Silver City - 2004 - FILMREPORTER.de
Silver CityInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© Epix

Film: Silver City

OriginaltitelSilver City
GenreDrama, Thriller
Land & Jahr USA 2004
RegieJohn Sayles
DarstellerChris Cooper, Richard Dreyfuss, Danny Huston, Michael Murphy, Kris Kristofferson, Daryl Hannah
Links IMDB

Inhalt

Dicky Pilager (Chris Cooper) ist der Sohn von Colorados angesehenem Senator Judson Pilager (Michael Murphy). Doch dieser ist weder klug noch sonderlich sprachlich gewandt und hat zudem keine politische Erfahrung. Trotzdem kandidiert er für den Gouverneursposten. Seine Wahlkampfkampagne gerät ins Wanken, als er während eines Werbespotdrehs eine Leiche aus dem Wasser fischt. Seine rechte Hand ist Chuck Raven (Richard Dreyfuss), ein hinterlistiger, nur auf seinen Erfolg bedachten Wahlkampfleiter. Raven engagiert den ehemaligen Reporter Danny O'Brien (Danny Huston). Als Detektiv soll er mögliche Verbindungen zwischen der Leiche und Pilagers Feinden herausfinden. Doch seine Nachforschungen bringen O'Brien immer tiefer in das Netz aus Korruption, Vertuschungen und illegaler Beschäftigung. Er entdeckt, dass Politiker skrupellos kriminelle Machenschaften mit Minenbesitzern und Bauunternehmen eingehen, ohne Rücksicht auf die unverantwortlich große Umweltbelastung.

Kritik

John Sayles zeichnet sich bei diesem Politthriller sowohl für das Drehbuch als auch für die Regie verantwortlich. Trotz namhafter Schauspieler wie Chris Cooper, Kris Kristofferson, Richard Dreyfuss und Daryl Hannah gelingt es dem Regisseur nicht, Spannung in die eingeschlafene Handlung zu bringen. Cooper zeigt in der Rolle des von seinen Managern abhängigen Politikers Dicky Pilager eine solide schauspielerische Leistung. Die etwas dümmlichen Äußerungen und das ungeschickte öffentliche Verhalten des zukünftigen Gouverneurs von Colorado weisen auf ironische Weise Ähnlichkeiten zur George W. Bush auf. Der vom Regisseur beabsichtigte Witz geht dabei jedoch verloren. Somit verfehlt Cooper auch durch seine übertriebene Darstellung des vertrottelten Politikers den Punkt, der den Film hätte retten können: Kein Zuschauer wird glauben, dass Politiker tatsächlich nichts können. Eigentlich schade, denn die Vergangenheit bewies bereits, dass eben diesen Bild eines Politikers der Realität manchmal gefährlich nahe kommt.

Silver City

Bewertung abgeben

Bewertung
(0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Silver CityInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de