Filmreporter-RSS

Die Stimme des Terrors

Originaltitel
Sherlock Holmes and the Voice of Terror
Alternativ
Sherlock Holmes Saves London (Arbeitstitel)
Genre
Krimi
 
USA 1942
 
65 min
Medium
Kinofilm
Regie
John Rawlins
Darsteller
John Rogers, Gavin Muir, Alec Harford, Mary Gordon, Herbert Evans, Leslie Denison
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
3,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Die Stimme des Terrors GB-Plakat
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs wird die Bevölkerung von Großbritannien durch eine mysteriöse Radiostimme in Angst und Schrecken versetzt. Die Stimme kündigt Terroraktionen an, die kurze Zeit später Wirklichkeit werden. Viele Menschen sind fallen den Anschlägen zum Opfer. Sind die Nazis für die Verbrechen verantwortlich? Die britische Regierung und die Spionageabwehr sind ratlos. Sie bitten Privatdetektiv Sherlock Holmes (Basil Rathbone) und seinen Assistenten Dr. Watson (Nigel Bruce) um Hilfe. Holmes vermutet einen größeren Plan hinter den Verbrechen. Kurze Zeit später wird ein Mann durch einen Messerwurf ermordet. Bevor er stirbt kann er sich noch in die Wohnung von Holmes schleppen. Der Name "Christoph" ist das letzte Wort, welches er sagt. Der Detektiv und Watson suchen im Londoner Hafen nach weiteren Spuren. Währenddessen kommt eine neue Nachricht von der "Stimme des Terrors": Sie sagt voraus, dass in Kürze eine Vielzahl von Bombern eine Flammenhölle in London verursachen würden.


Nach "Der Hund von Baskerville" und "Die Abenteuer des Sherlock Holmes" ließen Basil Rathbone und Nigel Bruce ihre Rollen in Radiohörspielen weiter leben. Diese waren so erfolgreich, dass Universal entschied, weitere Fälle des berühmten Detektivs zu verfilmen. Dabei setzten sie auf eine zeitliche Neuordnung. Während der Privatdetektiv bis dato wie in den Romanen üblicherweise in der spätviktorianischen Ära ermittelte, wurde er nun in die Gegenwart des Jahres 1942 versetzt. Erstmals gab es Autos, Flugzeuge sowie Telefone und Mikrofilm. Gleichzeitig jagte Holmes erstmals keine normalen Verbrecher, sondern die Nazis. Der Einsatz von Sherlock Holmes in einem Propagandafilm wirkt völlig deplaziert. Einige klassische Versatzstücke des Detektivs und Watson werden zwar charaktergerecht in Szene gesetzt, jedoch aus ihrem eigentlichen Umfeld gerissen. Die klassische Detektivfigur wird in einem langweiligen Fall somit zu einer Ikone des Widerstands hochstilisiert, die zu Recht von Fans abgelehnt wurde.
Die Stimme des TerrorsKoch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de