Straight Outta Compton

Originaltitel
Straight Outta Compton
Genre
Biographie
Land /Jahr
USA 2015
 
147 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
27.08.2015 ( D | CH | A ) bei Universal Pictures International (UPI)
Regie
F. Gary Gray
Darsteller
O'Shea Jackson Jr., Corey Hawkins, Jason Mitchell, Neil Brown Jr., Aldis Hodge, Marlon Yates Jr
Links
IMDB
Straight Outta ComptonUniversal Pictures
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (Filmreporter)
7,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailersGalerienDVDsbewerten
Der lange Weg vom Ghetto ins globale Rampenlicht
Mitte der 1980er Jahre gilt Compton als einer der gefährlichsten Ghettos der USA. In dem Vorort von Los Angeles führen Jugendgangs das Kommando und machen Bewohnern und Gesetzeshütern das Leben schwer. Drogenhandel und Tötungsdelikte stehen auf der Tagesordnung. In diesem Umfeld treffen die Musiker Ice Cube (O'Shea Jackson Jr.) und Dr. Dre (Corey Hawkins) auf Dealer Eazy-E. (Jason Mitchell). Mit dem Geld des Drogenhändlers wollen die beiden Rapper musikalisch durchstarten.

Zusammen mit DJ Yella (Neil Brown Jr.) und M.C. Ren (Aldis Hodge) gründen sie die Musikgruppe N.W.A. - Niggaz wit attitude (frei und politisch korrekt übersetzt: Schwarze mit Standpunkt). In ihren Texten verarbeiten die Ghettokids die alltägliche Gewalt auf den Straßen von Compton. Sie klagen an und provozieren die Obrigkeit - und ihr Aufstieg ist unaufhaltsam. Wiederholt geraten sie auf ihren Weg mit dem Gesetz in Konflikt und auch die Konflikte untereinander nehmen zu. Neid und Habgier schleichen sich in das fragile Band-Gefüge ein. Das Ende der Formation scheint besiegelt.
Regisseur F. Gary Gray ("The Italian Job - Jagd auf Millionen") skizziert den Werdegang einer Rap-Band, die Musikgeschichte geschrieben hat. N.W.A. sind das musikalische Sinnbild des Widerstandes einer ganzen afroamerikanischen Generation in den Ghettos us-amerikanischer Großstädte der 1980er Jahre. Als ausführende Produzenten wird Gray von Ice Cube und Dr. Dre unterstützt.

Zusammen bringen sie die Geschichte von N.W.A. mit einem Höchstmaß an Authentizität auf die Kinoleinwand. Dabei kommt der Humor, trotz des oft ernsten Sujets nicht zu kurz. Kritisch anzumerken ist die fehlende Frauenfigur sowie die streng chronologisch erzählte Handlung. "Straight Outta Compton" liefert unter dem Strich neben der interessanten Bandgeschichte insbesondere einen tieferen Blick auf die bis heute nicht gelösten gesellschaftlichen Missstände, Rassismus im Polizeiapparat und die Härte des Musikgeschäfts. Auch wenn die angesprochene Problematik in Compton sich mittlerweile abgemildert hat, ist Polizeiwillkür, Rassismus und Bandenaktivität in anderen US-Gemeinden bis heute traurige Realität.
Straight Outta ComptonUniversal Pictures
 
Videoclip:
In Compton treffen Mitte der 1980er Jahre die Musiker Ice Cube (O'Shea Jackson Jr.) und Dr. Dre... 
In Compton treffen Mitte der 1980er Jahre die Musiker Ice Cube (O'Shea Jackson Jr.) und Dr. Dre... 
Galerie:
Gelungene Inszenierung der Bandgeschichte von N.W.A. Die Rapper-Formation thematisiert in ihren Texten die alltägliche Gewalt auf den Straßen von Los Angeles in den 1980er...
Hier findet ihr fünf Charakterposter zu "Straight Outta Compton" von DJ Yella, Eazy-E, Dr. Dre, Mc Ren und Ice Cube.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailersGalerienDVDsbewerten
2021