Buena Vista International (Germany)
Sean Bean

Sean Bean

Geboren
17. April 1959
Bürg. Name
Shaun Mark Bean
Tätig als
Darsteller
Links
IMDB
Kontakt / Agentur
c/o ICM
Oxford House
76 Oxford Street
London W1N 0AX
Großbrittanien
Bewertung abgeben
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,7 (31 User)
ÜbersichtNewsFilmeGalerienMeinungenbewerten

Galerie mit Sean Bean

Galerie zu Filmen mit Sean Bean
Pixels 3D: Poster und Charaktermotive Hier finden Sie die Motive des Kino- und der Charakterposter.
Pixels 3D: Szenenbilder Kevin James und Adam Sandler sind baff: Aliens greifen die Welt in Gestalt von Spielfiguren an. Gut dass die Menschheit genug erfahrene Arcade-Spieler in ihren Reihen hat.
"Jupiter Ascending 3D": Die Bilder Krieg der Sterne reloaded. Nach fünf Filmen in Babelsberg kehrten die Geschwister Wachowski ("Matrix", "Cloud Atlas") zum Dreh in ihre Heimatstadt Chicago zurück.
Jupiter Ascending 3D - Hinter den Kulissen Blick hinter die Kulissen des aufwendig produzierten Science-Fiction-Spektakel "Jupiter Ascending 3D". Auf dem Set sind unter anderem die Geschwister Wachowsk zu sehen.
Der Marsianer - Rettet Mark Watney: Erste Szenenbilder "The Martian" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Andy Weir.
Erste Szenenbilder aus "Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen" Rick Riordan, auf dessen Romanen die zwei Abenteuerfilme "Percy Jackson - Diebe im Olymp" und jetzt "Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen" beruhen, lehrte griechische Mythologie an einer amerikanischen Schule.
Soldiers of Fortune Maxim Korostyshevsky hat sich für sein Regiedebüt namhafter Unterstützer versichert. Trotzdem gelingt ihm mit "Soldiers of Fortune" kein Meilenstein des modernen Actionkinos.
Silent Hill: Revelation 3D Das Drehbuch für "Silent Hill: Revelation 3D" soll ursprünglich Roger Avary verfassen. Nachdem dieser wegen fahrlässiger Tötung zu einem Jahr Haft verurteilt wird, springt der junge Regisseur und Drehbuchautor Michael J. Bassett ein.
Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen Tarsem Singhs Talent für optisch gelungene Inszenierungen zeigt sich auch in seiner freien Adaption des "Schneewittchen"-Märchens. Abgesehen vom visuellen Aspekt, kann seine Komödie jedoch nur bedingt überzeugen.
Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer Inhalt und Inszenierung der Fernsehserie "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" gehören zum Spannendsten, was das Fernsehen derzeit bietet. Auch dem Vergleich mit Genrekollegen im Kino hält "Game of Thrones" spielend stand.
Percy Jackson - Diebe im Olymp Das Abenteuer-Spektakel basiert auf dem gleichnamigen Roman von Rick Riordan.
Black Death Es hätte ein spektakuläres Pest-Horror-Abenteuer werden sollen, wirklich gelungen ist aber nur die stimmige Atmosphäre, die sich in Christopher Smiths "Black Death" von Anfang bis Ende durchzieht.
Red Riding: In the Year of Our Lord 1974 Die "Red Riding Trilogy" beruht lose auf der vierteiligen Romanreihe des britischen Autors David Peace. Der verarbeitet darin die Ereignisse rund um Peter William Sutcliffe, den sogenannten Yorkshire Ripper, auf. Dieser beging zwischen den Jahren 1975 und 1980 mindestens 13 Morde an Frauen, zumeist Prostituierte. Zudem soll er weitere sieben Opfer lebensgefährlich verletzt haben. 1981 wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt. 1997 wurde Sutcliffe Opfer eines Mordanschlags.
Red Riding: In the Year of Our Lord 1983 Die "Red Riding Trilogy" beruht lose auf der vierteiligen Romanreihe des britischen Autors David Peace. Der verarbeitet darin die Ereignisse rund um Peter William Sutcliffe, den sogenannten Yorkshire Ripper, auf. Dieser beging zwischen den Jahren 1975 und 1980 mindestens 13 Morde an Frauen, zumeist Prostituierte. Zudem soll er weitere sieben Opfer lebensgefährlich verletzt haben. 1981 wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt. 1997 wurde Sutcliffe Opfer eines Mordanschlags.
The Dark John Fawcetts Mystery-Thriller "The Dark" beruht auf den Roman "Sheep" von Simon Maginn. Mit seinem dritten Horrorfilm nach den im Homevideobereich erfolgreichen "The Boy's Club" und "Ginger Snaps" ist dem kanadischen Regisseur nun der Sprung in die Kinos gelungen.
Die Insel Lincoln Six-Echo (McGregor) und Jordan Two-Delta (Johansson) freuen sich einen Trip auf eine vermeintlich paradiesische Insel gewonnen zu haben. Tatsächlich sind sie als lebende Ersatzteillager konzipierte Klone, die für ihre Originale ausgeschlachtet werden sollen.
Flightplan - Ohne jede Spur Die zweifache Oscarpreisträgerin Jodie Foster spielt die psychologischen Befindlichkeiten der verzweifelten Mutter gekonnt aus. Inszeniert wurde der Thriller von dem Stuttgarter Regisseur Robert Schwentke ("Eierdiebe").
Troja Regisseur Wolfgang Petersen stand für den Stoff ein gewaltiges Budget zur Verfügung. Mindestens 130 Millionen Dollar soll der Streifen gekostet haben. Dafür sind zahlreiche Stars mit von der Partie, etwa Peter O'Toole als Trojas König Priamos, Sean Bean als Odysseus oder Julie Christie als Thetis, Achilles’ Mutter.
Das Vermächtnis der Tempelritter Nicolas Cage begibt sich als Archäologe aus Familientradition auf eine aufregende Jagd nach einem geschichtsträchtigen Schatz. Produzent Jerry Bruckheimer und Regisseur Jon Turteltaub haben dem dreifachen Oscargewinner eine beeindruckende Starriege an die Seite gestellt.
Equilibrium Für seine Darstellung einer Welt ohne Emotionen entwickelte Regisseur Kurt Wimmer eine neue Kampftechnik namens Gun-Kata. Christian Bale fügt sich als regungsloser Elitekämpfer hervorragend ins Konzept.
Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs Keine Frage: Er wird als der Mann in die Filmgeschichte eingehen, der das Unfassbare wahr gemacht und das Unverfilmbare verfilmt hat: Regisseur Peter Jackson hat mit seiner in jeglichem Sinne epischen Leinwandfassung des Kultromans "Der Herr der Ringe" sein ganz persönliches Meisterwerk abgeliefert.
"Family Guy": Bilder aus der zwölften Staffel Fernsehfans verdanken Seth MacFarlane die respektlose, kultig-zynische Animationsserie. Im "Simpsons"-Stil nur härter kratzt er auch in "Family Guy" an der brüchigen Fassade der bürgerlichen US-Familie.
War Requiem In "War Requiem" visualisiert Derek Jarman die gleichnamige Komposition des englischen Musikers Benjamin Britten. Dessen Oratorium verbindet die katholische Liturgie mit eingestreuten Versen des Dichters Wilfred Owen.
ÜbersichtNewsFilmeGalerienMeinungenbewerten
2021