Filmreporter-RSS

Die Blindgänger

Originaltitel
Die Blindgänger
Genre
Drama
 
Deutschland 2003
 
88 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
28.10.2004 ( D | CH ) bei MFA+ Film Distribution
 
 
Regie
Bernd Sahling
Darsteller
Ricarda Ramünke, Martin Thaler, Pauline Knof, Gennadi Vengerov, Renate Cyll, Karl-Fred Müller
Homepage
http://www.mfa-film.de/php/film.php?F...
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
1 6,0(Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Die BlindgängerMFA+ Filmdistribution
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsDVDsbewerten

Story einer außergewöhnlichen Freundschaft

Marie und Inga lieben die Musik. Sie leben in einem Internat und wollen Mitglied in einer Schülerband der Stadt werden und so an einem Fernseh-Wettbewerb teilnehmen. Das einzige Hindernis: Sie sind blind. Im Internat bewegen sie sich frei und gehen sicher ihren Weg. Die Welt draußen verlangt ihnen viel Mut ab. Sie haben gelernt, dass sie keinem Sehenden ("Gucki") trauen sollten. Die können zwar sehen, sind für das Wesentliche jedoch blind. Die beiden Mädels sind talentiert, stoßen jedoch bei den Guckis oftmals auf Ablehnung. Doch dann kommt Schwung in das Internat. Denn Herbert, der junge Russlanddeutsche versteckt hier vor der Polizei. Er hat vor, wieder zurück nach Kasachstan zu gehen. Sein Hindernis: 500 Euro. Das ist der Preis, den er einem LKW-Fahrer für die Mitnahme zahlen soll. Marie entdeckt den Ausreißer als erstes und freundet sich mit ihm an. Sie will ihm helfen und zusammen mit Inga wollen sie Straßenmusik machen und so das nötige Geld sammeln. Dafür müssen sie dem Gucki vertrauen. Dann werden ihnen die erarbeiteten Einnahmen gestohlen und die Polizei rückt auch immer näher.


Ein sehr feinfühliges Bild über die erste Liebe, den Mut eigene Wege zu gehen und das Erwachsenwerden. Die Welt einmal ganz anders sehen. Regisseur Bernd Sahlingzeigt nicht nur eine außergewöhnliche Freundschaft, sondern auch, das jeder Mensch seinen Weg gehen muss, egal wie er sich gestaltet. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Filmpreis in Gold 2004 als Bester Kinder- und Jugendfilm zeigt er, worauf es wirklich ankommt: an Träume festhalten, nicht aufgeben und den eigenen Weg finden. Manchmal sind die Sehenden blind. Das besondere an "Blindgänger" ist auch, dass die Hauptdarsteller ein stark eingeschränktes Sehvermögen besitzen.
Die BlindgängerMFA+ Filmdistribution
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de