Warner Bros.
Pacific Rim 3D

Pacific Rim 3D

Originaltitel
Pacific Rim
Genre
Science Fiction
Land /Jahr
USA 2013
 
131 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
18.07.2013 ( Kino Deutschland | Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei Warner Bros. Pictures
Regie
Guillermo del Toro
Darsteller
Robert Morse, Paul Michael Wyers, Justin Major, Mana Ashida, Neil Whitely, Emerson Wong
Links
IMDB
Homepage
http://pacificrimmovie.warnerbros.com
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailerGalerieDVDs
Science-Fiction-Spektakel von Guillermo Del Torro
"Pacific Rim 3D" verzichtet auf Topstars in den Hauptrollen. Guillermo del Toro setzt für sein Science-Fiction-Spektakel auf unverbrauchte Gesichter. Als aus den Weltmeeren ungeheure Monster auftauchen, beginnt für die Menschheit ein gnadenloser Krieg ums Überleben. Es ist ein schier aussichtsloser Kampf, da die gigantischen Ungeheuer unglaubliche Kräfte haben.

Um auch nur den Hauch einer Chance gegen die Kaijus zu haben, konstruieren die besten Ingenieure der Erde riesige Roboter, so genannte Jaeger, die von zwei Piloten gesteuert werden. Doch auch die können gegen die militärische Übermacht der Kaijus wenig ausrichten. In dieser hoffnungslosen erscheinenden Situation setzt man ausgerechnet auf zwei Soldaten, denen die wenigsten die Rettung des Planeten zutrauen.

Es sind der heruntergekommene Ex-Pilot Raleigh Becket (Charlie Hunnam) sowie die Rekrutin Mako Mori (Rinko Kikuchi). Dem nicht genug. Die beiden müssen im alles entscheidenden Kampf einen veralteten Jaeger benutzen.
"Pacific Rim 3D" ist neben "Wolverine: Weg des Kriegers" und "Superman: Man of Steel 3D" ein weiteres Großprojekt, das 2013 die Zuschauer in die Kinosäle locken soll. Ausgestattet mit aufwendiger CGI-Technik und in 3D gedreht, bietet das Science-Fiction-Spektakel alle technischen Voraussetzungen für einen Blockbuster.

Überraschend ist vor diesem Hintergrund, dass die Produzenten trotz des enormen Budgets auf unbekannte Hauptdarsteller setzen. Weder Tom Cruise noch Johnny Depp stehen "Pacific Rim 3D" als Zugpferde vor. Stattdessen spielen Charlie Hunnam und Idris Elba die tragenden Rollen. Hunnam macht sich, abgesehen von einigen Nebenrollen aufwendigen Produktionen wie "Children of Men", bislang als Seriendarsteller einen Namen. Seine bekannteste Rolle ist die in "Sons of Anarchy". Auch Idris Elba kennt man aus dem Fernsehen, wo er mit "The Wire" eine der meist gelobten Serien der letzten Jahre in seinem Werkverzeichnis hat.

Als Regisseur wurde Guillermo del Toro engagiert. Der Mexikaner hat sich in den letzten Jahren nicht nur mit künstlerisch ambitionierten Filmen wie "Pans Labyrinth" einen Namen gemacht, sondern sich auch als Experte für großzügig budgetierte Riesenproduktionen erwiesen. Im Kontext seines bisherigen Werks, in dem vor allem atmosphärisch dicht inszenierte Fantasy-Epen ("Pans Labyrinth") und Comic-Verfilmungen ("Hellboy", "Blade: Trinity") hervorstechen, markiert "Pacific Rim 3D" eine substantielle Erweiterung seines Oeuvres.
Willy Flemmer, Filmreporter.de
Als den Meeren riesige Monster entsteigen, scheint das Schicksal der Menschheit besiegelt. Jeder Versuch der Menschen, sich der Alien zu erwehren...
Science-Fiction-Spektakel "Pacific Rim 3D" wartet mit neuester CGI- und 3D-Technik auf. Überraschend ist, dass Regisseur Guillermo del Toro auf...
Warner Bros.
Pacific Rim 3D
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungNewsTrailerGalerieDVDs
2021