Bram Stokers Shadowbuilder
Concorde
Bram Stokers Shadowbuilder

Shadowbuilder

Originaltitel
Shadow Builder
Alternativ
Bram Stoker: Dark World (dt. Titel); Bram Stokers Shadowbuilder (DVD-Titel)
Genre
Horror
Land /Jahr
USA, Kanada 1998
 
120 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland )
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
4,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Bram Stokers Schattenspiele des Teufels
Ein satanischer Hexenkult erweckt einen teuflischen Dämon zum Leben. Der mutige Pater Vassey (Michael Rooker) kann die Mitglieder des Hexenkultes töten, doch der teuflische Kommis (Andrew Jackson) ist schneller und flieht durch die Kanalisation. Im Untergrund macht er sich auf den Weg in das beschauliche Städtchen Grand River. Dort ist er auf der Suche nach dem Menschen, der zwischen ihm und der finsteren Ewigkeit steht. In der Zwischenzeit untersucht Vassey die Leichen der Teufelsanbeter und kommt dem Dämon aufgrund des Fotos eines Jungen auf die Spur. Bei diesem Jungen handelt es sich um den 12-jährigen Chris (Kevin Zegers), der ohne die Last der Erbsünde geboren wurde. Der Pater macht sich unverzüglich auf den Weg um den Dämon von seiner teuflischen Mission abzuhalten. Der hat in der Kleinstadt bereits einiges Unheil angerichtet und die Einwohner mit seiner Bösartigkeit infiziert.
"Shadowbuilder" basiert auf einer Kurzgeschichte von Bram Stokers, deren Grundidee aus einer Passage des Alten Testaments stammt. Es geht um den ersten Schöpfungstag, an dem Gott Licht und somit auch Schatten erschuf. Der Schatten steht in dieser Geschichte für das Böse, dass nichts anderes im Sinn hat, als das Licht auszurotten. Es ist nicht zu leugnen, dass es sich bei Regisseur Jamie Dixon, um den Mann handelt, der für die Spezialeffekte in unzähligen Blockbustern, wie "Titanic" oder "Ring 2" verantwortlich war. So lebt der Horror-Thriller von den vielen Spezialeffekten, die besonders bei den zahlreichen Morden zur Geltung kommen. Besonders erwähnenswert ist Dixons Begriffseinfallsreichtum. Der lichtempfindliche Zustand in dem sich die Leichen nach ihrem unschönen Ableben befinden, wenn der "Shadowbuilder" (Andrew Jackson) mit ihnen fertig ist, wird "helioreaktiv" genannt. Ein Wort, das ebenso verwirrend und überflüssig wie der Thriller selbst ist.
Belinda Grimm/Filmreporter.de
Bram Stokers Shadowbuilder
Concorde
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021