farbfilm Verleih, Imrana Kapetanovic
Jasmila Zbanic ("Quo Vadis, Aida?", 2020)

Jasmila Zbanic

Geboren
12. Dezember 1974
Alias
Jasmila Žbanić
Tätig als
Regisseur, Drehbuch
Links
IMDB
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsPreisbewerten
Galerie zu Filmen mit Jasmila Zbanic
Szenenbilder zu "Quo Vadis, Aida?" Jasmila Žbanić knüpft mit dem hervorragend durchkomponierten Thriller an frühere Werke an.
Zwischen uns das Paradies Schon mit ihrem ersten Film "Esmas Geheimnis - Grbavica" hat Jasmila Zbanic die Kritiker überzeugt. Die Regisseurin zählt zu den Hoffnungen des europäischen Kinos."Zwischen uns das Paradies" provoziert zweifelsohne zu einer Auseinandersetzung mit der eigenen Vorstellung von der Liebe.
Lost and Found Die spannendsten kinematographischen Entwicklungen sind gerade im Kurzfilmbereich zu finden. Denn dieser ist fast frei von wirtschaftlichen Erwägungen und der Schwerfälligkeit die größere Produktionen plagen.
Esmas Geheimnis - Grbavica Die Regisseurin versucht nicht dogmatisch über die Massenvergewaltigungen bosnischer Frauen ein kollektives, filmisches Urteil abzulegen. Vielmehr konzentriert sie sich auf ein Einzelschicksal. Das macht die Umstände, die Qual und die Scham mit denen Frauen wie Esma leben müssen umso deutlicher. Ihr Drama ist eine Geschichte über Opfer, die kein Verbrechen begangen haben, sich aber der nachkommenden Generation gegenüber trotzdem schuldig fühlen.
Szenenbilder zu "Quo Vadis, Aida?" Jasmila Žbanić knüpft mit dem hervorragend durchkomponierten Thriller an frühere Werke an.
Zwischen uns das Paradies Schon mit ihrem ersten Film "Esmas Geheimnis - Grbavica" hat Jasmila Zbanic die Kritiker überzeugt. Die Regisseurin zählt zu den Hoffnungen des europäischen Kinos."Zwischen uns das Paradies" provoziert zweifelsohne zu einer Auseinandersetzung mit der eigenen Vorstellung von der Liebe.
Lost and Found Die spannendsten kinematographischen Entwicklungen sind gerade im Kurzfilmbereich zu finden. Denn dieser ist fast frei von wirtschaftlichen Erwägungen und der Schwerfälligkeit die größere Produktionen plagen.
Szenenbilder zu "Quo Vadis, Aida?" Jasmila Žbanić knüpft mit dem hervorragend durchkomponierten Thriller an frühere Werke an.
ÜbersichtNewsFilmeGalerienTrailersInterviewsPreisbewerten
2021