Miller's Crossing (CineProject)
20th Century Fox
Miller's Crossing (CineProject)

Miller's Crossing

Originaltitel
Miller's Crossing
Genre
Krimi
Land /Jahr
USA 1990
 
115 min, ab 18 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
14.02.1991 ( Kino Deutschland ) bei 20th Century
Regie
Ethan Coen, Joel Coen
Darsteller
Hilda McLean, Salvatore H. Tornabene, Monte Starr, Don Picard, Kevin Dearie, Michael Badalucco
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieFeatureDVDs
Eindrucksvoller Genrebeitrag der Coen-Brüder
Skrupellose und gewaltbereite Charaktere bilden den Kern des dritten Spielfilms von Joel und Ethan Coen: In "Miller's Crossing" (1990) erzählen die Brüder von einem Machtkampf zwischen zwei rivalisierten Verbrecherbanden in einer unbenannten amerikanischen Stadt zur Zeit der Prohibition. Im Mittelpunkt steht Tom Reagan (Gabriel Byrne), langjähriger Berater des irischstämmigen Gangsterbosses Leo O'Bannon (Albert Finney), der sich gegen seinen italienischstämmigen Rivalen Johnny Caspar (Jon Polito) behaupten will. Durch eine raffiniert gestrickte Intrige spielt Tom die beiden Seiten gegeneinander aus.
Obwohl der Kriminalfilm von den Kritikern in den höchsten Tönen gelobt wird, bleibt er an den Kinokassen hinter den Erwartungen zurück. Dieser Misserfolg dürfte sicherlich auch damit zu tun haben, dass im selben Jahr sowohl "GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia" als auch "Der Pate 3" in den Kinos anlaufen. Gegen diese namhafteren Projekte haben die zu diesem Zeitpunkt noch wenig bekannten Brüder Joel und Ethan Coen das Nachsehen. Dennoch ist ihnen ein eindrucksvoller Genrebeitrag gelungen, der mit herausragenden Darsteller und einem intelligent verschachtelten Drehbuch punktet und vor allem durch eine markante Tötungsszene auf dem titelgebenden Friedhof im Gedächtnis bleibt.
Tobias Röhring/Filmreporter.de
Miller's Crossing
20th Century Fox
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieFeatureDVDs
2021