Filmreporter-RSS

Der Thronfolger

Originaltitel
Der Thronfolger
Genre
TV-Mehrteiler, Historienfilm
 
BRD 1980
Medium
Kinofilm
Regie
Oswald Döpke
Darsteller
Günter Strack, Maria Schell, Jan Kollwitz, Yvonne May, Jan Niklas, Siegfried Wischnewski
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Der ThronfolgerATMedien
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Rebellion eines Sohnes gegen den strengen Vater

Der 18-jährige Friedrich II, Kronprinz von Preußen (Jan Kollwitz) ist auf der Flucht nach Frankreich. Er will seinem tyrannischen Vater, dem militärischen 'Soldatenkönig' Friedrich Wilhelm I. (Günter Strack) entgehen. Dieser hat für die künstlerischen Neigungen seines ältesten Sohnes überhaupt kein Verständnis. Als Friedrichs Ausbruchsversuch missglückt, wird er von seinem Vater in einer Festung mit Einzelhaft belegt. In der Gefangenschaft lässt der junge Prinz seine Liebes- und Freiheitsabenteuer Revue passieren.


Der Fernseh-Zweiteiler "Der Thronfolger" ist die filmische Bearbeitung des und historisch belegten Konfliktes im preußischen Königshaus um 1730. Das Drehbuch lieferte der Fernsehspiel-Produzent und -Autor Helmut Pigge. Dieser brachte schon mehrere Geschichtsthemen ins deutsche Fernsehen. Unter anderem schrieb er das Drehbuch zu "Operation Walküre" (1971).

Oswald Döpkes "Der Thronfolger" erzählt die verbürgte Geschichte des jugendlichen Friedrich II., der mit der erzieherischen Strenge und dem radikalen Militarismus seines Vaters in Konflikt liegt. Der Kronprinz eiferte dem als "Soldatenkönig" bekannt gewordenen König in keiner Weise nach. In den jungen Jahren des sanften Thronfolgers spielte die Kunst - vor allem Musik und Literatur - eine viel größere Rolle als die Preußische Ökonomie oder das Kriegshandwerk. Die Geschichte des "Thronfolger" ist zwar vor 280 Jahre geschehen. Sie bleibt aber aktuell, weil hinter dem preußischen Streit auch ein früher Vater-Sohn-Konflikt steckt.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de