Diane Kruger (Venedig 2008)
Rufus F. Folkks/Ricore Text
Diane Kruger (Venedig 2008)

Diane Kruger

Geboren
15. Juli 1976
Bürg. Name
Diane Heidkrueger
Tätig als
Darstellerin
Links
IMDB
Kontakt / Agentur
Diane Kruger
Ken McReddie Associates
11 Connaught Place
London W2 2ET
UK
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,3 (9 User)
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsMeinungenbewerten

News

Diane Kruger
Spionage-Thriller von Simon Kinberg
Diane Kruger spielt Spionin in "355"
Diane Kruger hat sich eine der weiblichen Hauptrollen in Simon Kinbergs "355" gesichert. Damit gehört sie zur prominenten Besetzung des Spionage-Thrillers, in dem bereits Jessica Chastain, Lupita Nyong'o, Bingbing Fan und Penélope Cruz dabei sind.
Seite: [1] 2 3 4
Diane Kruger ist in "Seelen" ein kaltherziges Alien
Jetzt muss sich die Cannes-Gewinnerin tätowieren lassen
Der Preis des Erfolgs: Diane Kruger verliert Wette gegen Fatih Akin
Diane Kruger dürfte Cannes mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen haben. Die Schauspielerin wurde für ihre Leistung in Fatih Akins Thriller "Aus dem Nichts" zwar mit dem Darstellerpreis ausgezeichnet. Für ihren und den Erfolg des Films auf dem Festival muss sie jedoch einen hohen Preis zahlen. Es geht um eine verlorene Wette.
Diane Kruger
Ruben Östlund, Diane Kruger und Sofia Coppola: Die Gewinner von Cannes
"The Square" von Ruben Östlund ist der große Gewinner der diesjährigen Filmfestspiele von Cannes. Die Gesellschaftssatire wurde von der Festivaljury um den Vorsitzenden Pedro Almodóvar mit dem Hauptpreis Goldene Palme ausgezeichnet. Der Grand Prix der Jury und damit der zweitwichtigste Preis des Festivals ging an das Aids-Drama "120 Battements par minutes" von Robin Campillo. Der Russe Andrey Zvyagintsev nahm für sein Drama "Loveless" den Jurypreis entgegen. Die Plamen für die besten darstellerischen Leistungen gingen an Diane Kruger für "Aus dem Nichts" und Joaquin Phoenix, der für Lynne Ramsays "You Were Never Really Here" ausgezeichnet wurde. Ramsay teilte sich für ihr Drama den Drehbuchpreis mit Yorgos Lanthimos und Efthymis Filippou. Die beiden hatten die Jury mit ihrer Vorlage zu Lanthimos' "The Killing Of A Sacred Deer" überzeugt. Der Preis für die beste Regie ging an Sofia Coppolas Romanverfilmung "Die Verführten".
Fatih Akin ("The Cut")
Diane Krüger spielt in dem Thriller die Hauptrolle
Fatih Akin mit "Aus dem Nichts" im Cannes-Wettbewerb
Der deutsche Regisseur Fatih Akin hat es in den Wettbewerb des Internationalen Filmfestivals von Cannes geschafft. Sein mit Diane Kruger besetzter Thriller "Aus dem Nichts" konkurriert mit 17 weiteren Filmen um die Goldene Palme.
Fatih Akin ("The Cut")
Erste Klappe gefallen: Fatih Akin dreht mit Diane Kruger "Aus dem Nichts"
Am heutigen 20. Oktober haben in Hamburg die Dreharbeiten zu Fatih Akins "Aus dem Nichts" begonnen. Vor der Kamera steht Diane Kruger ("Inglourious Basterds"), die nicht nur zum ersten Mal mit Akin zusammenarbeitet, sondern zum ersten Mal in ihrer Karriere in einer ausschließlich deutschsprachigen Produktion beteiligt ist. Über die Handlung des Films heißt es in einer Pressemitteilung von Warner Bros. Pictures Germany: '"Aus dem Nichts" ist ein Thriller über die Liebe einer Frau zu ihrer Familie über den Tod hinaus.' Das Drehbuch stammt von Akin und Hark Bohm, die schon die Vorlage zu "Tschick" zusammen geschrieben haben. In weiteren Rollen werden Denis Moschitto ("Chiko") und Ulrich Tukur ("Das Leben der Anderen") zu sehen sein. Die Dreharbeiten finden bis Mitte Dezember in Hamburg und Griechenland statt. Der Kinostart ist nicht bekannt
Fatih Akin ("The Cut")
Übernächster Film des "Tschick"-Regisseurs
Fatih Akin verfilmt Heinz Strunks "Der goldene Handschuh"
"Tschick"-Regisseur Fatih Akin verfilmt den Roman "Der goldene Handschuh" von Heinz Strunk. Das gab der Filmemacher in der am 10. September ausgestrahlten "NDR Talk Show" bekannt.
Bryan Cranston in "Breaking Bad"
Traumrolle des "Breaking Bad"-Darstellers
Bryan Cranston will in einem Baseball-Film mitspielen
Er spielte den chaotischen Vater eines begabten Jungen in "Malcolm mittendrin" und den todkranken Chemielehrer auf Abwegen in "Breaking Bad". Nächstes Jahr will er nach dem Oscar greifen für seine gefeierte Darstellung des Schriftstellers, Drehbuchautors und Regisseurs Dalton Trumbo ("Johnny zieht in den Krieg") in "Trumbo". Seine Traumrolle hat Bryan Cranston allerdings noch nicht gespielt, wie der Charakterdarsteller in einem Interview verriet.
Everest 3D
Filmkunst-Schau und Star-Auflauf am Lido
"Everest 3D" gibt Startschuss für 72. Filmfest Venedig
Mit dem Eröffnungsfilm "Everest 3D" starten am heutigen Mittwoch die 72. Internationalen Filmfestspiele von Venedig. Zur Weltpremiere des Abenteuerdramas werden unter anderem der isländische Regisseur Baltasar Kormákur und die Hauptdarsteller Jake Gyllenhaal, Keira Knightley und Jason Clarke erwartet.
Seite: [1] 2 3 4
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsMeinungenbewerten
2021