Paramount Pictures
Die Coneheads

Die Coneheads

Originaltitel
Coneheads
Regie
Steve Barron
Darsteller
Lisa Jane Persky, Dan Aykroyd, Michelle Burke, Joey Lauren Adams, Parker Posey, Chris Farley
Kinostart:
Deutschland, bei
Genre
Komödie, Science Fiction
Land
USA
Jahr
1993
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Dan Aykroyd landet als Eierkopf in New York
Zwei Außerirdische landen beim Absturz ihres Raumschiffs in New York. Das Gefährt ist unbrauchbar geworden und die beim Heimatplaneten Remulak angeforderte Hilfe wird erst in einigen Jahren eintreffen. Deshalb mischen sich der gestrandete Beldar (Dan Aykroyd) und seine Freundin Prymaat (Jane Curtin) Conehead unter die US-Bürger. Die Aliens mit den kegelförmigen langen Glatzen versuchen sich möglichst unauffällig in die amerikanische Gesellschaft zu integrieren. Als Taxifahrer und Hausfrau beginnen die beiden, die gesellschaftlichen Riten des US-Mittelstandsmillieus nachzuahmen.
Schiffbrüchige außerirdische Coneheads betraten 1977 erstmals die Bühne der US-Entertainmentbranche. In der US-Comedyserie "Saturday Night Live" gab es Sketche mit den außerirdischen Glatzköpfen, deren Schädel sich kegelförmig zuspitzen. Den Sprung auf die Kinoleinwand schafften die eierköpfigen Coneheads im Jahr 1993. Regisseur Steve Barron inszenierte die Komödie mit Dan Aykroyd, der auch am Drehbuch mitschrieb und Jane Curtin.
Lena Pauli/Filmreporter.de
Paramount Pictures
Die Coneheads
2022