Wild Bunch Germany
Pavarotti (2019)

Pavarotti

Die Stimme - Der Mensch - Das Drama - Die Legende
Originaltitel
Pavarotti
Regie
Ron Howard
Darsteller
Luciano Pavarotti, Andrea Griminelli, Nicoletta Mantovani, Plácido Domingo, Angela Gheorghiu, Carol Vaness
Kinostart:
Deutschland, am 26.12.2019 bei Wild Bunch
Kinostart:
Österreich, am 26.12.2019 bei Constantin Film
Kinostart:
Schweiz, am 10.10.2019 bei Pathé Films
Genre
Dokumentarfilm, Biographie
Land
Großbritannien, USA
Jahr
2019
FSK
ab 0 Jahren
Länge
114 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Musikdokumentation des König des Hohen C
Er ist der König des hohen C, der in seinen besten Jahren mühelos diese Note Hohe erreicht. Er habe eine Stimme, schwärmt Herbert von Karajan, 'die es alle 100 Jahre nur einmal gibt'. Und er hat die Oper aus den Konzertsälen geholt. Luciano Pavarotti gehörte zu den ersten Tenören, die Liederabende geben und die Grenzen zwischen Ernsten- und der Unterhaltungsmusik sprengen.
In seiner fesselnden Musik-Dokumentation erinnert Oscar-Gewinner Ron Howard ("Solo: A Star Wars Story") an den legendären italienischen Opernstar Luciano Pavarotti. Mit "The Beatles: Eight Days a Week - The Touring Years" legt der Amerikaner bereits 2016 eine Musikdokumentation vor.

Howard folgt dem Leben des Sängers, der die Musik ebenso wie die Frauen und das Kochen liebt, chronologisch mit zahlreichen Aufnahmen aus dem Archiv, bislang unveröffentlichten Videos sowie Interviews von der Geburt des Bäckersohnes in Modena 1936 bis zur Beerdigung 2007, bei der sich mehr als 100.000 Menschen von ihrem Idol verabschieden. Dafür holt er viele Zeugen vor die Kamera, die sein Leben begleiten und prägen. Adua Veroni, mit der er 40 Jahre verheiratet ist, erinnert sich an den romantischen Beginn der Beziehung und die Belastungen durch die weltweiten Auftritte und die Affären ihres Mannes. Ihre drei Töchter Lorenza Pavarotti, Cristina Pavarotti und Giuliana Pavarotti vermissen den Vater damals oft.

Für einen Skandal in den Klatschspalten sorgt 1993 Pavarottis Liaison mit der 36 Jahre jüngeren Nicoletta Mantovani, die ihm 2003 Zwillinge schenkt. Sie überredet ihn auch, seinen langjährigen Manager Herbert H. Breslin zu feuern. 'Er war und blieb ein einfacher, herzlicher Mann vom Land', urteilt Breslin, der 35 Jahre lang die Karriere des Sängers steuert. "Er war von überwältigender Herzlichkeit und Gastfreundschaft, aber er macht die Menschen um ihn herum zu Leibeigenen."

Breslin vermittelt Pavarotti an die großen Opernhäuser und schafft mit den "Drei Tenören" Luciano Pavarotti, Josep Carreras und Plácido Domingo eine Marke, die Millionen elektrisiert und die Oper Tausenden erstmals nahe bringt. 250.000 Fans kommen bei strömendem Regen zu Pavarottis Open Air Konzert im Londoner Hyde Park, 500.000 Zuschauer versammeln sich im Central Park in New York und 800 Millionen Menschen sehen live im Fernsehen den Auftritt der drei Tenöre bei der Fußball-WM in Italien 1990.
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Luciano Pavarotti ist der König des hohen C.
 
In seiner fesselnden Musik-Dokumentation erinnert Ron Howard an den italienischen Opernstar.
Wild Bunch Germany
Luciano Pavarotti mit seinen Eltern ("Pavarotti" 2019)
2022