BFilm Verleih
Nacht vor Augen

Nacht vor Augen

Originaltitel
Nacht vor Augen
Regie
Brigitte Bertele
Darsteller
Hanno Koffler, Petra Schmidt-Schaller, Bruno Cathomas, Maxim Mehmet, Yvo Rene Scharf, Angelika Gersdorf
Kinostart:
Deutschland, am 09.10.2008 bei b.film Verleih
Genre
Drama
Land
Deutschland
Jahr
2008
FSK
ab 12 Jahren
Länge
91 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
10,0 (1 User)
Drama über das Leben nach einem Kriegseinsatz
Der 25-jährige Bundeswehrsoldat David (Hanno Koffler) kehrt nach seinem Afghanistan-Urlaub in seine Heimatstadt im Schwarzwald zurück. "Mein lieber David hat in Afghanistan einen Attentäter festnehmen lassen und damit 22 Soldaten das Leben gerettet", verkündet seine Freundin Kirsten (Petra Schmidt-Schaller) auf der Willkommensparty stolz. Doch dies ist nur die "schöne" Seite von Davids Friedenseinsatz. Nacht für Nacht erlebt der Alptraum, den er während der Mission erlebt hat, wieder. Der junge Mann wird zum Bettnässer und kann auch die Zweisamkeit mit Kirsten nicht genießen. Die Spiele mit seinem 8-jährigen Bruder Benni (Jona Ruggaber) arten zudem manchmal aus: schließlich will David dem Kleinen die harte Realität zeigen. Langsam realisiert Kirsten, dass ihr Freund sich verändert hat, dass ihm das Idyll der liebevoll eingerichteten gemeinsamen Wohnung nicht zur Ruhe bringen will. Die grauenvollen Details seines Einsatzes gibt David nicht preis, keiner kann seine schwere Last mittragen.
Mit ihrem Drama knüpft Regisseurin Brigitte Bertele an die Debatte über die Entsendung deutscher Bundeswehrsoldaten nach Afghanistan an. Die schwierige Kommunikation mit der Familie und die Verarbeitung des Geschehenen bilden den Kern der Fragestellung. Nach dem Schauspielstudium in Ulm, New York und Moskau wechselte die Regisseurin nach Baden-Württemberg, wo sie Dokumentarfilmregie abschloss. "Nacht vor Augen" ist ihr Spielfilmregiedebüt. Drehbuchautorin Johanna Stuttmann lässt ihre persönlichen Erfahrungen in den Script einfließen. Ein Bekannter der Autorin kam nach dem Kosovo-Einsatz verstört nach Deutschland zurück. In der Hauptrolle ist der junge Schauspieler Hanno Koffler zu sehen. Seine Leistung des traumatisierten Soldaten wurde mit dem Preis vom Durban International Film Festival 2008 gewürdigt. Der Film wurde auch im Forum der Berlinale 2008 gezeigt.
Tzveta Bozadjieva, Filmreporter.de
Brigitte Berteles schwieriges Erstlingswerk
Brigitte Bertele hat es sich mit ihrem Spielfilmdebüt nicht leicht...
Berlinale
Nacht vor Augen
2022