Filmreporter-RSS

Die Marschroniken

Originaltitel
The Martian Chronicles
Alternativ
Die Mars-Chroniken (DVD-Titel); Die Mars Chroniken (Videotitel)
Genre
TV-Mehrteiler, Science Fiction
 
USA 1980
 
360 min
Medium
Kinofilm
Regie
Michael Anderson
Darsteller
Nyree Dawn Porter, Rock Hudson, Wolfgang Reichmann, Maggie Wright, John Cassady, Alison Elliott
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Die Mars-ChronikenKoch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Fernsehmehrteiler über die Kolonisierung des Mars'

"Die Marschroniken" sind eine dreiteilige TV-Adaption einer unter dem gleichnamigen Titel zusammengefassten Erzählsammlung von Science-Fiction-Autor Ray Bradbury. Sowohl das Buch als auch die Verfilmung handeln von der fiktiven Kolonialisierung des Planeten Mars in den Jahren 1999 und 2026. Dabei können drei Phasen der Befriedung des unwirtlichen Planeten unterschieden werden. Zunächst landen auf dem Mars Raumfahrer zu Erkundungsmissionen. Anschließend werden die ersten Pioniere eingeflogen. Es folgen immer mehr Menschen, die sich auf der Erde als Außenseiter fühlen und auf dem Mars eine neue Existenz aufbauen oder ihre alte bewahren wollen. Schließlich veranlassen Kriegswirren die neuen Marsbewohner, den Planeten wieder zu verlassen.


Ray Bradburys Erzählsammlung über die Kolonisierung des Mars kann als Allegorie der US-amerikanischen Geschichte gelesen werden. Die Eroberung des Planeten symbolisiert die Entdeckung und Kolonialisierung Amerikas, ausgehend von Christoph Kolumbus bis hin zur Zivilisierung des amerikanischen Westens durch Siedler aus dem Osten. Wie im historischen Vorbild hat auch der Eroberungszug in der Fiktion Bradburys unterschiedliche Konfliktformen zur Folge: zum einen die blutige Konfrontation zwischen unterschiedlichen Zivilisationsformen, dann der Konflikt des Menschen mit der feindlichen und wilden Natur, schließlich der Kampf zwischen Mensch und Mensch, der den Zivilisationsprozess bedroht.

Bradburys Geschichtensammlung wurde 1980 unter der Regie von Michael Anderson ("Flucht ins 23. Jahrhundert") als dreiteilige Fernsehreihe verfilmt. Die Titel der Folgen lauten "Die Expedition", "Die Siedler" und "Die Marsianer". Die Hauptrolle übernahm Rock Hudson. Der 1985 an Aids verstorbene Schauspieler war in den 1970er und 1980er Jahren immer häufiger im Fernsehen zu sehen. Unter anderem spielte er in Serien wie "McMillan & Wife" (1971-1977) und "The Devlin Connection" (1982) mit. Von "Die Marschroniken" war Autor Bradbury alles andere als begeistert und bezeichnete die Adaption seines Klassikers rüde als "Beleidigung des denkenden Menschen".
Die Mars-ChronikenKoch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de