Filmreporter-RSS

... Und dann kam Polly

Originaltitel
Along Came Polly
Genre
Komödie
 
USA 2003
 
90 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
04.03.2004 ( D | CH ) bei United International Pictures (UIP)
 
 
Regie
John Hamburg
Darsteller
Mari Endo, Rudy Zalez, Eugenia Care, Toni Blair, Christine Barger, Adrienne Ash
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,3 (10 User)
6,0 (Filmreporter)
... Und dann kam PollyUIP

Ben Stiller bringt das Kinopublikum zum Lachen

Reuben Feffer (Ben Stiller) hat noch nie in seinem Leben etwas riskiert. Als Mitarbeiter eines Versicherungsunternehmens führt er die Risikoabschätzung für teure Versicherungen durch. Er ist Experte darin, Gefahren und Risiken genauestens zu kalkulieren. Auch im Privatleben wandelt Reuben immer auf sicheren Pfaden. Diesem Motto folgt er auch, als er Lisa Kramer (Debra Messing) heiratet. Doch die Braut hat dummerweise auf der Hochzeitsreise mehr Gefallen an dem knackigen französischen Tauchlehrer gefunden. Ein harter Schlag für Reuben, der sich sogleich wieder in seine Arbeit stürzt, um seine Enttäuschung zu überwinden.

Auf einer Party trifft er seine alte Schulkameradin Polly Prince (Jennifer Aniston) wieder. Die ist aus völlig anderem Holz geschnitzt als der Sicherheitsfanatiker. Sie genießt das Leben in vollen Zügen, immer auf der Suche nach einem neuen Job, einem anderen Ort zum Leben. Reuben kommt auf den Gedanken, dass ein Date mit der attraktiven weltoffenen Polly ihn womöglich von seinem Trennungsschmerz ablenken könnte. Doch die Idee erweist sich erst mal als Rohrkrepierer. Reuben muss feststellen, dass selbst in seinen geraden Bahnen scharfe Kurven sind.


Die Rolle des pingeligen Reuben Feffer ist Ben Stiller wie auf den Leib geschneidert. Mit ausgeprägtem Minenspiel schafft er es, die Zuschauer zum Lachen zu bringen. Wenn er beim Basketballspiel in Zeitlupe mit seiner empfindlichen Nase an seinem schweißnassen Gegner entlangschrammt, möchte man am liebsten selbst das Sagrotan-Spray zur Hand nehmen. Der charmante Humor wird allerdings von seichteren Einlagen wie Verdauungsstörungen oder Toilettenepisoden gestört. Überraschend schafft es Jennifer Aniston, die ganz auf ihr sonst so stylisches Outfit verzichtet, neben Ben Stiller zu bestehen. Als humorvolle Weltenbummlerin mit Hippietouch überzeugt sie nicht nur optisch, sondern beweist auch komödiantisches Talent.

Zehn Jahre bei der Comedy-Serie "Friends" haben Aniston offenbar gut auf das Komödienfach vorbereitet. Neben den beiden Hauptdarstellern können aber auch die Nebendarsteller ihre komödiantischen Fähigkeiten beweisen. Vor allem Philip Seymour Hoffman, der den besten Freund von Reuben verkörpert, provoziert zahlreiche Lacher. Bisher noch nicht in vielen Komödien vertreten, wird man ihn dieses Jahr noch in Anthony Minghellas " Unterwegs nach Cold Mountain " bewundern können. Hank Azaria ist allein schon durch seinen Körperbau ein Hingucker, sein Akzent rundet das Bild vom französischen Papagalli noch ab. Nicht zu vergessen Alec Baldwin, der als Chef Stan Indursky Reuben an den Rand der Ekelgrenze treibt. Wer lässt sich nicht gerne auf der Herrentoilette von Alec Baldwin betatschen?
... Und dann kam PollyUniversal Pictures (UPI)
... Und dann kam Polly
Reuben Feffer (Ben Stiller) hat noch nie in seinem Leben etwas riskiert. Als Mitarbeiter eines Versicherungsunternehmens führt er die Risikoabschätzung für teure...  Clip starten
Die Rolle des pingeligen Reuben Feffer ist Ben Stiller wie auf den Leib geschneidert. Mit ausgeprägtem Minenspiel schafft er es, die Zuschauer zum Lachen zu bringen. Wenn er...
Jennifer
Interview mit Ben Stiller: Ungleiches Paar: Aniston - Stiller
Jeder für sich ist ein Superstar: Jennifer Aniston (34) schaffte ihren Durchbruch vor knapp zehn Jahren mit der beliebten TV-Sitcom...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de