Fired Up!
SPHE
Fired Up!

Fired Up!

Originaltitel
Fired Up!
Genre
Komödie
Land /Jahr
USA 2009
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland ) bei Sony Pictures
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungGalerieDVDs
Cheerleader-Komödie von Regie-Neuling Will Gluck
Die besten Freunde Shawn (Nicholas D'Agosto) und Nick (Eric Christian Olsen) verbindet zwei Dinge: eine glorreiche Football-Karriere an der High School und der Erfolg bei Frauen. In ihrer Heimatstadt haben sie fast alle attraktiven Frauen verführt. Da dies Shawn und Nick nicht genug ist, beschließen sie das nahe gelegene Cheerleader-Camp mit über 300 hübschen Sportlerinnen zu überfallen. Einmal im Trainingslager angekommen, müssen sie feststellen, dass nicht alles so läuft, wie sie es sich erhofft haben. Eine Schande, denn für die Mädchen haben die beiden Don Juans sogar ihr Football-Trainingslager sausen lassen!
Nachdem Will Gluck ("Hamlet 2") Drehbücher für TV-Filme und -Serien schrieb, feiert er mit "Fired Up!" sein Regiedebüt. Die leichte Cheerleader-Geschichte verfolgt das typische Schema des Genres: Zwei zwar erfolgreiche, aber doch recht oberflächliche Schönlinge sind zunächst nur am Spaß mit dem anderen Geschlecht interessiert. Dabei trifft einer jedoch seine große Liebe, während sein Kumpel das Cheerleaden für sich entdeckt - in den USA nicht wirklich ein Männersport... Für die eingängige Geschichte mit vielen schönen jungen Gesichtern konnten vielversprechende Darsteller verpflichtet werden. Nicholas D'Agosto ist in "Final Destination 5 (3D)" zu sehen.

Sarah Roemer konnte mit "Disturbia" auf sich aufmerksam machen. Diese zieht - wie die meisten anderen Darstellerinnen - nicht blank, was einige männliche Zuschauer enttäuschen dürfte. Hinter der Geschichte zu "Fired Up!" stecken Ghostwriter. Unter dem Pseudonym 'Freedom Jones' verfassen vier Autoren das Drehbuch. Wer diese sind, ist nicht bekannt. Gluck scheint mit seiner Cheerleader-Komödie gut angekommen zu sein. So durfte er auch bei "Einfach zu haben" mit der bezaubernden Emma Stone ("Zombieland") Regie führen. Zudem inszenierte er "Freunde mit gewissen Vorzügen" mit Justin Timberlake ("Bad Teacher") und Mila Kunis ("Black Swan").
Heiko Thiele, Filmreporter.de
Galerie: Fired Up!
Will Gluck inszeniert mit seinem Regiedebüt eine leichte Cheerleader-Komödie. So werden dem Zuschauer neben einer humorvollen Geschichte vor allem 300 hübsche Mädchen geboten.
Fired Up!
SPHE
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungGalerieDVDs
2021