Filmreporter-RSS

FC Venus - Elf Paare müsst ihr sein

Originaltitel
FC Venus - Elf Paare müsst ihr sein
Alternativ
FC Venus - Frauen am Ball
Genre
Komödie, Romanze
 
Deutschland 2006
 
100 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
27.04.2006 ( D ) bei NFP marketing & distribution
 
 
Regie
Ute Wieland
Darsteller
Hendrik Arnst, Martin Armknecht, Jan Henrik Stahlberg, Julian Sengelmann, Veit Stübner, Steffen Groth
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (2 User)
5,0 (Filmreporter)
FC Venus - Elf Paare müsst ihr seinNFP marketing & distribution
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerieDVDsbewerten

Kurzweilige Komödie von Ute Wieland

Anna (Nora Tschirner) zieht mit ihrem Lebensgefährten Paul (Christian Ulmen) in dessen Heimatort. Angeblich kann der Steuerberateranwärter dort in die Firma seines Freundes Steffen (Florian Lukas) mit einsteigen. Das ist allerdings nur ein Vorwand. Eigentlich kehrt Paul nur wegen seiner alten Fußballmannschaft zurück. Die Eintracht Imma 95 benötigt dringend einen Ersatzmann und Paul springt den alten Kumpels mehr als gerne bei. Anna würde dies bestimmt nicht verstehen. Die Bauingenieurin hasst den Ballsport über alles. Nur Paul zuliebe zieht sie mit ihm in die Provinz nach Imma. Sie vermisst Berlin, zudem war sie dort für den Bau großer Gebäude zuständig. In Imma kann die Großstädterin nur Schweineställe konstruieren - das entspricht nun wirklich nicht ihren Träumen!

Schon bald findet Anna heraus, dass Paul sie auch noch angelogen hat. Sie ist fuchsteufelswild und fordert Paul und seine Jungs heraus. Wenn Anna und die anderen Spielerfrauen ein Fußballmatch gegen die Männer gewinnen, müssen diese ihren Verein auflösen. Da gibt es nur ein klitzekleines Problem: Kaum eine der Frauen versteht etwas vom runden Leder!


Drehbuchautor Jan Berger schrieb die Erzählung seiner finnischen Kollegen Katri Manninen und Outi Keskevaari für eine deutsche Filmadaption um. So entsteht in beiden Ländern ein ähnliches Projekt. Die finnische Version von "FC Venus" ist 2005 fertig gestellt. Ute Wielands romantische Komödie kommt zunächst schwer in Gang, dreht dann aber bald auf. Die Regisseurin spielt mit Klischees, zieht sie ins Lächerliche. So wirken die Protagonistinnen übertrieben ungeschickt, als sie das erste Mal dem Ball hinterher jagen. Später belehrt uns Wieland aber eines besseren. Die weibliche Hauptfigur hat sportlich weit mehr auf dem Kasten als viele ihrer männlichen Gegner.

Die Regisseurin widerlegt so manches Vorurteil. Aber nicht nur Sportgeist und Geschlechterkampf spielen in Jan Bergers Geschichte eine wichtige Rolle. Nährstoff für den Plot ist zudem die Beziehungskiste zwischen Anna und Paul. Die Liebesgeschichte der beiden ist eine wichtige Zutat der Story. Einige Erzählstränge sind zwar vorhersehbar, werden aber durch gelungene Gags wieder ausgeglichen. Andere Witze rufen jedoch auch nur ein müdes Lächeln hervor. Insgesamt ist Wielands Frauenpowerfilm kurzweilig.
FC Venus - Elf Paare müsst ihr seinNFP marketing & distribution
FC Venus - Elf Paare müsst ihr sein
Anna (Nora Tschirner) zieht mit ihrem Lebensgefährten Paul (Christian Ulmen) in dessen Heimat. Angeblich kann der Steuerberateranwärter dort in die Firma seines Freundes...  Clip starten
Drehbuchautor Jan Berger schrieb die Erzählung seiner finnischen Kollegen Katri Manninen und Outi Keskevaari für eine deutsche Filmadaption um. So enstand eine Komödie, die...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de