Internationale Filmfestspiele Berlin
Benoît Jacquot

Benoît Jacquot

Geboren
05. Februar 1947
Tätig als
Darsteller, Regisseur, Drehbuch
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsbewerten
Benoît Jacquot: Filmografie
 
-
 
-
 
-
Benoît Jacquot: Vita
Benoît Jacquot beginnt seine Karriere als Regieassistent der französischen Schriftstellerin und Filmemacherin Marguerite Duras. Im Alter von 28 Jahren gibt er 1975 mit "L'assassin musicien" sein Regiedebüt. In den folgenden Jahrzehnten dreht er über 30 Spielfilme, vornehmlich Dramen, für die er das Drehbuch oft selbst schreibt. Im Laufe seiner Karriere arbeitet er mit vielen bekannten französischen Schauspielern. Sein Historiendrama "Leb wohl, meine Königin!" eröffnet 2012 die Filmfestspiele von Berlin.

Besonders angetan haben es ihm komplexe Heldinnen. So besetzt er immer wieder Virginie Ledoyen, Catherine Deneuve und Isabelle Huppert in starken Frauenrollen. Neben seiner Filmkarriere ist Jacquot auch für das französische Fernsehen tätig. Zudem arbeitet er für die Bühne. 2003 inszeniert er etwa Jules Massenets Oper "Werther" am Royal Opera House in London.
Benoît Jacquot: Interview
Benoît Jacquot ist der Chef Mit "Leb wohl, meine Königin!" bringt Benoît Jacquot die Französische Revolution in die deutsche Hauptstadt. Sein Historien-Drama über den Untergang von Königin Marie Antoinette ist der Eröffnungsfilm der Berlinale 2012. Im Interview mit Filmreporter.de spricht der französische Regisseur über die Entstehung seines Werks sowie das Verhältnis zwischen...
Benoît Jacquot: News
Zwei deutsche Filme im Berlinale-Wettbewerb
Die Internationalen Filmfestspiele von Berlin haben die ersten Wettbewerbsfilme bekanntgegeben. Neben dem das Festival auch eröffnenden Animationsfilm "Isle of Dogs - Ataris Reise" konkurrieren sieben weitere Produktionen um den Goldenen und...
Mathieu Amalric in "The Body Artist" dabei
Es ist eine Konstellation, die aufhorchen lässt: Einer der interessantesten französischen Schauspieler dreht einen Film mit einem der interessantesten Regisseure des französischen Kinos. Mathieu Amalric ("Das blaue Zimmer") hat sich die Hauptrolle...
Berlinale: Sebastian Schipper stellt furioses...
Nach den sozialkritischen und politischen Ausflügen mit "Taxi" von Jafar Panahi und dem enttäuschenden Melodram "Queen of the Desert" von Werner Herzog, der sich immerhin mit einer die Weltordnung mitbestimmenden Frau befasst, sind auf der...
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsbewerten
2021