Oskar Werner in "Fahrenheit 451"
UIP
Oskar Werner in "Fahrenheit 451"

Fahrenheit 451

Originaltitel
Fahrenheit 451
Genre
Drama
Land /Jahr
Großbritannien 1966
 
113 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
23.12.1966 ( Kino Deutschland ) bei Universal Pictures International (UPI)
Regie
François Truffaut
Darsteller
Charlie McFadden, Kevin Elders, Joan Francis, David Glover, Caroline Hunt, Edward Kaye
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerienFeatureDVDs
Verfilmung von Ray Bradburys Romanklassiker
Bücher, die den Menschen zum individuellen Denken verleiten, gelten als Bedrohung. Deshalb wird eine Feuerbrigade ins Leben gerufen, die dem Leseeifer der Bevölkerung ein Ende setzen soll. Alle Bücher werden gnadenlos mit Kerosin getränkt und angezündet. Der Bücherwehrmann Guy Montag (Oskar Werner) wird von Clarissa (Julie Christie) dazu inspiriert, das zu lesen, was er Tag für Tag zerstört. Als sich eine alte Bibliothekarin inmitten ihrer Büchersammlung selbst verbrennt, kehrt Montag der Feuerbrigade den Rücken und wird zum ambitionierten Leser. Als ihn seine Frau Linda (ebenfalls Julie Christie) denunziert, ergreift er mit Clarissa die Flucht.
François Truffauts "Fahrenheit 451" basiert auf Ray Bradburys gleichnamigem Romanklassiker aus dem Jahre 1953. Der Titel bezieht sich auf die umgerechnet 233 Grad Celsius, bei denen das Papier der Bücher in seiner fiktiven Erzählung zu brennen beginnt. "Fahrenheit 451" ist das einzig englisch-sprachige Werk von Regisseur Truffaut. Die Literaturverfilmung wurde für BAFTA Awards, Hugo Awards sowie den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen von Venedig nominiert.
Barbara Mayr/Filmreporter.de
Fahrenheit 451
UIP
Evan Rachel Wood weiß, was Mode ist. In einem grünen, bodenlangem und schulterfreien Kleid, zeigte sie den Fotografen ihre Vorzüge. Dazu trug sie feuerrote Haare: ein...
In einem schwarz-weiß gestreiften Minikleid zeigte sich Schauspielerin Evan Rachel Wood den Fotografen. Am Lido kam sie damit gut an. Auch ihr neuer Film "The Wrestler"...
Oskar Werner und Julie Christie
Bradburys Bücher stehen in Flammen
Mit "Fahrenheit 451" legt US-Autor Ray Bradbury im Jahre 1953 den Namen seines Romans fest. Umgerechnet bei 233 Grad Celsius beginnt das Papier in seiner fiktiven Erzählung zu brennen. Der französische Regisseur François Truffaut setzt sich zum Ziel, ein Science-Fiction-Drama basierend auf dem Roman zu produzieren.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerienFeatureDVDs
2021