Stage Beauty - 2004 - FILMREPORTER.de
Stage BeautyInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsInterviewDVDsbewerten

Film: Stage Beauty

OriginaltitelStage Beauty
GenreDrama
Land & Jahr Großbritannien/Deutschland/USA 2004
Kinostart    29.09.2005 (Senator Film Verleih)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 110 min.
RegieRichard Eyre
DarstellerBilly Crudup, Claire Danes, Rupert Everett, Tom Wilkinson, Zoe Tapper, Richard Griffiths
Links IMDB

Inhalt

"A woman playing a woman? Where's the trick in that?" fragt Ned Kynaston (Billy Crudup), einer der berühmtesten Frauendarsteller des 17. Jahrhunderts. Vor allem seine Desdemona-Darstellung in Shakespeares "Othello" verschafft ihm große Berühmtheit. Neds Starkult verblasst jedoch schlagartig, als König Charles II (Rupert Everett) Frauen das Schauspielen auf öffentlichen Bühnen gestattet. Angestoßen wurde diese Entwicklung von Neds Garderobiere Maria (Claire Danes), die heimlich auf einer kleinen Bühne die Desdemona spielt. Das ist der Anfang vom Ende von Neds Karriere. Nachdem sich alle von ihm abgewandt haben, ist es Maria, die ihn aufzufangen versucht. Doch für Ned ist die Darstellung von Frauenrollen mehr als eine berufliche Herausforderung. Es ist eine stetige Gratwanderung zwischen Rolle und Identität, die Suche nach der eigenen sexueller Orientierung.

Kritik

Frauen auf der Bühne zu einer Zeit, in der Volk und Klerus dies noch als Sünde verdammten - das kennt der Zuschauer bereits aus "Shakespeare In Love". Während John Madden die Liebesgeschichte in den Vordergrund stellt, geht "Stage Beauty" darüber hinaus. Die Folgen künstlerischer Neuerungen, bei denen es immer auch Verlierer gibt, althergebrachte Rollenbilder von Mann und Frau und die Suche nach sexueller Identität ist beispielhaft an Ned Kynastons Schicksal herausgearbeitet. Eingebettet hat Richard Eyre diese Problematik in eine zarte Liebesbeziehung, in der die Protagonisten ihre sexuellen Unsicherheiten überwinden müssen. Billy Crudup liefert eine überzeugende Darstellung des androgynen, egozentrischen und zugleich zutiefst verunsicherten Ned. Man sieht gern darüber hinweg, dass die naturalistische Spielweise, wie sie in der Theateraufführung im Film praktiziert wird, im 17. Jahrhundert auf Englands Bühnen noch unbekannt war. "Stage Beauty", von Robert De Niro mitproduziert, ist ein schöner Film, der ironische Untertöne bereit hält und über ein großartiges Schauspielerensemble verfügt. Man muss sich nicht immer exakt an historische Fakten halten, um ein Gefühl für diese spannende Epoche zu bekommen.

Stage Beauty

Bewertung abgeben

Bewertung
9,0  (2 User) 7,0 (Filmreporter)

Meinungen

Auf Leben und Tod
Der Vergleich mit ’Shakespeare in Love’ geht in Ordnung. Zeitlich etwas später angesiedelt, üppig ausgestattet und mir tollen Schauspielern kann er dem Vorbild durchaus... mehr
10.08.2009 20:44 Uhr - 8martin

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Interview

Rupert Everett in: Stage Beauty

Ich höre auf

Um Charakterschauspieler Rupert Everett ist es still geworden. Anstatt sich auf der Leinwand zu zeigen, jettet er um die Welt, schreibt seine Biographie und... weiter
Stage BeautyInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsInterviewDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de