AlleAlle
it works Medien
AlleAlle

AlleAlle

Originaltitel
AlleAlle
Alternativ
Ich bin dir gut, Fläming (Arbeitstitel) Alle Alle (Schreibweise)
Genre
Komödie
Land /Jahr
Deutschland 2007
 
92 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
10.07.2008 ( Kino Deutschland ) bei It Works!
Regie
Pepe Planitzer
Darsteller
Olaf Kaiser, Eberhard Kirchberg, Sophia Längert, Ronny Marzillier, Martin Otting, Sebastian Tyroller
Homepage
http://www.allealle.de http://www.allealle.de
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDs
Stilles Märchen über Freundschaft und Solidarität
Eigentlich wollte der geistig behinderte, aber durchaus selbstständige Hagen (Eberhard Kirchberg) seinen Onkel besuchen. Doch dann trifft er auf einer einsamen Landstraße auf den betrunkenen Dohmühl (Milan Peschel). Die große Statur und die Kraft des fremden Mannes imponieren diesem. Er lädt Hagen ein, bei sich zu übernachten. Diese Begegnung ändert das Leben beider Männer. Denn langsam wird dem arbeitslosen und ständig besoffenen Gerüstbauer klar, dass er es nicht mit einem Helden der Nachbarschaft, sondern mit einem Behinderten zu tun hat und will ihn so schnell wie möglich wieder loswerden. Hinzu kommt die eben erst aus dem Gefängnis entlassene Ina (Marie Gruber), die im seit 30 Jahren leerstehenden Haus ihrer Mutter auf die beiden Männer trifft. Nach anfänglichen Schwierigkeiten erkennt Dohmühl die Vorzüge des Zusammenlebens. Es entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen dem ungleichen Trio.
Pepe Planitzers zweiter Spielfilm basiert lose auf Oliver Bukowskis Roman "Burnout". Mit Hilfe einer einfachen Erzählstruktur und kongenialen Schauspielern gelingt dem Regisseur ein Märchen über Freundschaft, Solidarität und Liebe. Wenig Worte, dafür umso eindrucksvollere Bilder gewähren einen Eindruck in ein eigentlich tristes Leben. Der Film zeigt, dass selbst in der ausweglosesten Situationen Mut und die Hoffnung nicht fehl am Platz sind. Planitzer beschreibt seine Motivation für den Film mit folgenden Worten: "Es hat mich interessiert, was passiert, wenn jemand, der selbst kaputt ist und in einer materiell ausweglosen Situation steht, Verantwortung für einen anderen übernimmt." Der mit geringem Budget realisierte Film - Hauptdarsteller Milan Peschel verlangte etwa kein Honorar für seine Arbeit - wurde auf der Berlinale 2007 in der Sektion deutsches Kino gezeigt und positiv aufgenommen.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
AlleAlle
it works Medien
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDs
2021