Star Trek - Deep Space Nine - 1993 - FILMREPORTER.de
erweitert
© Paramount Pictures

Film: Star Trek - Deep Space Nine

OriginaltitelStar Trek: Deep Space Nine
GenreScience Fiction, TV-Serie
Land & Jahr USA 1993
RegieKim Friedman, Les Landau, Winrich Kolbe
DarstellerAvery Brooks, Rene Auberjonois, Terry Farrell, Cirroc Lofton, Colm Meaney, Armin Shimerman
Links IMDB

Inhalt

Deep Space Nine ist kein klassischer Star Trek, fehlt doch die geliebte Enterprise. So waren kritische Trekies zunächst nicht begeistert, zu statisch war Ihnen die Handlung. Captain Benjamin Sisko (Avery Brooks) und seine Besatzung haben eine schwere Aufgabe. Mit einer altersschwachen Raumstation der ungeliebten Cardassianer wachen Sie über ein mysteriöses Wurmloch. Auf der anderen Seite warten nicht nur freundliche Aliens auf die bunt gemischte Crew, auch brandgefährliche Gegner bereiten den Angriff auf den Alphaquadranten vor.

Jadzia Dax (Terry Farrell) war bereits in einem früheren Trillleben mit Captain Sisko befreundet. das symbiotische Wesen steckt jetzt allerdings in einer äußerst attraktiven weiblichen "Hülle". Siskos Sohn Jake "Jake-O" (Cirroc Lofton) treibt sich am liebsten mit Ferengikbuddy Nog (Aron Eisenberg) auf dem Promenadendeck herum, sehr zum Leidwesen von Contable Odo Ital (Rene Auberjonois) Der Formwandler sorgt auf Deep Space Nine für Gesetz und Ordnung. Auch er stammt aus dem benachbarten noch weitgehend unerforschten Quadranten. Am meisten zu schaffen macht dem gewissenhaften Gesetzeshüter das Treiben von Geschäftsmann (und Nogs Onkel) Quark (Armin Shimerman).

Lieutenant Julian Subatoi Bashir, M.D. sorgt in den ersten drei Staffeln für die medizinische Versorgung. der junge Mediziner hat ein verliebtes Auge auf Dax geworfen ist auch sonst gegenüber amourösen Verlockungen nicht gefeit. Ganz anders Kira Nerys (Nana Visitor), ihres Zeichens Verbindungsoffizier zur benachbarten bajuranischen Welt. Diese hat sich gerade erst aus der Umklammerung durch das Cardassianische Reich entledigt. Kira ist mit Krieg und Verfolgung aufgewachsen. Dementsprechend schwer fällt es ihr sich in der merkantilen Umgebung der Raumstation einzupassen. Ohne Chief Miles Edward O'Brien (Colm Meaney) ware die altersschwache Weltraumstadt längst auseinandergebrochen. Wie schon auf der Enterprise (II), findet man ihn nur selten ohne Schraubenzieher und anderem hochtechnischem Werkzeug.

Kritik

Alles in allem eine bunte Crew, die auf Deep Space Nine das Universum zu verbessern sucht. Die Qualität der Folgen schwankt etwas, besonders die zunehmend kriegerischen späteren Staffeln verlieren an Charme.

Bewertung abgeben

Bewertung
(2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

© 2014 Filmreporter.de