EuroVideo Medien
One last Call ("The Call", 2020)

One last Call

Originaltitel
The Call
Genre
Horror, Thriller
Land /Jahr
USA 2020
 
97 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland )
Regie
Timothy Woodward Jr.
Darsteller
Lin Shaye, Tobin Bell, Chester Rushing, Erin Sanders, Mike C. Manning, Sloane Morgan Siegel
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
3,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungGalerieDVDs
Solide inszenierter Horror von Timothy Woodward
Das Grauen beginnt mit einer Mischung aus Mutprobe und Teenagerstreich. Die langjährigen Freunde Tonya (Erin Sanders), Zack (Mike C. Manning) und der schüchterne Brett (Sloane Morgan Siegel) überreden Chris (Chester Rushing), der erst vor wenigen Wochen in das Städtchen zog, die zurückgezogen lebende Edith Cranston (Lin Shaye) zu erschrecken. Ihr dichten die Bewohner des Ortes seit Jahren eine Schuld am Tod von Tonyas Schwester an. Das kleine Mädchen verschwand während des Rückwegs vom Kindergarten der Cranstons.

Wenig später ist Edith tot. Ihr Mann Edward Cranston (Tobin Bell) macht das Quartett für den Suizid seiner geliebten Frau verantwortlich und macht den Teenagern ein verlockendes Angebot. Jedem von ihnen winken 100.000 Dollar, wenn er in einer von Edward festgelegten Reihenfolge eine Minute mit Edith in ihrem Grab telefoniert. Nur Tonya ist skeptisch, doch die Jungs erliegen schnell der Aussicht aufs schnelle Geld.

Natürlich beginnt für sie damit ein Alptraum, aus dem es kein Entrinnen gibt. Die beiden ersten Telefonate wecken in den Jungen schreckliche Erinnerungen an verdrängte Urängste, die beide ganz unterschiedlich wegsteckten. Wenn der Zuschauer meint, das Schema durchschaut zu haben, führt der Regisseur weitere Ebenen ein. Die beiden letzten Anrufer müssen sich nicht nur ihrer Vergangenheit, sondern auch den Lügen und Geheimnissen der Gegenwart stellen. Nicht zuletzt könnte einer von ihnen ein Doppelspiel treiben und mit den Cranstons unter einer Decke stecken.
Western und Horrospezialist Timothy Woodward Jr. ("The Final Wish", "The Outsider") legt mit "One Last Call" einen solide inszenierten und vom Blatt gespielten Gruselfilm vor, der die grundlegenden Erwartungen der Fans des Genres bedient, aber keiner weiteren inhaltlichen oder künstlerischen Ambitionen erkennen lässt. Von Anfang an bestimmt eine genretypische, düstere Atmosphäre durch die Handlungsorte und die spärliche Beleuchtung das Geschehen, eine wirkliche Spannung will sich ebenso wenig einstellen, wie das Fürchten.
Katharina Dockhorn/Filmreporter.de
Dieser Anruf wird schlimme Folgen haben!
EuroVideo Medien
One last Call ("The Call", 2020)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungGalerieDVDs
2021