Sunfilm Entertainment
Book of Blood

Book of Blood

Originaltitel
Book of Blood
Regie
John Harrison
Darsteller
Jonas Armstrong, Rhys Maitland-Jones, Javed Khan, Martin Brettle, Sophie Franklin, Adele Swordy
Kinostart:
Deutschland, bei
Genre
Horror
Land
Großbritannien
Jahr
2008
Länge
96 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Verfilmung von Clive Barkers Horror-Kurzgeschichte
Mary Florescu (Sophie Ward) und ihr Partner Reg Fuller (Paul Blair) untersuchen mit Hilfe des Studenten Simon McNeal (Jonas Armstrong) ein angebliches Spukhaus. Sollten sich darin tatsächlich paranormale Aktivitäten zutragen, will Mary diese in ihrem nächsten Bestseller verarbeiten. Es dauert nicht lange, bis die drei von seltsamen Ereignissen geplagt werden. Mary beispielsweise wird von Alpträumen geplagt und Regs gesamte technische Ausrüstung spielt verrückt. Simons Körper hingegen ist von seltsamen Narben übersät. Aber schon bald stellt sich heraus, dass die übernatürlichen Erscheinungen gar nicht so seltsam sind, sonders dass Simon mit Hilfe von Schießpulver und Schwefel nachgeholfen hat. Als es in Folge eines Streits zu einem tödlichen Unfall kommt und Mary mit echten Geistern Bekanntschaft schließt, geht sie einen folgenschweren Handel ein.
John Harrisons Horrorfilm "Book of Blood" aus dem Jahr 2008 basiert auf Clive Barkers Kurzgeschichten "Das Buch des Blutes" und "Das Buch des Blutes (Ein Postskriptum) - Auf der Jerusalem Street". Diese beiden bilden die Rahmenhandlung von Barkers Horror-Anthologie "Bücher des Blutes". Neben "Book of Blood" ist eine lange Reihe von Barker-Verfilmungen geplant. Der Autor selbst soll dabei Hand anlegen, wie er es schon bei dieser ersten Verfilmung tat. Bis in den 1990er Jahren betätigte sich der Horrorautor selbst noch als Regisseur und verfilmte einige seiner Kurzgeschichten. Doch dann konzentrierte er sich völlig auf das Schreiben.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
Sunfilm Entertainment
Book of Blood
2022