Koch Media
Sunset Beach

Sunset Beach

Originaltitel
Sunset Beach
Regie
Rick Bennewitz, Scott Riggs, Peter Brinkerhoff
Darsteller
Clive Robertson, Sarah Buxton, Eddie Cibrian, Sam Behrens, Lesley-Anne Down, Hank Cheyne
Kinostart:
Deutschland, bei
Genre
TV-Serie
Land
USA
Jahr
1997
Länge
60 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Liebe und Intrigen unter der kalifornischen Sonne
Dorothy aus Kansas - als sich Meg Cummings (Susan Ward) diesen Nick-Name in einem Chat aussucht, kann sie nicht ahnen, wie ähnlich sie dem Mädchen aus "Der Zauberer von Oz" ist. Doch nicht ein Wirbelsturm, sondern das Ende ihrer großen Liebe bringt das Leben der jungen Frau durcheinander. Tage vor der Hochzeit erfährt sie von der Untreue ihres Verlobten Tim Truman (Dax Griffin). Der Traum von der gemeinsamen Zukunft zerbricht, Meg Flüchtet vor dem Schmerz in die sonnige Kleinstadt Sunset Beach. Dort will sie den geheimnisvollen SB treffen, den sie im Chat kennen gelernt hat. Die lockere Atmosphäre in der Stadt und die sommerliche Urlaubsstimmung helfen ihr, sich zu entspannen und das Geschehene zu verarbeiten. Als sie den Geschäftsmann Ben Evans (Clive Robertson) kennen lernt, entdeckt sie in ihm ihren virtuellen Freund. Ben ist verwitwet und leidet noch immer unter dem mysteriösen Tod seiner Frau. In Annie Douglas (Sarah Buxton) findet Meg eine energische Rivalin, denn Bens beste Freundin duldet keine anderen Frauen in dessen Leben, weil sie sich selbst Hoffnung macht.
Die Konzeption zu Sunset Beach stammt aus dem Jahr 1996 und lief von 1997 bis 1999 auf dem amerikanischen Privatsender NBC. Der Erfolg der TV-Produktion blieb nicht auf die USA beschränkt. Über 70 Länder kauften die Rechte an die romantische Seifenoper. Kritiker zeigten sich ebenfalls positiv beeindruckt und verliehen "Sunset Beach" zwei Daytime Emmys. Attraktive Darsteller, deren Figuren immer aus wohlhabenden Kreisen stammen, idyllische Landschaften, absolut böse Charaktere und unglaublich liebeshungrige Figuren bewohnen das Universum der fiktiven Küstenstadt. Hinter den Intrigen verstecken sich altbekannten Motive wie Eifersucht und Habgier. Die TV-Serie bietet sicher wenig Neues und ist seichte Unterhaltung ohne künstlerischen Anspruch. Doch für die allabendliche Ablenkung der überwiegend weiblichen Zuschauer und Entspannung funktioniert sie dennoch ganz gut.
Tzveta Bozadjieva, Filmreporter.de
Koch Media
Sunset Beach
2022