Winn Dixie - Mein zotteliger Freund - 2005 - FILMREPORTER.de
Winn Dixie - Mein zotteliger FreundInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerbewerten

Film: Winn Dixie - Mein zotteliger Freund

OriginaltitelBecause of Winn-Dixie
GenreFamilienfilm, Komödie, Drama
Land & Jahr USA 2005
Kinostart    22.09.2005 (20th Century Fox)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 106 min.
RegieWayne Wang
DarstellerAnnasophia Robb, Jeff Daniels, Cicely Tyson, Dave Matthews, Eva Marie Saint, Courtney Jines
Links IMDB

Inhalt

Ein Umzug in eine fremde Stadt ist ein einschneidendes Lebensereignis - das gilt besonders für Kinder. Auch die zehnjährige India Opal (Annasophia Robb) muss das erfahren. Sie ist gerade mit ihrem Vater in ein kleines Städtchen in Florida gezogen. Hier hat der Vater eine Stelle als Baptisten-Prediger angenommen. So streift India alleine und verloren durch die in flirrender Luft liegenden Straßen und ist gezwungen, sich selbst zu beschäftigen. Ihre Mutter hat die Familie schon vor sieben Jahren verlassen, deshalb muss India im Haushalt des Wohntrailers aushelfen, in dem sie leben. Beim einkaufen im örtlichen Supermarkt entdeckt sie einen wuscheligen streunenden Hund, der in der Gemüseabteilung für Verwirrung und Verwüstung sorgt. Der zottelige Kleine hat es ihr angetan und da der Marktleiter den Wauwau ins Tierheim bringen lassen will, behauptet sie schnell, der Hund würde ihr gehören und genauso heißen wie die Supermarkt-Kette - "Winn-Dixie". Das Tier ist gerettet und für India beginnt ein großes Abenteuer, das ihr den Blick ins Erwachsenenleben eröffnen wird. "Winn-Dixie" ist ein besonderer Hund. Er bringt jeden dazu, von seinen Sorgen und Nöten zu erzählen.

Kritik

Wayne Wang setzt sein Gespür für Atmosphäre und die Seelezustände der Menschen gut dosiert ein. Ausgehend von kindgerechten Klischees wie einem grantigen Verkäufer oder der "bösen Hexe", die in einem verwunschenen Garten wohnt, fächert er langsam und subtil deren Biographien auf und lässt den Zuschauer mit India in die Herzen seiner Figuren sehen. So erfährt der junge Zuschauer von Nöten und Verlusten und lernt, dass der Schein häufig trügt. Winn-Dixie bringt Menschen einander näher, indem er sie auf Gemeinsamkeiten aufmerksam macht. Jeff Daniels als Vater eine Glücksgriff - aber auch das Spiel der kleinen Annasophia Robb zeugt von einem großen Talent.

Wang ist eine wunderbare Adaption eines Kinderbuches gelungen, die auch Erwachsenen einiges zu bieten hat - nämlich der Botschaft, dass man "nur mit dem Herzen gut sieht". Wie häufig, hat der in Hongkong geborene Regisseur einmal mehr auf das Talent der Komponistin Rachel Portman zurückgegriffen, die es auf akustischer Ebene wie kaum jemand anderes schafft, den Verwobenheiten der Menschen miteinander Ausdruck zu verleihen. So ist "Winn-Dixie - Mein zotteliger Freund" weitaus mehr als "nur" ein Kinderfilm aus der Traumfabrik Hollywood, sondern ein fein gesponnenes Geflecht an Emotionen, das es bald in die Herzen der Zuschauer schaffen wird.

Bewertung abgeben

Bewertung
(4 User)

Meinungen

Toller Film!
Der Film ist sehr liebevoll gestaltet, die Personen sind gut gecastet und die Story ist auch super. Nur an einigen Stellen ist der Film etwas in die Känge gezogen... Sonst aber... mehr
09.12.2007 15:01 Uhr - PRW
das mädel ist wirklich suß, aber auch der hund
03.12.2007 16:58 Uhr - willi (gelöscht)
AnnaSophia is süß !!!!!
25.11.2007 14:35 Uhr - Wissingarrow

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Winn Dixie - Mein zotteliger FreundInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenTrailerbewerten
© 2014 Filmreporter.de