Kiss & Kill - 2010 - FILMREPORTER.de
erweitert
© Kinowelt Filmverleih

Film: Kiss & Kill

OriginaltitelKillers
AlternativFive Killers; Katherine Heigl/Ashton Kutcher Untitled Action Comedy
GenreAction, Komödie, Thriller
Land & Jahr USA 2010
Kinostart    05.08.2010 (Kinowelt Filmverleih)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 101 min.
RegieRobert Luketic
DarstellerKatherine Heigl, Ashton Kutcher, Tom Selleck, Catherine O'Hara, Alex Borstein, Katheryn Winnick
Homepage http://www.kisskill.kinowelt.de
Links IMDB

Inhalt

Jen Kornfeldt (Katherine Heigl) fährt mit ihren Eltern an die französische Riviera, um endlich mal richtig auszuspannen. Sie will sich hier von ihrer letzten, gerade gescheiterten Beziehung erholen. Jen ahnt nicht, dass ihr ausgerechnet in Nizza der Mann ihrer Träume begegnet. Drei Jahre später sind Jen und Spencer Aimes (Ashton Kutcher) glücklich verheiratet und führen in einem idyllischen, amerikanischen Vorort eine bürgerliche Ehe. Ausgerechnet an Spencers 30. Geburtstag erfährt Jen die gesamte Wahrheit über ihren lieben Ehemann: Der arbeitete früher als Auftragskiller. Als er Jen kennenlernte, hängte er seinen Job an den Nagel. Nun ist ihm sein ehemaliger Boss auf der Spur und will ihn für einen Auftrag erneut rekrutieren. Allerdings sind Spencer auch so ziemlich alle amerikanischen Profikiller auf den Fersen, denn auf seinen Kopf wurde ein Preisgeld von einer Million US-Dollar ausgesetzt. Jen muss diese Info erst einmal verdauen. Viel Zeit hat sie aber nicht, denn das Paar gerät von einer Schießerei in die nächste.

Kritik

Katherine Heigl und Demi Moores Göttergatte Ashton Kutcher bilden in "Kiss & Kill" sicherlich nicht das neue Kinotraumpaar. In der rasant inszenierten Actionkomödie von Robert Luketic harmoniert das Duo aber überraschend gut. Man kann solche Filme nun in allen Einzelheiten analysieren und auseinander nehmen, doch lohnt sich das in diesem Fall? Eher nicht.

"Kiss & Kill" ist weder mit Thrillern von Alfred Hitchcock noch Actionabenteuern á la James Bond vergleichbar, sondern eine heitere, amüsante und rasante Actionkomödie mit einem passablen Darstellerduo. Heigl überzeugt als toughe und glücklicherweise wenig hysterische Ehefrau, die erst mal verdauen muss, dass ihr Mann früher hauptberuflich gemordet hat. Selbst Kutcher, der bislang alles andere als durch die hohe Schauspielkunst aufgefallen ist, kann durchaus überzeugen. Das Beste an der ganzen Sache ist, dass sich weder die Geschichte noch die Schauspieler ernst nehmen, sondern einfach nur Spaß verbreiten. Und seien wir ehrlich, Ernsthaftigkeit hätte man Kutcher sowieso nicht abgenommen. Hinterfragt man also weder die bekannte Story noch das voraussehbare Ende, sondern lässt man sich auf einen recht oberflächlichen Film ein, so sorgt "Kiss & Kill" für einen unterhaltsamen Kinoabend.

Kiss & KillInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
Kiss & Kill

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0  (1 User) 6,0 (Filmreporter)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie

Wer hätte gedacht, dass Ashton Kutcher mal durch schauspielerische Fähigkeiten von sich reden macht. Tatsächlich überzeugt er in der kurzweiligen und rasanten Actionkomödie... mehr
© 2014 Filmreporter.de