Filmreporter-RSS

Hindenburg

Originaltitel
Hindenburg
Genre
TV-Film
 
Deutschland 2011
 
180 min
Medium
Kinofilm
Regie
Philipp Kadelbach
Darsteller
Jürgen Schornagel, Maximilian Simonischek, Martin Armknecht, Stefan Weinert, Robert Seeliger, Antoine Monot Jr.
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Hindenburg (DVD) 2011Warner Home Video
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten

Drama über die Katastrophe an Bord der Hindenburg

Im Jahre 1937 soll das Luftschiff Hindenburg eine Reise in die USA antreten. Kurz vor dem geplanten Abflug hört Konstrukteur Merten Kröger (Maximilian Simonischek) Gerüchte über ein geplantes Attentat. An Bord soll sich eine Bombe befinden. Kröger schleicht sich unerkannt auf die Hindenburg. Dort trifft er auf die Amerikanerin Jennifer van Zandt (Lauren Lee Smith), in die er seit einiger Zeit verliebt ist. An Bord befinden sich auch zahlreiche Geschäftsmänner sowie der jüdische Varietékünstler Gilles Broca (Hannes Jaenicke), der in Nazi-Deutschland mit einem Berufsverbot belegt wurde. Schon ein unvorhergesehenes Ereignis geraten schon bald alle Passagiere in Lebensgefahr.


Philipp Kadelbachs Fernseh-Produktion "Hindenburg" basiert auf historischen Begebenheiten. Das titelgebende Luftfahrzeug war eines der größten jemals gebauten Zeppeline und ging am 6. Mai 1937 in Flammen auf. Bei der Landung im amerikanischen Lakehurst brach Feuer am Heck des Luftschiffes aus, das sich ausbreitete und den Dieselkraftstoff für die Motoren verbrannte. Dabei starben 35 der 97 Passagiere. Der Vorfall leitete das Ende des Zeppelins als Verkehrsmittel ein. Wie es genau zur Katastrophe kam, ist bis heute nicht vollständig geklärt.
Hindenburg (quer) 2011RTL / Erik Lee Steingroever
Galerie: Hindenburg
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de