Alive
Fabio Montale

Fabio Montale

Originaltitel
Fabio Montale
Regie
José Pinheiro
Darsteller
Laure Killing, Michel Albertini, Alain Delon Jr., Arnoldo Foà, Yves Michel, Marc Samuel
Kinostart:
Deutschland, bei
Genre
TV-Mehrteiler
Land
Frankreich
Jahr
2001
Länge
90 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Gealterter Charmeur Alain Delon wieder in Action
Als Kinder waren Fabio, Ugo und Manu die besten Freunde. Doch ein tragischer Unfall brachte sie auseinander. Fabio Montale (Alain Delon) lernt aus seinen Jugendsünden und wird Polizist. Doch Manu und Ugo bleiben auf der Seite des Verbrechens. Als Jahre später Ugo ermordet aufgefunden wird, treffen die beiden Überlebenden des Trios wieder aufeinander. Seine Pflicht und die tiefe Verbundenheit seines Jugendfreundes verwirren den Polizisten. Zudem geht ihm ein anderer aktueller Mordfall unter die Haut. Die Freundin seines Kollegen Peyrol (Cédric Chevalme) - Leila (Kahena Saighi) wurde brutal vergewaltigt und ermordet. Montales Ermittlungen führen ihn zur Mafia. Zusammen mit seinem Partner Loubet (Eric Defosse) bohrt er weiter: auch seine ehemalige Freunde scheinen in das Komplott verwickelt zu sein. Korrumpierte Polizisten und Mafia-Bosse erschweren die Ermittlungen. Und all das so kurz vor Montales Ruhestand...
Im Vorfeld der Produktion sorgte die Besetzung Alain Delons für Aufruhr. Der französische Bestseller-Autor Jean-Claude Izzo, der die Romanvorlage lieferte, machte keinen Hehl aus seiner progressiven politischen Überzeugung. Nun sollte Alain Delon, der eher dem rechten Lager zugetan ist, die Hauptrolle übernehmen. Diese Kontroverse hat den Einschaltquoten nicht geschadet. Zwölf Millionen Zuschauer verfolgten 2002 die erste TV-Ausstrahlung. Die Romanverfilmung kombiniert geschickt die persönliche Erzählung des kurz vor der Pension stehenden Kommissars Fabio Montale und die spannende Lösung seiner Kriminalfälle. Sie weisen leider keine besondere Orginalität auf: ein unschuldiges Mädchen fällt den Machenschaften der Mafia zum Opfer. Der Thriller fällt und steht mit Alain Delons Spiel. Der Franzose verkörpert den gealterten Polizisten sehr authentisch. Überzeugend gibt er die Zweifel seiner Figur wieder. Dazu ist der Frauenschwarm sehr lässig im schicken Anzug unterwegs. Ein goldener Kreuz, das offene Hemd und die dunkle Brille fallen aus dem Rahmen der Polizeiuniform und erinnern an Fabio Montales dunkle Vergangenheit. Optisch hat die Miniserie auch anderes zu bieten. Aufnahmen von Marseille und eine geschickt eingesetzte Dosis Dynamik machen den Dreiteiler zu einer angenehmen Unterhaltung.
Tzveta Bozadjieva, Filmreporter.de
Alive
Fabio Montale
2023