Filmreporter-RSS

Running Scared

Originaltitel
Running Scared
Genre
Action, Thriller
 
Deutschland/USA 2006
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
13.04.2006 ( D ) bei 3L Filmverleih
 
 
Darsteller
Cameron Bright, Jim Tooey, Ellen Savaria, Karel Roden, Clara Perez, Arthur J. Nascarella
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (5 User)
6,0 (Filmreporter)
Running Scared (Kino) 20063L
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsGalerieDVDsbewerten

Wayne Kramer liebt Stunts und Action...

Joey Gazelle (Paul Walker) hat ein ungewöhnliches Hobby: Er sammelt Gewehre und Revolver. Bei den Schießprügeln handelt es sich nicht um gewöhnliche Waffen, sondern um abgelegtes Mordwerkzeug, denn Joey ist Mitglied der Mafia. Seine Aufgabe besteht darin, blutbefleckte Schusseisen zu entsorgen. Dieser Anweisung kommt er aber nicht nach, vielmehr deponiert er die Waffen im heimischen Keller. Zufällig stoßen sein zehnjähriger Sohn und dessen Freund Oleg (Cameron Bright) auf die nicht kleine Sammlung. Joey kommt schwer in die Bredouille , als Oleg einen der Revolver entwendet und damit seinen brutalen Stiefvater umlegt. Der Tote ist schließlich der Neffe eines russischen Mafiachefs. Eins kommt zum anderen und für Joey wird die Lage jetzt immer prekärer.


Nach dem Thriller "The Cooler - Alles auf Liebe" (2003) beschließen Regisseur und Drehbuchautor Wayne Kramer und Produzent Michael A. Pierce erneut zusammen zu arbeiten. Um bei der Umsetzung des neuen Projektes ihre kreative Freiheit zu behalten, realisieren sie das Projekt mit der unabhängigen Produktionsfirma Media 8. Mitgebracht hat Kramer Kameramann James Whitaker, Kostümdesignerin Kristen Burke, Schnittmeister Arthur Coburn und Szenenbildner Toby Corbett.

Sie alle gehörten bereit zu seinem Team von "The Cooler - Alles auf Liebe". Für seine Geschichte über das Mafiamilieu sammelt Kramer so viele Informationen wie möglich, insbesondere über das organisierte Verbrechen. Der Filmemacher liebt Stunts und Action, wollte aber auch einen spannenden Plot: "Auch wenn es in diesem Film zu einer Auseinandersetzung zwischen der Russenmafia und dem italienischen Mob kommt, gefallen mir ganz einfach Filme über Menschen, die ihr Leben nach eigenen Verhaltensweisen führen und sich außerhalb der Regeln der Gesellschaft stellen, auch wenn sie dann den Preis dafür bezahlen müssen."

Spannend und brutal ist der Thriller und so wird dem Zuschauer garantiert nicht langweilig!
Running Scared
Galerie: Running Scared
Nach dem Thriller "The Cooler - Alles auf Liebe" (2003) beschließen Regisseur und Drehbuchautor Wayne Kramer und Produzent Michael A. Pierce erneut zusammen zu arbeiten.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de