA. Bei der Überfahrt lernt der Ingenieur Renées spätere Mutter kennen. Kjellfrid Iren Andreassen kommt aus einem 40 Einwohner zählenden norwegischen Dorf nahe Kirkenes. Sie gehört der Volksgruppe der Samen an und ist ausgebildete Krankenschwester und Hebamme. Sie macht sich wegen eines Jobs als Kindermädchen in einer norwegischen Familie in Texas auf den langen Weg, doch die Zukunft beschert ihr bald eine eigene Familie.

Renée Zellweger in "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns"

Renée Zellweger in "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns"

Zufällig zur Schauspielerei
Renée wächst in Katy, einer Vorstadt von Houston auf. Die High-School macht sie mit links, gute Noten sind an der Tagesordnung. Neben der Schule findet sie genügend Zeit, um ihre Hobbys Cheerleading und Turnen zu betreiben, und auch in der Theatergruppe ist sie aktiv. Wie sehr sie das Schauspiel interessiert, entdeckt sie aber erst während dem Studium an der Universität von Austin, Texas. Die fleißige Studentin wählt Englische Literatur als Hauptfach und Schauspiel nur deshalb, weil es in ihren Stundenplan passt und sie noch ein Fach braucht. Doch jetzt springt endlich das Feuer über und Renée weiß, was sie nach ihrem Abschluss machen will. Sie zieht nach Los Angeles um die Schauspielerei zu ihrem Beruf zu machen.

Seite: 1 Seite vor >>

Zum Thema

Porträt zu Renée Zellweger

Renée Zellweger

Darstellerin, Drehbuch, Produzentin
Wer kennt sie nicht als frustrierte, leicht übergewichtige Single-Frau in der Erfolgskomödie "<movies|391|Bridget Jones - Schokolade zum... weiter
Steven Soderbergh verteidigt den guten Deutschen auf der Berlinale PK (2007)
Weitere Starfeatures:  Steven Soderbergh kritisiert Hollywood
Steven Soderbergh hielt beim San Francisco Film Festival am 27. April 2013 eine Rede,... weiter
Jason Lee in "My Name is Earl"
Sein Name ist Jason Lee
Jason Lee gehörte schon lange zu den Darstellern, deren Gesicht man kennt, deren Name... weiter
Tom Hardy in "Dame, König, As, Spion"
Chamäleon Tom Hardy
Wenn es um die Vorbereitung auf eine Rolle geht, scheut Tom Hardy keine Mühen, um sich... weiter
© 2014 Filmreporter.de