Warner Home Video
Frank Sinatra in "Die zarte Falle"

Die zarte Falle

Originaltitel
The Tender Trap
Regie
Charles Walters
Darsteller
Hugo Haas, Frank Sinatra, Gil Harman, Sam Harris, Stuart Holmes, Michael Kostrick
Kinostart:
Deutschland, bei
Genre
Musical, Komödie
Land
USA
Jahr
1955
Länge
111 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Casanova Frank Sinatra in den Stricken der Liebe
Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Doch zwischen dem braven Fräulein Julie Gillis (Debbie Reynolds) und dem kunstinteressierten Lebemann Charlie Y. Reader (Frank Sinatra) will der Funken zunächst nicht springen. Julie hat ihr zukünftiges Leben bis ins kleinste Detail durchgeplant: ein liebevoller Ehemann, drei Kinder und ein Haus in der Provinz sind ihr Traum. Am 12. März will sie heiraten, denn dies ist der Hochzeitstag ihrer Eltern. Schade nur, dass der perfekte Mann ihr noch nicht über den Weg gelaufen ist. Sicher ist, dass er blaue Augen haben wird. Obwohl sie noch alleine ist, zweifelt Julie an ihrer idyllischen Zukunft nicht. Diese Vorstellung ist dem Künstleragenten Charlie fremd. Er lebt in den Tag hinein und genießt seinen Erfolg bei Frauen. Nach anfänglichen Reibungen finden die Zwei doch zueinander. Beim romantischen Abendessen lernen sie sich besser kennen. Doch kann Charlie seine Angewohnheit ändern?
Regisseur Charles Walters beweist nach dem Erfolg seiner "Osterspaziergang" (1958) erneut sein Talent für romantische Komödien. Keine einzige Wolke verdunkelt die federleichte Stimmung von "The Tender Trap". Frank Sinatra verkörpert lebendig den Bohème, die junge Debbie Reynolds gibt die naive, fast prüde Julie. Der Humor lebt von der Reibung zwischen diesen Extremen, stellenweise flacht der Effekt ab. Besonders Julies Figur ist zu oberflächlich gezeichnet: sie ist nur durch ihren Konservatismus charakterisiert. Abgesehen von der eher langweilige Rollenverteilung bietet Walters' Komödie gute Unterhaltung. Der Soundrack mit Frank Sinatras-Evergreens bringt die Herzen der weiblichen Zuschauer zum Schmelzen. Die Komposition von Jimmy Van Heusen und Sammy Cahn "(Love Is) The Tender Trap" wurde 1956 für den Oscar nominiert. Die Kulissen und Kostüme weisen die typische Perfektion und Üppigkeit Hollywoods der 1950er Jahre auf.
Tzveta Bozadjieva, Filmreporter.de
2022