The Last Minute
AL!VE
The Last Minute

The Last Minute

Originaltitel
The Last Minute
Genre
Thriller
Land /Jahr
Großbritannien, USA 2001
 
110 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland )
Regie
Stephen Norrington
Darsteller
Ian Puleston-Davis, Audrey Tom, Charlie Caine, James Hooton, Michael Hodgson, Glyn Pritchard
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
3,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDs
Missratene Sozialkritik von Stephen Norrington
Billy Byrne (Max Beesley) ist ein Trendsetter. Er trägt schöne Kleider, reist im Privatjet von einem Modelltermin zum anderen rund um die Welt und auch die Mädels und Jungs liegen ihm zu Füßen. Doch er weiß auch, dass dieses luxuriöse Leben schnell vorbei sein kann. Seine Freundin hat er durch seine fortwährenden Ego-Trips bereits vergrault. Und dann kommt er tatsächlich: der tiefe Fall. Ohne Vorwarnung findet sich Billy nach einer von so vielen aus dem Ruder gelaufenen Partys in der Gosse wieder. Er gilt fortan nicht mehr als der angesagte Erfolgsmensch, sondern ein Versager. Seine Gönner haben bereits ein neues Gesicht gefunden. Zufälligerweise ist es ein guter Freund von Billy. Nun wollen sie ihn, wie Billy damals, zum neuen Trendsetter machen. Ob der gefallene Held damit zurecht kommt?
Ein Regisseur allein macht noch keinen Film. Dies gilt insbesondere für den vorliegenden Fall. Es mag zwar sein, dass Steven Norrington der Macher des gefeierten Blockbusters "Blade" ist, doch der Nachfolger "The Last Minute" ist alles andere als gelungen. Die schnellen Schnitte, seltsam anmutende Bilder und Gestalten sowie die Sprache erinnern zwar an den Kultstreifen "Trainspotting", doch das ist auch schon alles, was für diesen Film spricht. Vereinzelt eingestreute philosophische Fragen zur richtigen Nutzung der Lebenszeit wirken fehl am Platz und ziehen die missglückte Gesellschaftssatire ins Lächerliche. Zudem wirken manche Szenen derart zusammengestückelt, dass es oft schwer fällt, die Übersicht zu behalten.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDs
2021