Alvin und die Chipmunks - Der Kinofilm - 2007 - FILMREPORTER.de
Alvin und die Chipmunks - Der KinofilmInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerienDVDsForumbewerten
© Fox

Film: Alvin und die Chipmunks - Der Kinofilm

OriginaltitelAlvin and the Chipmunks
GenreKomödie, Familienfilm
Land & Jahr USA 2007
Kinostart    20.12.2007 (20th Century Fox)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 90 min.
RegieTim Hill
DarstellerJason Lee, Ross Bagdasarian Jr., Janice Karman, Don Tiffany, David Cross, Cameron Richardson
Homepage http://www.alvin-derfilm.de/
Links IMDB

Inhalt

Was haben der aktive Alvin, der schlaksige Simon und der mollige, schreckhafte Theodore gemeinsam? Neben der Tatsache, dass die drei Streifhörnchen in denselben Baum leben, teilen sie auch die Liebe zur Musik. Als ihr hochgewachsenes "Haus" zur Weihnachtszeit gefällt wird, halten sie sich in ihrer Holzhöhle versteckt. Glück im Unglück. Denn der prächtige Baum fortan die Räume des berühmten Musikstudios "Jett Records" schmücken. Die Zeit, in der sie die heißen Rhythmen genießen können, währt jedoch nicht lange. Als Komponist Dave Seville (Jason Lee) seinem ehemaligen College-Mitbewohner und jetzigen Studiochef Ian Hawk (David Cross) ein neues Lied präsentiert, eskaliert die Situation. Der unglückliche Musikmacher verlässt das Studio, nimmt aber einen Korb Muffins mit sich - als Entschädigung für die grobe Behandlung. Er ahnt nicht, dass dies sein Leben ändern wird. Denn die singenden Streifhörnchen haben sich hier versteckt und machen es sich nun in seinem Appartement bequem. Das sympathische Chaos ist vorprogrammiert...

Kritik

Die Weihnachtskomödie adaptiert die bekannte Zeichentrickserie aus den 1980er Jahren "Alvin and the Chipmunks" für die Leinwand. Dabei bedienen sich die Filmemacher einer Methode, die Produktionen wie "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" ihren Erfolg beschert hat. Auch hier werden Zeichentrickfiguren mit Realfilmhelden kombiniert. Dabei behalten die Chipmunks (Streifenhörnchen) ihr typisches Aussehen - langes rotes T-Shirt für Alvin, die Brille für den Besserwisser Simon und Theodore's grüner Pulli. So knüpfen die Filmemacher an den Hype an, der schon in den 1950er Jahren seinen Anfang hatte. 1958 kam das Single "Christmas Don't Be Late" der fiktiven Gruppe "David Seville and the Chipmunks" raus. Fernsehschow und -serie folgten auf den beispiellosen Erfolg des Liedes. 1987 kam die erste Kinofassung mit Alvin und seinen singenden Freunde: "Alvin und die Weltenbummler". Hinter dem Phänomen der Streifhörnchen steckt Produzent Ross Bagdasarian. Sein Sohn Ross Bagdasarian Jr. bringt nun das Weihnachtsabenteuer mit den niedlichen Tierchen in die Kinos. Dabei agiert er nicht nur als Produzent, er gab Alvin und Simon in der englischen Originalfassung auch seine Stimme.

Alvin und die Chipmunks - Der Kinofilm

Bewertung abgeben

Bewertung
0122334455667788991010
8,7 (3 User)
Anzahl Userkommentare: 1

Meinungen

erst dachte ich der film ist komisch aber als ich den dann gesehen habe, also der war richtig gut. Ein guter und lustiger film für die ganze familie

21.02.2008 19:51 Uhr - willi (gelöscht)

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss

Galerie

Die Weihnachtskomödie adaptiert die bekannte Zeichentrickserie aus den 1980er Jahren "Alvin and the Chipmunks" für die Leinwand. Dabei bedienen sich die Filmemacher einer... mehr
Alvin und die Chipmunks - Der KinofilmInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerienDVDsForumbewerten
© 2014 Filmreporter.de