Filmreporter-RSS

Aktion Mutante

Originaltitel
Acción mutante
Genre
Science Fiction
 
Spanien/Frankreich 1993
 
90 min, ab 18 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
03.03.1994 ( D ) bei Kinowelt Filmverleih
 
 
Regie
Álex de la Iglesia
Darsteller
Álex Angulo, Féodor Atkine, Ramón Barea, Jaime Blanch, Miguel A. Chacón, Rossy de Palma
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Aktion Mutante (Digitally Remastered Uncut) (DVD) 1993AL!VE
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Zukunftsvision in unterhaltsamem Genremix

Im Jahr 2012 wird die Welt von den Reichen und Schönen beherrscht. Eine Gruppe von vernachlässigten, missgebildeten und behinderten Menschen stellt sich gegen das ungerechte System. Unter dem Namen "Aktion Mutante" führen sie terroristische Aktionen aus, um sich gegen die Diktatur der Schönen zu wehren. Ihre bevorzugten Zielobjekte sind Spermakliniken, Fitnessstudios und öffentliche Einrichtungen.

Nachdem Anführer Ramón (Antonio Resines) aus dem Gefängnis entlassen wurde, entführen die Militanten die Tochter (Frédérique Feder) eines reichen Fabrikanten, um für diese ein hohes Lösegeld für sie zu erpressen. Als sich die Gruppe auf einem entfernten Planeten versteckt, schwindet allmählich das Vertrauen zwischen ihnen. Ein habgieriger Verräter möchte die Beute für sich alleine haben - auch wenn er dafür seine Kameraden aus dem Weg räumen muss.


Álex de la Iglesia gelingt mit "Aktion Mutante" ein unterhaltsamer Mix aus Action, Science-Fiction, Horror und Komödie. Die Geschichte als auch die Charaktere sind dermaßen überzeichnet, dass sie zu keinem Zeitpunkt des Films ernst genommen werden können. Gewalt- und Splatterszenen wechseln sich mit dialogreichen Wortgefechten ab. Wie bei seinem vier Jahre später erscheinenden Werk "Perdita Durango", in dem sich der Filmemacher mit schwarzer Magie, Sadomaso und Leichenschändung beschäftigt, geht er bereits bei seinem Regiedebüt politisch unkorrekt vor.

De la Iglesia erdenkt sich nicht nur eine Welt, in der sich Behinderte gegen die Reichen und Schönen zur Wehr setzen müssen, sondern macht aus ihnen auch noch eine terroristische Organisation. Der Regisseur dementierte allerdings spanische Meldungen, wonach er diese an die real existierende, baskische Terrorgruppe ETA angelehnt haben soll. Wer über einige Schwächen in der Inszenierung hinwegsehen kann - wie die nicht ganz nachzuvollziehenden Liebesgefühle der Entführten gegenüber ihrem Peiniger - wird sich an den originellen Details und dem schrägen Humor des mit drei Goyas ausgezeichneten Werks erfreuen können.
Aktion Mutante (Digitally Remastered Uncut) (DVD) 1993AL!VE
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de