City of Lost Souls

City of Lost Souls

Originaltitel
Hyôryuu-gai
Regie
Takashi Miike
Darsteller
Sebastian DeVicente, Terence Yin, Atsushi Okuno, Akira Emoto, Eugene Nomura, Marcio Rosario
Kinostart:
Deutschland, bei
Genre
Action, Drama
Land
Japan
Jahr
2000
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Die Chinesin Kei (Michelle Reis) lebt in Japan als illegale Einwanderin. Eines Tages wird sie von der Polizei geschnappt und ins Gefängnis verfrachtet. Doch ihr Geliebter, der Japan-Brasilianer Mario (Teah) befreit sie bald aus der unglücklichen Lage. Verfolgt von der Justiz müssen die beiden schleunigst aus Japan verschwinden. Nach Marios Plan will das Paar mit gefälschten Pässe die Grenzen passieren um den Nachstellungen der Behörden zu entgehen. Doch fehlt dem Paar dafür das nötige Kleingeld. Also überfallen sie eine ebenso reiche wie berüchtigte Gangsterbande und rauben ihnen einen - wie sie meinen - mit reichlich Yen gefüllten Koffer. Leider befinden sich in dem Gepäckstück nicht die dringend benötigen Kröten, sondern vielmehr eine beachtliche Menge Drogen. Jetzt sitzt das kriminelle Liebespaar erst einmal in Japan fest. Nicht nur die Polizei ist ihnen dicht auf den Fersen, auch eine der gefährlichsten Verbrecherorganisationen des Landes wollen ihre Ware zurück haben. Hätten sie sich doch bloß nicht mit den Banditen angelegt!
Das actionreiche Gangstermovie bietet neben dem Haupterzählstrang zahlreiche Nebenplots. Regisseur Takashi Miike ist international durch die Psychothriller "Audition" und "Dead or Alive" bekannt geworden.
Viola Wich/Filmreporter.de
2022