The Drone Virus - Tödliche Computerviren

The Drone Virus - Tödliche Computerviren

Originaltitel
The Drone Virus
Regie
Damon O'Steen
Darsteller
Gary Weeks, Branden Waits, Jaime Updegraff, Dru Updegraff, Philippe Til, Jessica Slusser
Kinostart:
Deutschland, bei
Genre
Thriller
Land
USA
Jahr
2004
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Jamie Roland (Talia-Lynn Prairie) hat den Krebs endlich besiegt. Ärztin Colleen O'Brian (Maeve Quinlan) besteht nur noch auf einer letzten Untersuchung. Sie will ganz sicher gehen, dass keine Krebszellen mehr in Jamies Körper zu finden sind. Doch während der Computertomographie stirbt die Kleine. Der verzweifelte Vater Stephen Roland (Billy Wirth) glaubt nicht an einen Zufall. Er wittert eine gemeine Verschwörung. Das Krankenhaus will ihn jedoch nicht über die wahre Todesursache aufklären. Nur Jamies Ärztin Colleen kann er noch vertrauen.
Ein gemeiner Hacker dringt in die Computersteuerung eines Kernspinttomographen ein und programmiert diesen so um, dass mehrere Patienten die Untersuchung nicht überleben. Wie genau er das macht, was also den Tod verursacht hat, erzählt uns der Film nicht. Im Dunkel bleibt leider auch das Motiv des Hackers, an sich ja ein wichtiges Element in einem Thriller. Dazu bleiben die Charaktere blass. Der Papa ist schon bald nicht mehr so traurig. Die anderen Figuren dümpeln mehr oder weniger tatenlos vor sich hin. Die Schauspieler, alle eher aus B-Produktionen unbekannt geblieben, können nicht überzeugen.
Tatjana Niezel, Filmreporter.de
The Drone Virus - Tödliche Computerviren
2022