Koch Media
Sir Alfred Hitchcock: Von Hollywood gefleddert?

Alfred Hitchcock

Geboren
13. August 1899
Gestorben
29. April 1980
Bürg. Name
Alfred Joseph Hitchcock
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
9,7 (6 User)
ÜbersichtNewsFilmeGalerienFeaturesMeinungenbewerten

News

Rätselraten um neues Projekt des "Inception"-Regisseurs
John David Washington in Christopher Nolans neuem Film dabei
John David Washington hatte mit Spike Lees "BlacKkKlansman" nicht nur seinen großen Durchbruch als Schauspieler. Der Film war für den Sohn von Denzel Washington offenbar auch ein Trittbrett für eine Zusammenarbeit mit einem der derzeit renommiertesten Hollywood-Regisseure. Medienberichten zufolge hat er sich die Hauptrolle in Christopher Nolans neuer Regiearbeit gesichert. mehr

Seite: [1] 2 3 »
In den Hauptrollen: Lily James und Armie Hammer
Ben Wheatley dreht Remake von Hitchcocks "Rebecca"
Der englische Filmemacher Ben Wheatley ("High-Rise") arbeitet für den Streaming-Dienst Netflix an einem Remake von Alfred Hitchcocks Klassiker "Rebecca". Die Hauptrollen in dem Psycho-Thriller haben Armie Hammer und Lily James übernommen. mehr

Oscar-Preisträger stirbt nach Komplikationen im Krankenhaus
Martin Landau mit 89 Jahren gestorben
Der US-Schauspieler Martin Landau ist tot. Der Oscar-Preisträger starb am vergangenen Samstag nach 'unerwarteten Komplikationen' in einem Krankenhaus in Los Angeles, wie sein Sprecher mitteilte. Landau wurde 89 Jahre alt. mehr

Er wurde 71 Jahre alt
"L.A. Confidential"-Regisseur Curtis Hanson gestorben
Zu seinen bekanntesten Filmen gehören "L.A. Confidential" und "8 Mile". Nun ist der US-Regisseur Curtis Hanson gestorben. Er wurde 71 Jahre alt. mehr

Tippi Hedren ist Stargast der Viennale
"Die Vögel"-Darstellerin Tippi Hedren ist Stargast der diesjährigen Viennale in Wien, dem größten internationalen Filmfestival Österreichs. Die am 22. Oktober startende Filmschau wird in Anwesenheit der 85-Jährigen ihre beiden größten Erfolge aufführen, Alfred Hitchcocks Klassiker "Die Vögel" und "Marnie". Die als Nathalie Kay Hedren geborene Schauspielerin hat mit dem Horror-Thriller "Die Vögel" ihren Durchbruch. Die Arbeit bei "Marnie" wird von großen Spannungen zwischen Hedren und dem von ihr besessenen Regisseur überschattet. Der Psycho-Thriller wird ein Kassenflop. Heute wird der Film in der Fachwelt trotz technischer Mängel geschätzt. mehr

Ehrenpreis für den Meister des Spannungskinos
Venedig verleiht Brian de Palma Preis für Lebenswerk
Brian de Palma ist gestern Abend beim Filmfest Venedig mit dem Jaeger-LeCoultre Glory to the Filmmaker Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Der Filmemacher nahm die Auszeichnung von der französischen Schauspielerin Chiara Mastroianni persönlich entgegen. mehr

"James Bond"-Bösewicht Louis Jourdan gestorben
Der französische Schauspieler Louis Jourdan ist tot. Wie sein Biograf Olivier Minne am gestrigen Sonntag, den 15. Februar 2015 berichtet, starb er am Tag zuvor in seinem Haus in Los Angeles eines natürlichen Todes. Er wurde 93 Jahre alt. Zu Jourdans populärsten Rollen gehört die des Bösewichts Kamal Khan in "James Bond 007: Octopussy". Der 'French Lover Hollywoods' (Minne) beginnt seine Karriere bereits in den 1930er Jahren, die mit Klassikern wie "Der Fall Paradin" von Alfred Hitchcock und Max Ophüls Drama "Brief einer Unbekannten" gekrönt wird. Im Musical "Gigi" von Vincente Minnelli ist Jourdan in seiner Paraderolle eines eleganten Verführers zu sehen. Seinen letzten Leinwand-Auftritt hat er im Jahr 1992 mit Peter Yates' Abenteuer-Romanze "Das Jahr des Kometen". mehr

Französische Kindermädchen und Berliner Kleinganoven
Berlinale: Sebastian Schipper stellt furioses Gangsterdama vor
Nach den sozialkritischen und politischen Ausflügen mit "Taxi" von Jafar Panahi und dem enttäuschenden Melodram "Queen of the Desert" von Werner Herzog, der sich immerhin mit einer die Weltordnung mitbestimmenden Frau befasst, sind auf der Berlinale am dritten Tag ästhetische Wagnisse zu sehen. Im Wettbewerb unter anderem: das atmosphärisch dichte Kostümdrama "Journal d'une femme de chambre" von Benoît Jacquot und Sebastian Schippers rauschendes Gangsterepos "Victoria". mehr

Seite: [1] 2 3 »

ÜbersichtNewsFilmeGalerienFeaturesMeinungenbewerten
2021