Jérôme Prébois/Archipel 35
Isabelle Huppert in "Home"

Isabelle Huppert

Geboren
16. März 1953
Bürg. Name
Isabelle Ann Huppert
Tätig als
Darstellerin
Links
IMDB
Kontakt / Agentur
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
9,0 (2 User)
Galerie zu Filmen mit Isabelle Huppert
Eine Frau mit berauschenden Talenten: Szenenbilder und Postermotiv Isabelle Huppert wird in "Eine Frau mit berauschenden Talenten" zur Drogenhändlerin.
Marvin: Szenenbilder "Marvin" ist ein preisgekröntes Plädoyer für gesellschaftliche Toleranz.
Ein Chanson für dich: Szenenbilder Die zarte und zerbrechliche Ikone des französischen Kinos fesselt als vergessene Show-Queen.
Valley of Love: Szenenbilder Der Liebesfilm von Guillaume Nicloux mit Gérard Depardieu und Isabelle Huppert läuft im Wettbewerb von Cannes 2015. Hier die Szenenbilder.
Dead Man Down Mit "Dead Man Down" präsentiert "Verblendung"-Regisseur Niels Arden Oplev sein US-Debüt. Mit Motiven wie Rache, Sühne und Vergebung knüpft der Däne mit dem düsteren Thriller an seine Stig Larsson-Verfilmung an.
Die Nonne Mit der Verfilmung von Denis Diderots Roman "Die Nonne" hat Guillaume Nicloux ein beklemmendes Drama über die Unbeugsamkeit der menschlichen Sehnsucht nach Freiheit inszneniert.
Mondo Lux - Die Bilderwelten des Werner Schroeter 2006 erfährt Werner Schroeter von seiner Krebserkrankung. Vier Jahre später stirbt der Filmemacher während der Arbeit an seinem letzten Film. Diese Zeitspanne behandelt der Dokumentarfilm "Mondo Lux - Die Bilderwelten des Werner Schroeter".
Mein liebster Alptraum Regisseurin Anne Fontaine bringt in "Mein liebster Alptraum" die französischen Kinogrößen Isabelle Huppert, André Dussollier und Benoît Poelvoorde erstmals gemeinsam auf die Leinwan
I'm Not a F**king Princess Mit "I'm Not a F**king Princess" verarbeitet Regisseurin Eva Ionesco eigene Kindheitserinnerungen, wobei sie zu ihren traumatischen Erlebnissen durch das Prisma der filmischen Inszenierung bewusst auf Distanz geht.
Villa Amalia Pascal Quignards gleichnamiger Roman ist die Vorlage zu "Villa Amalia". Isabelle Huppert und Benoît Jacquot arbeiten für das Drama bereits das fünfte Mal miteinander.
Home Der Begriff Heimat hat viele Definitionen und ein paar von ihnen finden in "Home" Verwendung. Die ortsgebundene Heimat wird durch das eigene Zuhause verkörpert, welches sich aufgrund seiner Lage aber auch als ein "Nicht-Ort" erweist.
Nue propriété Joachim Lafosse stellt sich in seinem Familiendrama die Frage, nach welchen universellen Gesetzen wir Menschen unter einem Dach zusammenleben können. Im Fall von "Nué Propiété - Privatbesitz" genügt eine kleine Erschütterung, um das Konstrukt des Familienlebens zum Einsturz zu bringen.
Geheime Staatsaffären Regisseur Claude Chabrol widmet sich dem französischen Justizapparat mal von einer anderen Seite. Dabei entwickelt der französische Altmeister seinen Diskurs über Recht und Gerechtigkeit exemplarisch entlang der Anklage gegen den Vorstandsvorsitzenden eines Industriekonzerns. Parallelen mit dem Skandal um den Mineralölkonzern Elf-Aquitaine sind offensichtlich.
Gabrielle Vivisektion nennt sich ein operativer Eingriff an lebenden Tieren zu wissenschaftlichen Zwecken. In "Gabrielle" bedient sich Patrice Chéreau eines ähnlichen Verfahrens, um die Anatomie eines Paares offen zu legen. Stück für Stück dekonstruiert der französische Regisseur die oberflächige, sehr brüchige Idylle, in der Jean und Gabrielle Hervey ihr Dasein fristen.
I Heart Huckabees David O. Russell lässt Jason Schwartzman in seinem neusten Werk nach dem Sinn des Lebens suchen. Dabei stellt er ihm die "Existenz-Detektive" Bernard und Vivian Jaffe (Dustin Hoffman und Lily Tomlin) zur Seite, die seine Lage penibelst analysieren und vor keiner privaten Geste halt machen.
Meine Mutter - Ma mère Christophe Honorés zweiter Spielfilm basiert auf dem gleichnamigen französischen Skandalroman von Georges Bataille. Dieser war sehr wichtig für die Karriere des 37-jährigen Regisseurs. Dennoch wollte er keine klassische Romanadaption inszenieren, sondern die Geschichte lediglich als Denkanstoß verwenden. Isabelle Huppert schien für die Rolle der Mutter, die ihren Sohn über die Grenzen der bürgerlichen Moral führt, wie geschaffen.
Wolfzeit Wenn in der hochindustrialisierten Welt die Ordnung abhanden kommt, ist die soziale Katastrophe vorprogrammiert, so die These von Regisseur Michael Haneke. Hass und Gleichgültigkeit gegenüber dem Leid anderer die unvermeidliche Folge.
Henri Cartier-Bresson - Biographie eines Blicks Henri Cartier-Bresson war nicht nur Fotograf und Zeichner, er gehörte auch zu den Mitbegründern der fast legendären Fotoagentur Magnum.
8 Frauen: Szenenbilder François Ozons bitterböser Musical-Komödie animierte das begeisterte Berlinale-Publikum immer wieder zu frenetischem Zwischenapplaus.
2022