Devid Striesow in "So glücklich war ich noch nie"
Kinowelt Filmverleih
Devid Striesow in "So glücklich war ich noch nie"

Devid Striesow

Geboren
01. Oktober 1973
Tätig als
Darsteller
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,5 (2 User)
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsMeinungenbewerten
Trailer zu Filmen mit Devid Striesow
Alfons Zitterbacke - Das Chaos ist zurück: Haupttrailer
Astro-Alex ist das große Idol von Alfons Zitterbacke (Tilman Döbler). Nur schade, dass weder seine Eltern, noch seine Mitschüler an seinen Traum glauben.
Die Wunderübung: Der Trailer
Sich verlieben ist leicht, eine Ehe führen ist aber umso schwerer. Ob eine Therapie da hilfreich sein kann?
Simpel: Der Trailer
Die Brüder Ben (Frederick Lau) und Barnabas (David Kross) halten zusammen. Als die Mutter stirbt, drohen sie getrennt zu werden.
Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs: Der Trailer
Marleen Quentin (Mia), Emilia Flint (Alice), Luke Vogelbein (Johannes) und Ruben Storck (Benny) bilden das neunte Pfefferkörner-Quartett.
Vorwärts immer!: Der Trailer
Anne Wolf (Josefine Preuß) ist schwanger und fest entschlossen, ihr Kind nicht in der DDR auf die Welt zu bringen. Mit einem gefälschten Pass will sie in den Westen flüchten.
Licht: Der Trailer
Die blinde Pianistin, Sängerin und Komponistin Maria Theresia von Paradis (Maria-Victoria Dragus) vertraut sich dem umstrittenen Wunderarzt Franz Anton Mesmer (Devid Striesow) an.
Ich bin dann mal weg: Der offizelle Trailer
Nichts passiert: Deutscher Trailer
Kafkas Der Bau: Deutscher Trailer
Axel Prahl gibt mit einer grandiosen Performance einen Durchschnittsbürger, der sich seinem Leben längst entfremdet hat. Im Laufe des Films verschwimmen Realität und Phantasie und lassen ihn als Individuum zurück, das bei der Verteidigung seines Wohlstands das Menschsein verliert.
"Zeit der Kannibalen": Der Trailer
Öllers (Devid Striesow) und Niederländer (Sebastian Blomberg) sind Unternehmensberater im Außendienst. Ihre Einsatzgebiete sind vor allem Schwellen- und Entwicklungsländer. Als Kollege Hellinger die Karriereleiter empor klettert, geraten Öllers und Niederländer ins Träumen.
Teasertrailer zu "Sputnik"
"Das radikal Böse": Offizieller deutscher Trailer
Fraktus
Musikmanager Roger (Devid Striesow) will durch die Zusammenführung der Elektropop-Legende Fraktus groß rauskommen. Doch das Musiker-Trio erweist sich als weniger talentiert als gedacht.
Drei
Journalistin Hanna (Sophie Rois) und Kunsttechniker Simon (Sebastian Schipper) sind seit 20 Jahren ein Paar. Sie führen eine unspektakuläre aber glückliche Beziehung. Dennoch fangen beide eine Affäre mit Adam (Devid Striesow) an.
Résiste! - Aufstand der Praktikanten
Till (Hannes Wegener) wurde schon wieder nicht fest angestellt, obwohl er als Praktikant alles gegeben hat. Da kommt ihm die Idee, eine Agentur zur Beratung von Praktikanten zu gründen.
Henri 4
Frankreich im 16. Jahrhundert: Um dem Krieg zwischen Protestanten und Katholiken ein Ende zu setzen, erklärt sich Henri (Julien Boisselier) dazu bereit, die Tochter der katholischen Königin zu heiraten.
12 Meter ohne Kopf
Wir befinden uns im Jahr 1400. Die Nordsee wird von den heimtückischen Piraten Klaus Störtebeker (Ronald Zehrfeld) und Gödeke Michels (Matthias Schweighöfer) heimgesucht. Immer wieder lauern sie mit ihrer gefürchteten Besatzung unbedarfte Seemänner mit der Hoffnung auf reiche Beute auf.
Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen
Im jungen Alter von acht Jahren wird Hildegard von Bingen (Barbara Sukowa) von ihren Eltern in die Obhut von Abt Kuno (Alexander Held) übergeben. Sie vertrauen ihr zehntes Kind nach altem Brauch der Kirche an und schicken sie ins Kloster Disibodenberg.
Gier
So glücklich war ich noch nie
Einem Trickbetrüger (Devid Striesow) wird noch eine Chance gelassen, bevor er wieder ins Gefängnis wandert. Er muss bei einem Putzdienst arbeiten. Als er sich jedoch in eine Prostituierte (Nadja Uhl) verliebt, kommt seine wahre Natur zum Vorschein.
Yella
Bedrückende und ungemein beeindruckende Geschichte. Eine gescheiterte Ehe führt eine junge Frau zu einem Neuanfang in eine andere Stadt. Doch sie vermag nicht, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen.
Bis zum Ellenbogen
Die Dreiecksgeschichte führt das Publikum von der Schweiz über Süddeutschland und Hamburg bis nach Sylt führt. Das Roadmovie wurde während der WM 2006 in Deutschland gedreht und fügt diese in die Handlung ein.
Das Herz ist ein dunkler Wald
Für Marie (Nina Hoss) bricht eine Welt zusammen, als sie von dem Doppelleben ihres Ehemannes Thomas (Devid Striesow) erfährt. Jeden Tag fährt der zu seiner Geliebten.
Die Fälscher
König der Fälscher Salomon Sorowitsch (Karl Markovics) lebt auf leichtem Fuß. Er druckt sich Geld und Papiere einfach selbst. Doch im Berlin der 1930er Jahre gehört Denunziation zum schmutzigen Geschäft - im KZ geht es zunächst nur noch ums nackte Überleben.
Der Rote Kakadu
1961, wir befinden uns im Jahr des Mauerbaus. Wenige Monate vor dem historischen Ereignis verschlägt es den Bühnenmaler Siggi (Max Riemelt) nach Dresden, um am Theater zu arbeiten. Dort läuft ihm die hübsche Dichterin Luise (Jessica Schwarz) über den Weg.
Falscher Bekenner
Martins (Constantin von Jascheroff) Welt besteht aus dunklen Autobahnausfahrten und dreckigen Autobahnraststätten. Er steht an der Schwelle zum Erwachsenenleben, bedrängt vom mütterlichen Wohlwollen, väterlichem Ehrgeiz und rätselhaften Fragen in ermüdenden Bewerbungsgesprächen.
Der Untergang - Hitler und das Ende des 3. Reichs
Adolf Hitler (Bruno Ganz) hat sich im April 1945 mit seinem Führungsstab und seiner langjährigen Gefährtin Eva Braun (Juliane Köhler) in das Tiefbunkersystem, auf dem Gelände der Neuen Reichskanzlei zurückgezogen. In dem später als Führerbunker in die Geschichte eingegangenen Unterschlupf, endet sein 'tausendjähriges Reich' bereits nach zwölf Jahren. Hitler und einige seiner fanatischsten Begleiter nehmen sich das Leben.
Napola - Elite für den Führer
Friedrich Weimer (Max Riemelt) geht mit siebzehn Jahren zur Nationalistischen Erziehungsanstalt (Napola) Allenstein. Für seine Treue wird ihm eine Karriere in Partei, Staat und Militär versprochen. Doch ist das Privileg es wert, seine Seele zu verkaufen?
Lichter
Man könnte diesen Film als einen Beitrag zur EU-Osterweiterung bezeichnen. Sonderlich optimistisch fällt er allerdings nicht aus. Wenn in Hans-Christian Schmids "Lichter" Ukrainer auf Polen und Deutsche stoßen, ist es bei diesen Begegnungen immer nur ein kurzer Schritt von der Hilfsbereitschaft zum Betrug.
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsMeinungenbewerten
2021