Remember Me - 2010 - FILMREPORTER.de
Remember MeInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
© Concorde Filmverleih

Film: Remember Me

OriginaltitelRemember Me
AlternativMemoirs
UntertitelLebe den Augenblick
GenreDrama
Land & Jahr USA 2010
Kinostart    25.03.2010 (Concorde Filmverleih)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 113 min.
RegieAllen Coulter
DarstellerRobert Pattinson, Pierce Brosnan, Emilie de Ravin, Chris Cooper, Martha Plimpton, Lena Olin
Links IMDB

Inhalt

Vor einigen Jahren hat sich sein Bruder das Leben genommen und Tyler (Robert Pattinson) hat diesen Schock noch immer nicht überwunden. Die Beziehung zu seinem Vater Charles (Pierce Brosnan) beschränkt sich auf kühle, einsilbige Gespräche. Tyler hat sich völlig in seinen Schmerz vergraben, vom Selbstmitleid ist er total blockiert. Die Vorlesungen an der Uni besucht er eher aus Langeweile denn aus wissenschaftlichem Interesse. Eines Nachts gerät er auch noch in eine Schlägerei. Um seinem Vater eins auszuwischen, nimmt er die Schuld auf sich und wird von Polizist Neil Craig (Chris Cooper) ziemlich unsanft verhaftet. Tylers Kumpel Aidan (Tate Ellington) findet heraus, dass dessen Tochter Ally (Emilie de Ravin) mit Tyler die Vorlesungen besucht. Anfangs ist es nur ein Spiel, doch dann erfährt Tyler, dass Ally genauso unter ihrer Vergangenheit leidet wie er. Die beiden verlieben sich ineinander. Hat das Paar eine Chance, glücklicher zu werden?

Kritik

Die Entscheidung, die Rolle des rebellischen, um die Zuneigung seines abwesenden Vaters kämpfenden jungen Mannes mit Robert Pattinson zu besetzen ist sicher einer der Glücksfälle des Films. Die Rolle Tylers weckt Assoziationen an die von James Dean verkörperten Figuren in "... denn sie wissen nicht, was sie tun" und "Jenseits von Eden". Die Körperlichkeit Pattinsons, sein lässiges, unkonventionelles, leicht verwegenes Erscheinungsbild, seine Art zu schauspielern, die sich nicht selten durch objekthafte Attribute ausdrückt (etwa das Rauchen einer Zigarette) - das alles erinnert an die Schauspielkunst James Deans. Man könnte meinen, Allen Coulter hatte diese Assoziationskette im Sinn und entschied sich bewusst, den aufstrebenden jungen Pattinson für die Rolle zu besetzen. Dessen bisheriges Repertoire (etwa "New Moon - Biss zur Mittagsstunde") entspricht eigentlich nicht diesem Rollenmuster.

Positiv an Coulters zweitem Spielfilm - der sich bislang vor allem als Regisseur diverser US-Erfolgsserien profilieren konnte ("Die Sopranos") - ist der Mut zu einer losen, ungezwungenen Erzählweise. "Remember Me" unterliegt keiner stringent aufgebauten Dramaturgie, sondern ist so diffus, wie die ihn begleitende, stets präsente Musik. Und doch stellt sich beim Zuschauer zu keinem Zeitpunkt Langeweile ein. Zu sehr nimmt er am Schicksal der Protagonisten Anteil oder erfreut sich an den vielen reizvollen Details, für die sich die Erzählung ausgiebig Zeit nimmt. Gänzlich hingerissen sein wird er vor allem vom Schluss, dessen opernhaft-überwältigender Inszenierung und dem überraschenden Einfall im Finale er sich nur schwer entziehen kann.

Remember Me

Bewertung abgeben

Bewertung
7,8  (5 User) 7,0 (Filmreporter)

Meinungen

Robert Pattinson und Emilie de Ravin stellen glaubwürdig zwei junge Menschen da, die sich durch Erlebnisse in ihrer Vergangenheit verbunden fühlen, mit der Gegenwart kämpfen... mehr
02.05.2013 12:18 Uhr - Christina_Christina
Nicht der Knaller
Die Story ist mies, das muss man schon ehrlich sagen. Besonders die erste Hälfte, in der sich die beiden kennenlernen, ist sehr klischeehaft und furchtbar. In der zweiten... mehr
22.08.2012 15:26 Uhr - Jolla
Remeber Me
Ein klasse Drama. Ich muss zwar bemängeln, dass die Storyline an sich nicht sehr überraschend ist und das man es häufig gesehen hatte, aber das Ende war doch überraschend,... mehr
17.08.2012 13:41 Uhr - juno

Amazon

Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie

Als moralisch korrekter Vampir hat er sich in die Herzen vieler weiblicher Teenies gespielt. Dass er auch anders kann, will Nachwuchsstar Robert Pattinson mit "Remember Me" zeigen. mehr
Remember MeInhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailersGalerieDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de